Montag, 29. Oktober 2012

Indoor Beschäftigung


Warten auf die nächste Aufgabe


Da ich die letzte Woche bedingt durch meine Kreuzschmerzen nicht viel machen konnte, mussten auch die Hunde anders ausgelastet werden. Zum Glück haben wir ja unser Hundezimmer ;)

Aus früheren Zeiten gibt es ein Zimmer im Haus mit einem separaten Eingang, das nur für unsere Hunde eingerichtet ist. Als unsere alte Hündin inkontinent wurde, konnten wir Sie nicht im ganzen Haus lassen, wenn wir mal weg mussten. So blieben die Hunde in Ihrem Zimmer – das konnte ich leicht reinigen. 

Auch heute noch finde ich es toll, diesen Raum zu haben. Die Hunde sind zwar heute selten alleine in Ihrem Zimmer (es sei denn, dass Wetter war sehr schlecht und sie müssen trocknen), aber jeder unserer Spaziergänge beginnt und endet dort. In diesem Zimmer ist alles, was ich für die Hunde brauche und auch meine Jacken und Schuhe für die Spaziergänge.

Außerdem gibt es dort eine Indoor-Hundehütte mit Beschäftigungsfunktion (Rampen, Tunnel, begehbares Dach), einen Sessel, Teppiche und viele Spielsachen. Wenn es mir nicht so gut geht, dann kann ich die Hunde dort gut beschäftigen und auslasten. Damon freut sich, wenn er die Rampen und Tunnel rauf- und runterrennen kann, Laika mag die Nasenarbeit und Suchspiele besonders. 

Laika muss die Schüssel anheben!
Damon ist schon mal durch den Tunnel aufs Hüttengedach gerannt

Kommentare:

  1. Hallo Damon und Laika,
    wir haben euch bei der coolen Socke gefunden und haben jetzt mal in eurem Revier geschnüffelt. Es gefällt uns prima hier und eure Indoorhütte muss ja der Knaller sein. So ein Ding könnten wir auch gebrauchen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Emma und Lotte,

      bei Euch sieht es aber auch nett aus (besonders Euer Päckchen mit den Leckerchen für Euch). Wenn ich Zeit habe, dann mache ich mal ein Bild von der kompletten Hütte!

      Grüsse, Isabella mit Damon und Laika

      Löschen