Dienstag, 6. August 2013

Abenteuerliche Blog-Pause

Party auf Hundeart - hätten wir gerne gehabt :)

Wir wollten einiges machen: eine Party feiern, Tagesausflüge, einen Tag am See verbringen und  Laika doch noch mit dem Wasser vertraut machen, Bekannte mit einem jungen Border-Collie besuchen und vieles mehr - das meiste haben wir gelassen!

Das erste Pausen-Wochenende startete mit einer tollen Party ... einer von uns ist nämlich ein halbes Jahrhundert alt geworden (und ich war es nicht). Freunde, leckeres Essen vom Grill , tolles Sommerwetter! Es fing richtig gut an.

Dann kam unser erstes "Abenteuer" - Samstag

Unsere Abendrunde - nicht zu lang, es war ja warm und das Haus war voller Gäste. Kaum wieder daheim benahm sich Laika schon merkwürdig. Sie hechelte total viel und wollte in den Garten ... bei so vielen Menschen auf der Terrasse seltsam. Ich ließ sie runter. In diesem Moment startete der Nachbar sein Auto ... mit einer Fehlzündung. Es gab einen riesen Knall und Laika sprang total geschockt wieder auf die Terrasse - sah mich an und zitterte und hechelte.

Ich ging mit ihr ins Haus und runter ins Hundezimmer - dem kühlsten Raum im ganzen Gebäude. Laika legte sich sofort flach hin. Ein Blick auf die Schleimhäute zeigte mir den Ernst der Lage. Ich machte Handtücher nass und bedeckte Laika damit. Dann füllte ich einen Eimer mit Eiswasser und beträufelte damit immer wieder die Handtücher. Nachdem sie ein paar mal Schaum erbrochen hatte schien sie etwas ruhiger zu werden. Ich holte mir ein Fieberthermometer und kontrollierte die Temperatur - zum Glück "nur" 39,9°C!
Nach einigen Minuten sank die Temperatur auf 38,5°C und ich nahm die Handtücher ab und bot Laika aus der holen Hand kleine Schlucke Wasser an.

Auch später war die Abkühlung noch sehr willkommen

Erst nach über einer Stunde war Laika wieder so munter, dass Sie mit nach oben wollte. Die Handtücher nahmen wir mit und Laika hat es noch eine ganze Zeit lang genossen, immer mal wieder gekühlt zu werden. Auch unsere Gäste hatten sich Sorgen gemacht und waren froh, als Laika wieder im Wohnzimmer lag.

Am nächsten Tag ging es ihr wieder richtig gut - trotzdem war ich natürlich extrem vorsichtig :) Ich wollte mit Laika sowiese am Montag zu unserem Tierarzt, da sie seit einigen Tagen immer mal wieder leicht humpelte - besonders nach dem Aufstehen. Dann sollte er auch gleich mal den Rest überprüfen!



An der Formulierung habt ihr sicher schon gemerkt ... ich bin am Montag nicht mit Laika zum Arzt, sondern kam erst am Freitag dazu.

Und das zweite "Abenteuer" folgt sogleich - Montag

Denn am Montag kam das nächste (und langwierigste) "Abenteuer". Ich will hier nicht zu ausführlich werden, denn das erlebten nicht die Hunde, sondern mein Mann. Ich nenne daher nur ein paar Stichwort: Ehemann, Holzstücke spalten, Axt, Hand, verletzte Sehnen, Operation und  tägliche Fahrt ins Uniklinikum Gießen . Damit waren unsere Pläne dann ganz durcheinander. Ich telefonierte nur mit unserem Tierarzt und gab Laika nach Rücksprache mit ihm Traumeel Tabletten.



Das nächste "Abenteuer" - Mittwoch


Da wir ja immer wieder morgens nach Gießen fahren mussten, nahm ich bei sehr frühen Terminen auch die Hunde mit - einfach um mal einen anderen Spazierweg zu nutzen. Am Mittwoch kam uns bei dieser Morgenrunde ein friedlich aussehender, Herrchen- und Leinenloser Schäferhund-Mix entgegen. Ich wollte die Hunde nicht toben lassen (wegen Laikas Humpeln) und versuchte einfach an dem Kerl vorbei zu gehen. Aber so auf 3 Meter sah er schon nicht mehr so friedlich aus und zeigt ein ausgesprochen gut entwickeltes Gebiss:( Also versuchte ich ihn körpersprachlich weg zu drängen - das passte dem Schäferhund-Mix überhaupt nicht und ich hatte ganz schnell seinen Gebissabdruck in meinem Oberschenkel. Schmerz, dadurch Ablenkung, Damon verlor die Contenance und der Schäferhund-Mix hatte Damon-Zahnabdrücke im Knöchel! Kurzer Tumult, schreiende Hunde, fliegendes Fell, brüllendes Frauchen - endlich auch ein flüchtender Hund. Da sah ich es: Blut an meiner Hand. Eine kurze Prüfung ergab, mein Blut war es nicht. Damon untersucht und die blutende Stelle gefunden. Kleines Loch im Hinterschenkel, sah schlimm aus, war aber schnell wieder zu. Mein Oberschenkel ist heute noch blau-grün und ich kann die Eckzähne im Abdruck erkennen.

Loch sieht man nicht gut - ist nicht so groß - auserdem ist das Bild von abends:)

Damons "Abenteuer" oder eher das von Frauchen - Donnerstag

Der Tag war relativ anstrengend. Mein Mann wurde operiert - zum Glück in der Tagesklinik. Die Hunde mussten trotzdem relativ lange allein bleiben. Dementsprechend froh waren wir alle, als wir wieder daheim waren und die Hunde ihre Runde gedreht hatten. Ich ließ die Terrassentür offen und erledigte ein paar Dinge im Haus - Waschmaschine anschalten, Kühlpacks holen, ein Kissen zur Lagerung der Hand besorgen, uvm. Ich pendelte zwischen allen drei Etagen und viel nach einiger Zeit müde aufs Sofa. Da kuschelte sich auch schon Laika zu mir und ... niemand sonst! Ich vermisste Damon. Also rief ich ihn und nichts passierte.
Ich ging auf die Terrasse, weil ich dachte, Damon wäre vielleicht im Garten und hätte mich nicht gehört. Aber auch da passierte nichts. Langsam bekam ich Angst - wo war Damon ?!
Mein Mann meinte, er hätte ihn das letzte Mal mit mir im Garten gesehen. Also ging ich nochmal raus und suchte nach ev. vorhandenen Schlupflöchern, offenen Türen oder ähnlichem - aber ich fand nichts.
Dann ging ich durch das ganze Haus - jeder Raum wurde kontrolliert. Ich dachte, ich hätte ihn vielleicht im Keller eingeschlossen. Aber auch da fand ich ihn nicht. Nach einer fast schon einstündigen Suche fing ich an panisch zu werden. Mir gingen die Ideen aus.
Ich beschloss doch noch mal die Nachbarschaft zu durchkämmen. Vielleicht hatte Damon ja doch eine Stelle gefunden, die ihm ein Verlassen unseres Grundstücks ermöglichte. Ich griff nach meinem Handy, Schlüssel und holte meine Jacke aus unserem Garderobenschrank ... wo ich dann auch Damon fand - gemütlich schlafend auf meinen Schuhen :)
Er hatte es sich in unserer Garderobe gemütlich gemacht - dort ist es schön kühl. Wann er in den Schrank stieg ist mir nicht klar. Ich habe irgendwann natürlich meine Sachen weggeräumt und auch den Garderobenschrank zu gemacht - wahrscheinlich schon sehr lange, bevor mir auffiel, dass Damon nicht da ist. Warum er sich nicht bemerkbar machte, als ich ihn suchte ... keine Ahnung - vielleicht hat er dieses Abenteuer sogar verschlafen :)

Passendes Bild für den Zwerg ;)


Das (hoffentlich) letzte "Abenteuer" - Freitag

Der Tierarztbesuch für Laika und Damon. Damons Herzkontrolle war in Ordnung - keine Änderung, es kann alles bleiben wie es ist :) Das Loch im Hinterschenkel ist auch gut zugeheilt und ist nicht schlimm.


Bei Laika sieht es etwas anders aus. Es ist der Ellenbogen betroffen, allerdings nicht entzündlich und auch nicht eingeschränkt - unser Tierarzt vermutet beginnende Arthrose. Wir wissen ja nicht viel über ihre ersten Lebenswochen, aber die vielen Probleme im Welpen- und Junghundealter zeigten schon eine "Mangelentwicklung". Trotz viel Arbeit von uns und den Tierärzten konnte da nicht alles ausgeglichen werden und wir mussten immer damit rechnen, dass irgendwann weitere Probleme auftauchen. Jetzt ist es soweit :(
Die nächsten Untersuchungen sind geplant und Laika bekommt jetzt erst mal homöopathische Tabletten und ein besonderes Grünlipp-Muschelextrakt. Alles Weitere wird sich finden.

Tierarztbesuche findet Laika total blöd :)

Kommentare:

  1. Ujjjiiii, ich würde sagen Abenteurferien hoch drei. Allen Patienten recht gute Besserung und Erholung. Ich glaube da ist eine Verlängerung der Urlaubszeit angesagt.
    Sommergrüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde es an alle Patienten weitergeben - Urlaubsverlängerung wäre nötig, ist leider nicht möglich :)

      Löschen
  2. Hallo Isabella,

    bei so vielen "Abenteuern" weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll.
    Das hätte ja locker für 2x Urlaub gereicht. Und ich schätze mal, dass Du jetzt Urlaub vom Urlaub brauchst.
    Ich wünsche Euch allen gute Genesung und noch etwas Erholung von den ganzen Schrecken.

    Liebe Grüße
    Thomas und Clooney

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An der Erholung arbeite ich gerade - im Büro :)
      Bis zur Genesung wird es sicher noch etwas dauern. Vielen Dank für die guten Wünsche!

      Löschen
  3. Hallo Isabella,

    man sagt ja "ein Unglück kommt selten allein"; in deinem Falle würde ich sagen "ein Abenteuer kommt selten allein"!! kaum zu glauben, was euch da alles passiert ist!! wenn's mal anfaengt, scheint's gar nicht mehr aufhoeren zu wollen!! aber jetzt scheint das Schlimmste ja überstanden zu sein und ich wünsche euch allen 4 eine schnelle Besserung!!!
    Jetzt seid ihr wohl so richtig urlaubsreif, was?

    Ciao
    Cosimo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einigem sind wir froh, dass es vorbei ist - bei meinem Mann und bei Laika kann es wohl noch länger dauern. Meine blauen Flecken werden hoffentlich bald verschwunden sein!

      Löschen
  4. Ohje, das kann man ja nicht Abenteuer nennen :( Erst einmal euch allen eine gute Besserung, der Hand, dem Oberschenkel, der Laika und dem Damon. Soo sollte Urlaub natürlich nie, niemals aussehen. Ihr macht mir Angst ;) Ich hoffe aber, dass ihr die schlimmen Abenteuer bald überstanden habt und dann nur noch gute Abenteuer erlebt!

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da unser Urlaub jetzt ja vorbei ist, gehen wir davon aus, dass nichts mehr passiert ;) Jetzt warten wir auf die lustigen Erlebnisse!

      Löschen
  5. Ogottogott, uns ist schwindlig. Ein Abenteuer jagt das nächste und die meisten sind von der Art, dass man sie eigentlich nicht erleben möchte - weder Axt in Hand noch Schäferhundegebiss in Oberschenkel. (Wo war denn der zum Schäferhund gehörende Mensch???) Einzig bei Damon im Schuhschrank mussten wir doch ein bisschen lachen :))) Karlsson verschwindet auch gern mal heimlich, still und leise, um auf den Kellerfliesen Abkühlung zu suchen oder legt sich unter mein Bett, weil er einfach mal seine Ruhe haben will. Aber Schuhschrank hatten wir noch nicht!
    Jedenfalls wünschen wir gute Besserung für den Mann und für Laika und für den Rest der Familie gute Erholung vom Urlaub!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der zum Schäferhund gehörende Mensch ward nicht gesehen!
      Als ich Damon endlich gefunden hatte, konnte ich auch darüber lachen :) Als er klein war, da habe ich ihn an den unmöglichsten Orten gefunden. Wir hatten ja noch nie einen sooo kleinen Hund (unsere anderen Hunde waren als Welpen so groß wie Damon jetzt). Da habe ich immer in Schränken, in der Waschmaschine und in meiner Handtasche gesucht :)

      Ich nehme an, der Rest der Familie wird in den nächsten 6 - 8 Wochen auch wieder völlig hergestellt sein! Vielen Dank für die guten Wünsche!

      Löschen
  6. Ohjeohjeohjeeee...da wird einem ja beim Lesen noch ganz schwindelig.
    Ganz schön heftig, das alles :-( Wir drücken hier alle Pfoten (und Daumen), dass bald alle wieder wohlauf sind und die Schrecken gut verdaut werden können.

    Liebes *wau*
    Smilla, Jasper + Tippse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja schon am Wochenende angefangen diesen Post zu schreiben - dabei konnte ich dann schon einiges verdauen. Ich bin zuversichtlich, dass auch die größeren Probleme in der nächsten Zeit in den Griff zu bekommen sind!
      Vielen Dank für Eure lieben Worte!

      Löschen
  7. Achduliebermeinvater - das ist eine Summe von Negativ-Abenteuern die wir im ganzen Leben nicht brauchen können - und ihr musstet das alles in einem Rutsch ertragen.

    Der Schäferhund-Mensch nicht da - komisch. Bei uns ist immer damit zu rechnen, dass Hunde frei rumlaufen, aber ein sozial unverträglicher gehört nicht frei rumlaufend. Habt ihr Erkundigungen eingeholt wem der Hund gehören könnte?

    Euch allen gute Besserung an Leib und Seele und ab sofort aber nur noch gute Abenteuer.

    Ganz herzliche Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist einfach der Wurm drin - zum Glück kommt das alles nicht oft vor. Aber wir haben uns gerade am Wochenende unterhalte und dabei festgestellt, dass wir so ca. alle sieben Jahre mal so eine Pechsträhne haben. In 2006 hatten wir auch so eine Woche - damals allerdings auf andere Weise schlimmer: Auto Totalschaden, Küchenbrand und dann ist Dingo gestorben :(
      Ihr könnt hier alle mal Daumen drücken, dass 2020 nicht wieder so ein Jahr wird!

      Der Schäferhund-Mix trottete in Richtung eines Bauernhofs weiter - ich habe nicht mehr nachgeforscht, da wir weiter mussten. Aber irgendwann will ich da nochmal anhalten und auf dem Bauernhof nachfragen (allerdings nur, wenn der Hund dort nicht wieder frei rumläuft - ein Gebissabdruck reicht mir)!

      Vielen Dank für die lieben Wünsche!

      Löschen
  8. Oh je, das lief wohl ziemlich anders als geplant. Dann wünsche ich allen mal gute Besserung. Und ich hoffe, dass jetzt der Alltag wenigstens gerade nicht so stressig ist, damit du trotzdem noch etwas Erholung bekommst.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Isabella :)

    da habt Ihr ja aufregende Wochen hinter Euch, von einer schönen Zeit kann man da wohl eher weniger reden. Ich hoffe es geht Laika bald wieder besser und alles findet sich.
    Dir wünsche ich natürlich auch gute (und rasche) Erholung vom "Angriff" :)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Isabella,
    ganz schön viele Abenteuer. Zum Glück geht's deinem Mann wieder gut. Snoop versteckt sich auch gerne aber er ist nicht so schlau wie Damon und versteckt sich im Schuhschrank. Gaaannnzzzz viele Besserungsgrüße an alle!!!! Glg Anna und dem Rest der Family :-):-):-)♡♡♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Snoop ist ja auch nicht so klein faltbar wie Damon :) Danke für die guten Wünsche - ich werde sie weitergeben !!

      Löschen
  11. Ach du meine Güte! Erholsam war das sicherlich nicht. Ein Glück, dass der fremde Hund euch nicht mehr Schaden zugefügt hat. Und die arme Laika, wir wünschen ihr kühles Wetter und, dass ihr das Humpeln in den Griff bekommt. Natürlich wünschen wir auch deinem Mann gute Besserung und hoffen, dass es die nächste Zeit heiterer bei euch wird ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So stückchenweise erholen wir uns vom "Urlaubs-Stress" ;)
      Bei Damon merkt man schon nichts mehr, mein Mann ist zwar ungeduldig, aber gut versorgt und meine blauen Flecken sind jetzt schon blass-gelb ;) Nur Laika wird uns noch eine Weile beschäftigen.

      Löschen
  12. Oh, mein Gott, was für eine Woche. Erst einmal senden wir einen großen Strauß von Genesungswünschen an Euch. Das harmloseste Abenteuer war bestimmt Damon im Schuhschrank. Doch daran sieht man schon, wie gestresst Du warst. Ich schließe mich den vorherigen Kommentaren im Übrigen an. Kommt schnell wieder auf die Beine....

    Viele liebe und herzliche Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damons Abenteuer hat uns alle dazu gebracht etwas zu entspannen - natürlich erst, als er wieder da war :) Der Rest wird hoffentlich auch bald wieder!
      Vielen Dank für Deine lieben Wünsche!

      Löschen
  13. Ach Du liebes bisschen. Da muss man sich ja Notizen machen, um einen adäquaten Kommentar verfassen zu können. Na wenn Ihr dann wenigstens bis 2020 Eure Ruhe habt und da bleibt Ihr dann besser zu Hause... ;)

    So spaßig ist das natürlich alles nicht und ich hoffe, es werden jetzt alle ganz schnell wieder gesund und es kehrt wieder Ruhe ein...

    Freilaufende bissige Hunde mit und ohne Besitzer sind ja mein personifizierter Alptraum. Nach dem Lesen Deines Artikels und meiner Nachbarin, die mir erzählte, dass auf den Wiesen heute ein Kangal ausgebrochen war und Leute verfolgt hat, war mir so gar nicht wohl da draußen. Ich wäre gerne in einem sicheren Schrank unterwegs gewesen *lach*. Die Idee von Damon, sich da zu verstecken und natürlich keinen Mucks zu sagen - cool. Aber ich wäre auch in Panik geraten, wenn ich Linda nicht mehr gefunden hätte...

    Also, bis 2020 wollen wir jetzt keine Schreckensmeldungen mehr von Euch hören. Und wir dachten, Ihr amüsiert Euch im Urlaub... tse tse tse

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hoffen auch, dass wir jetzt für lange Zeit keine so "abenteuerliche" Zeit mehr erleben.
      Freilaufende Hunde ohne Besitzer sind auch mein persönlicher Albtraum - oft geht es ja wirklich gut, aber leider nicht immer.
      Das Damon sich so überhaupt nicht gemeldet hat war für mich das Schwierigste. Er ist sonst sehr "laut" - so ganz als halber Terrier :) Ich war froh, als er wieder da war.
      Vielen Dank für Deine guten Wünsche - wir bemühen uns um ruhigere Tage!

      Löschen
  14. Oh nein...ich hantiere im Herbst und Winter ab und an mit einer klitzekleinen 5 kg leichten "Damen" Axt.
    Aber auch die kann sicherlich auch schon schaden anrichten...Nun möchte ich besser nicht erfahren welche ihr zum Hacken verwendet.
    Hoffentlich werden nun alle schnell wieder Gesund.
    Freilaufende Hunde ohne Kontrolle,sind mir,egal ob sie wirklich "harmlos" sind,immer ein graus.Weil alles kann eben sehr schnell gehen und dann hat man selber den Salat und vor allem leidet das Tier dabei an erster Stelle.
    Das muss alles einfach nicht sein.Aber manche Menschen...naja.
    Erholt euch gut von diesen nicht schönen Tagen,
    aber bessere werden bestimmt bald wieder folgen ;-)
    Liebe Grüße Johanna mit Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Unfall ist mit einer ganz kleinen und leichten Axt passiert - hat nur 700gr. Zum Glück war es nicht die große Spaltaxt, sonst wären es nicht nur Sehnen gewesen, die durchtrennt waren!!
      Vielen lieben Dank für Deine guten Wünsche, wir sind froh, dass die letzten Tage wirklich schöner waren :)

      Löschen
  15. Hallo Isabella,
    ich bin ja von mal zu mal beim Weiterlesen ganz blass geworden. Also als ERSTES drücke ich mal die Daumen, dass 2020 nicht wieder so viel Negatives passiert! Jetzt natürlich erstmal gute Genesung und bestes Verkraften all der Dinge. Da ist ja das nächste Buch fällig :-)
    Ganz liebe Grüße,
    herzlichst Heidi mit Isi, die für Laika & Damon Schlabberbussis hier lässt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das nächste Buch war mit ein Grund für den Urlaub - ich wollte endlich mal meine ganzen Notizen abtippen und die nächsten Seiten zum Lektorat geben :) Naja, das ist jetzt mal wieder verschoben auf unbestimmte Zeit.
      Wir sind jetzt erst mal froh, dass fast alles wieder im Griff ist ... den Rest bekommen wir sicher auch noch hin.
      Vielen Dank für das Daumendrücken und die Schlabberbussis (die Damon und Laika immer wieder gerne erwidern)

      Löschen
  16. Oh Isabella, das hört sich alles nicht gut an und ihr habt echt eine gruselige Woche hinter euch! Ich drück euch ganz fest die Daumen, dass es euch allen schnell wieder richtig gut geht!
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine netten Wünsche - wir sind (fast) alle auf dem Weg der Besserung :)

      Löschen