Montag, 22. April 2013

Hunde umständehalber vorübergehend abzugeben ;)

Fellknäule
Ich glaube, die Überschrift ist selbsterklärend - zumindest für die Besitzer von Hunden mit viel Unterwolle ;)
Besonders morgens kommt mir das immer wieder in den Sinn - eine schöne Urlaubspension für die Hunde, bis der Fellwechsel vorbei ist! Bei Laika haben sich zur Untermiete etliche Meerschweinchen und Angorakaninchen eingenistet ... zumindest bürste ich so viel Fell mehrmals täglich aus ihr raus. Ich habe schon kontrolliert - die Füllung ist es nicht ;)

Kleinere Fellknäule
Selbst Damon kann sich nicht beherrschen und spendet auch mehrmals täglich Fell für bedürftige Nackthunde (wir kennen nur leider keine).

Am schlimmsten ist es, wenn die restlichen Fellbüschel im Wohn- und Esszimmer kleine konspirative Haufen bilden und dem Staubsauger ausweichen. Ohne Hundehaare geht bei uns im Moment nichts - Sofa, Fußboden, Kleidung. Ich habe das Gefühl unser Staubsauger ist im Dauereinsatz. Kaum ist das eine Zimmer fertig, geht es im Nächsten schon weiter. Besonders schlimm ist es, wenn die beiden spielen. Damon hat dann oft richtige Fellknäule im Maul - beim Spielen einfach "gepflückt" ;)

Naja, irgendwann hört auch der Fellwechsel auf - dann wird alles wieder gut!

Kommentare:

  1. ...die Füllung ist es nicht ...

    Ha ha ha, bist du sicher ? :-)

    Liebe Knuffer - Bente

    Bei einem Terrier fällt dieses Problem weg - wenigsten etwas bei den Sturköpfen :-)
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz sicher bin ich mir nicht ... das Zeug ist überall ;)
      Damon ist ja auch Teil-Terrier ... leider ist er der haarige Teil ;)

      Ich beneide Dich um Bente (vorübergehender Anfall - legt sich nach dem Fellwechsel wieder)!

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  2. Dein Hundi sieht auf dem ersten Foto allerdings schon recht stolz aus
    wegen der Menge seiner Haare :-)

    *grins* das erinnert mich auch an Shaggy´s Zeit wo er noch Unterwolle hatte und
    beim Fellwechsel sah unsere Wohnung durch die glatten Fussbodenbeläge aus wie eine
    verlassene Westernstadt bei Wind, weil die Knäuel durch die Wohnung wehten...

    Wir hatten auch den Furminator, tolles Teil, aber die Fellspende war trotzdem
    uuuunendlich :-)

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Astrid,

      wir hatten eigentlich immer Hunde mit viel Unterwolle, aber irgendwie bin ich in diesem Jahr echt leicht genervt ;) Der Vergleich mit der verlassenen Westernstadt ist super!

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  3. Richtig nervig ist es, wenn man gerade die Wohnung von Haaren befreit hat und der Hund um die Ecke kommt, sich kurz kratzt und alles wieder voll mit Haaren ist ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist die Zeit in der mir ein Hund reichen würde ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  4. Also ! Mein Frauchen wäre froh, sie hätte so viel Haare von mir. Sie möchte nämlich entweder selbst (glaubtsiejaselbernicht) oder bei TIERKUNST eine Kette oder dergleichen herstellen lassen. Und dazu braucht man F E L L. Jepp. So einfach ist das.
    In diesem Falle natürlich meines. Und das geb ich nur unwillig her. Immerhin haben wir erst April und der Winter könnte zurück kommen. Soll ich etwa frieren ????

    Also Leute: s a m m e l n !

    War der Rat nun gut ?????

    Grüßle ;-)))))
    Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon einige Ketten, Anhänger und ähnliches gefilzt. Sogar schon große Bälle für die Hunde (aus ihrem eigenen Fell).
      Aber der Rat war gut ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  5. Emma und Lotte haaren auch so furchtbar. Lotte wird nun täglich von mir gebürstet. Danach steht sie auf, schüttelt sich und schon fliegt das Fell wieder durchs Zimmer. Schlimmer finde ich aber Emma´s Fell. Dieses kurze Beaglefell ist so borstig und muss irgendwo Widerhaken haben. Es steckt einfach überall ganz fest drin. In Decken und Kissen und in der Kleidung. Es piekt sich überall durch. Naja, auch diese Zeit geht irgendwann mal vorbei.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir das mit dem Beaglefell gut vorstellen - Damon hat auch eher Borsten ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  6. Wie wäre es mit einer Schur wie bei den Schafen *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir mussten Laika ja einmal scheren lassen (wegen ihrer Demodikose) - nie wieder! Sie ist ja ein "Panik-Hund" und es hat ewig gedauert - wäre zu viel Stress für Laika.
      Wenn es nicht so wäre, dann würde ich es wahrscheinlich auch machen ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  7. Taliska müsste theoretisch nackig sein , soviel wie sie verliert und wir rausbürsten und diverse Fellknäule die sich in die hintersten Ecken sämtlicher Räume verstecken , unglaublich ...

    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin fest davon überzeugt, dass Laika über Nacht das Fell "nachzüchtet" - wie auch immer sie das macht! Ich würde es gerne herausfinden und dann als Wundermittel für Männer mit Haarausfall verkaufen ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen