Montag, 19. August 2013

Hundebilder - nicht ganz ernst gemeint (Beissen)

Meine Lieblingsantwort auf die Frage: "Den kann man doch sicher streicheln?"
Ich finde es immer ganz furchtbar, wenn wildfremde Menschen versuchen meine Hunde zu streicheln. Laika ist früher dabei total in Panik geraten - besonders bei Frauen mit Quietsch-Stimmen ;) Damon ist kein Fan von kleinen Kindern - da hält er lieber Abstand (wenn er die Möglichkeit hat). 
Daher habe ich mir angewöhnt aufdringlichen Leuten zu sagen, er könnte durchaus mal Beißen! Jetzt halten sie Abstand und mein Hund hat seine Ruhe!

Kommentare:

  1. Hallo Isabella,

    manchmal helfen leider nur radikale Notlügen um aufdringliche Menschen fern zu halten, die für die Wahrheit kein Verständnis hätten.

    Ich "freue" mich auch schon mich mit wildfremden auseinander setzen zu müssen warum denn ihr Hund nicht an Eddie sofort dran darf oder warum sie den Welpen nicht einfach so streicheln dürfen, wenn er über 30 kg wiegt wollen sie ja auch nicht das er sie freudig anspringt weil er gestreichelt werden will.

    Die Lüge mit dem Beissen ist am Anfang wohl noch zu unglaubwürdig *grins*

    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nutze so etwas sicher nicht oft - aber ich kenne meine Hunde. Bevor ich zulasse, das einer dieser "Mich mag jeder Hund"-Menschen meine Hunde stresst, dann lieber eine Notlüge :)
      Als Laika klein und Knuffig und total panisch war habe ich immer vor Flöhen gewarnt - hat meistens auch geholfen ;)

      Löschen
    2. Flöhe, guter Tipp :-)

      Habe als Notlüge Shaggy mal Durchfall angedichtet und was sagt der Hundehalter doch glatt, kein Problem sein Hund kann sich Durchfall eh überall holen...unglaublich!!!

      Löschen
  2. Hallo isabella,
    der Spruch ist mal wieder Klasse!
    Als wir noch Doggen hatten, wurde die Frage bezüglich des Streichels weniger gestellt :-) Bei den Bassets natürlich ganz oft. Da aber vorher Momo und jetzt nur noch Isi SOWAS ganz super finden, ist das für uns ok.
    Ich verstehe dich aber vollkommen!!
    Liebe Grüße Heidi mit Wuffis von Isi für Laika & Damon

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Dingo und Lady hatte ich damit auch nie Probleme. Es fing mit Damons schlechter Erfahrung mit Kindern an und setzte sich mit Laika (die total panisch werden kann) fort! Da ist mir egal, was die Leute denken - wer es auf einfache Art nicht versteht, den versuche ich mit einer solchen Notlüge fern zu halten! Ich hatte nur einmal jemanden, der es trotzdem probieren wollte - den habe ich dann ins Gras gerempelt ;)

      Löschen
  3. Hallo Isabella,

    das mit den Kids kenne ich auch. Die kommen immer so angerast und da versuche ich auch, die Flucht zu ergreifen. Im Fall der Fälle, wenn ich nicht flüchten könnte, traut Frauchen mir auch nicht über den Weg, ob ich mal schnappen würde. Aber wenn sie so etwas sagt, der könnte beißen, dann werde ich hier gleich als gefährlicher Kampfhund abgestempelt, deshalb vermeiden wir das. Wir weisen daraufhin, dass ich bei Fremden generell sehr schüchtern bin und man möge doch bitte Abstand halten. Meistens klappt es so ganz gut.

    Wuff-Wuff Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist sowieso bekannt, dass wir den Hund von Baskerville unser eigen nennen und auch den von Blackwood Castle ;) Da kommte es auf die eine oder andere Notlüge nicht mehr an!

      Löschen
  4. Linda ist im Fall von Kindern wesentlich härter im Nehmen als Kim. Ihm waren Kinder auch immer unangenehm und er war meistens vor ihnen auf der Flucht. Linda schaut erst mal, ob die was Essbares bei sich tragen und lässt sie dann mehr oder weniger links liegen. Da Linda meist ohne Leine läuft, lass ich sie oft selbst entscheiden, ob sie zu Menschen hin gehen möchte, wenn diese sie locken, um sie zu streicheln. Sie ist ja generell Menschen sehr zugetan, im Gegensatz zu anderen Hunden, denen ich leider nicht zurufen kann, dass Linda vielleicht beißen könnte. Und die Leinenhalter interessiert das ja meistens nicht, aber das hatten wir schon.

    Tja, da andere Menschen ja meist nicht interessiert, was man sagt, muss man zu härteren Bandagen greifen (leider). Wenn Deine Hunde so ihre Ruhe haben, würde ich auch so handeln an Deiner Stelle.

    Gruß Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei manchen Menschen reicht ja auch wirklich ein "Die mögen es nicht so" - aber es gibt eben echt harte Fälle ;)

      Löschen
  5. Hallo Isabella :)

    da bräuchtest Du bei mir keine Sorge zu haben, ich halte schon von mir aus einen gehörigen Abstand zu den Hunden *g* streicheln - auf die Idee käme ich dann eigentlich gar nicht, da muss ich mich schon sehr überwinden ;)

    Lieben Gruß
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünschte es gäbe mehr Menschen wie Dich ;) Nein - ich finde es nicht schlimm, wenn ich sehe, meine Hunde sind entspannt und es geht ihnen gut. Aber wenn ich merke, sie haben Stress durch Menschen - dann verschaffe ich ihnen den nötigen Abstand. Das ist schließlich mein Job :)

      Löschen
  6. Hallo Isabella,

    als erstes wollte ich dir sagen, dass ich deine "sprechenden Hundebilder" immer super finde!!
    Was das Streicheln anbetrifft, lässt es mich solange es keine fesche Hundedame oder kein Wildschwein ist, ziemlich kalt!!! *grins*

    Ciao
    Cosimo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt weiß ich, was Dich aus der Ruhe bringt - als typischer Italiener natürlich die Damen ;) Den Jäger in Dir macht dann natürlich eher das Wildschwein nervös ;) Letzteres würdest Du aber sicher auch beißen oder zumindest anknabbern ;)

      Löschen
  7. Hallo Isabella *wedelwedel*
    An mich trauen sich die Leute meistens nicht mehr heran... Ich knurre oder belle eh gleich los *hüstel* Beim Puper schaut das schon ganz anders aus... der möchte ja jedem mit allen vier Beinen um den Hals springen. Tippse ärgert sich dann auch immer über diese Leute. Logo springt so ein kleine Hüpfer dann hoch, und das ist nur witzig für die Leute wenn es trocken draussen ist... *seufz* (mal ganz davon ab, dass die Tippse das nicht haben will...)

    Liebes *wau*
    die Smilla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal fände ich es nicht schlecht, wenn von meinen Beiden wenigstens einer ab und anderen mal grummeln würde - dann würden einige Leute doch Abstand halten ;)
      Das mit dem Hochspringen sehe ich mal als Anregung - falls ich Laika dazu bringen kann den Leuten mit allen Pfoten um den Hals zu springen ... dann habe ich Ruhe :)

      Löschen
  8. Liebe Isabella,

    Ich wundere mich immer sehr, dass Menschen erschrecken, wenn man sagt, dass der Hund beißen könnte, er es noch nie getan habe, aber im Falle von kreischenden Kindern, wildtätschelnden Händen, um sich tretenden Joggern sei man sich nicht sicher. Was soll der Hund tun?
    Um Rücksichtnahme bitten, den Haustürschlüssel nehmen und schon mal nach Hause gehen?

    Ich wünschte mir manchmal mehr Respekt gegenüber unseren Hunden...

    Ein toller Post von Dir, ein schöner Spruch, Isabella eben...

    Danke und viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist erschreckend wieviele Menschen denken, Hundezähne seien nur Dekoration und ein guter Hund würde nie beißen - mach denen mal klar, dass Hunde nicht so viele Möglichkeiten haben sich zu wehren ;)
      Respekt wäre wirklich schön.

      Löschen
  9. Tja, oft gibt es diese Extreme - entweder das Gekreische nur weil ein Hund in der Nähe ist und dann wieder dieses unkontrollierte angrabbeln wollen ...

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  10. Antworten
    1. Manchmal bin ich froh, wenn ich niemand treffe - wobei es ja oft kein Problem ist. Aber es gibt halt manche Menschen die es einfach nicht verstehen wollen ;)

      Freut mich aber, dass der Spruch euch gefällt.

      Löschen
  11. Der Spruch gefällt mir, muss ihn mir merken. Obwohl ich ein echter Labbi bin und selber auf alle Mensch zugehe (wenn Sie es denn zulässt) - bei mir kann es kaum genug Streicheleinheiten geben - was auch zu Verwirrung führen kann.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laika ist total wählerisch bei Streicheleinheiten - da dürfen nur wenige ran und beim Gassigehen fast keiner. Im Büro ist die große Ausnahme ;)
      Wenn Du gerne gestreichelt wirst dann ist das toll - wenn Dein Frauchen Dich lässt :)

      Löschen
  12. Wir regeln die Streichelanfragen inzwischen so, dass ich die Hunde sitzen lasse und sie frage: "Möchtet ihr guten Tag sagen?" Wenn Karlsson und Polly dann freiwillig auf die Fremden zugehen, ist es gut und wenn nicht, sage ich eben: "Tut mir leid, die beiden haben keine Lust." Karlsson hat meistens keine Lust, offenbar aber auch so eine Ausstrahlung, dass er eigentlich nie ungefragt angefasst wird, Polly ist kontaktfreudiger...
    Liebe Grüße aus Terrierhsusen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns kommt es oft zu Missverständnissen weil auch beide Hunde sitzen und auch Fußgänger freundlich beobachten - wenn diese an uns vorbei laufen :) Viele Leute sehen das schon als Aufforderung zum Anfassen.

      Löschen
  13. Meine werden nicht angegrabbelt, vielleicht weil sie nicht so plüschig aussehen:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Plüschfaktor kommt bei Laika oft wirklich erschwerend hinzu ;)

      Löschen