Samstag, 14. Dezember 2013

Gedanken zum 3. Advent

Laika
Besonders in der Zeit vor Weihnachten hat man oft Gelegenheit an Freunde zu denken ... und sie es auch wissen zu lassen. Für mich ist das Schreiben von Weihnachtspost so eine Möglichkeit - Menschen, mit denen man sich verbunden fühlt, das auch zu zeigen. Nicht "neumodisch" über den Computer, sondern ganz traditionell mit ein paar geschriebenen Zeilen und herkömmlicher Post.

Liebe Grüße und weiterhin eine schöne Adventszeit!

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,

    auch ich schreibe gerne Weihnachtskarten und freue mich auch über solche. Doch nicht alle Menschen finden die Zeit oder meinen keine Karten schreiben zu können. Ich freue mich über jeden Gruß, egal in welcher Form, wenn er nur von Herzen kommt. In diesem Sinne wünsche ich Dir eine Vielzahl von lieben Weihnachtsgrüssen und -wünschen.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaffe es auch nicht immer, jedem eine Karte zu schicken - aber ich versuche es gerne, denn für mich ist das ein Ausdruck besonderer Wertschätzung. Deswegen freue ich mich auch über jede Karte, die ich erhalte.

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  2. Ohh über solche Post freut sich meine Vi auch immer ganz toll! Ich ja eher weniger ... das kann man nämlich gar nicht essen :(
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Deine Vi verstehen ... und die Hunde verstehen Dich :)
      Auch wenn Damon schon mal probiert hat, ob die Dinger nicht doch essbar sind!

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  3. Wuff Isabelle, ein schönes Schneebild hast du da wieder gestaltet. Die bilder bringen Freude das ganze Jahr.
    Einen lieben Nasenstups zum dritten Adventssonntag
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass euch meine Bilder gefallen - geteilte Freude ist wirklich doppelte Freude!!

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  4. Da hast du Recht. "Früher" habe ich das eigentlich auch immer so gehalten - dann wurde es scheinbar uncool - nun finde ich es wieder toll.
    An meinem Schreibtisch steht so eine tolle Karte - sie kam gestern per Post und es ist eine wunderschöne Landschaft mit sechs tobenden Airedales - die Kunstkarte hat einen Ehrenplatz und ich gucke immer wieder hin.

    Ein schönes Posting von Dir - Danke - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass ich nicht alleine so "uncool und altmodisch" bin. Ich freue mich zwar auch über andere Nachrichten - aber der Vergleich zwischen einer schönen Weihnachtskarte und einer SMS hinkt schon gewaltig ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  5. Hallo Isabella,

    du hast Recht, Weihnachtskarten sind was Tolles, Frauchen freut sich da auch drüber. Nur mit dem Schreiben kommen wir immer nicht hinterher. SIE muss ja immer so viele geschäftliche schreiben und da setzt sie auch auf die gute alte Post. Das heißt aber trotzdem nicht, dass wir an Freunde und liebe Bekannte nicht denken, wir schieben das immer nur etwas nach hinten.

    Wuff-Wuff und einen schönen dritten Advent

    Dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Problematik kenne ich zur Genüge :) Ich fange meistens total motiviert schon Anfang Dezember an ... aber dann geht mir irgendwann die Motivation aus und die Formulierungen. Aber ich versuche doch, einige Karten zu versenden.

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  6. Hallo Isabella, wieder ein super schönes Posting zum 3. Advent. Du hast recht - im Zeitalter des Computer ist eine handgeschriebene Weihnachtskarte wirklich etwas ganz besonders schönes. Ich sammele alle meine Kärtchen von lieben Menschen und schaue auch später oft noch mal rein.
    Liebe Grüße und einen schönen dritten Advent!
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns werden die Kärtchen an einem Geschenkband im Flur aufgehängt ... über unserem Adventsgesteck - so freue ich mich immer wieder darüber, wenn ich das Haus betrete.

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  7. Ja so geht es mir auch. Ich liebe Post in schriftlicher Form über alles. Es ist einfach schön, liebevolle Zeilen in den Händen zu halten. Und ich schreibe genauso gerne. Leider ist es aber in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich etwas handgeschriebenes zu erhalten. Meißtens wird es mit Computer oder Schreibmaschine geschrieben, was ich sehr schade und unpersönlich finde!
    Wünsche Dir einen schönen 3. Advent
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss sagen, auch ein Computer geschriebener Brief kann etwas Besonderes sein - aber ein paar handschriftliche Zeilen sind persönlicher! Vielleicht sollte ich mir dazu für die nächste Weihnachtszeit etwas überlegen ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  8. Hallo Isabella :)
    ich erhalte in der Regel keine Post mehr in schriftlicher Form, die meisten Nachrichten laufen heute über "Bildschirme" ab - schade finde ich es schon. Ein Brief ist natürlich etwas viel schöneres - wobei ich nicht so der "Handschrifttyp" bin und schon früher für meine Briefe die Schreibmaschine nutzte (mag wohl an meiner Schrift liegen ;)
    Aber ich merke gerade ich schreibe viel zu wenig mit der Hand :)
    Lieben Gruß und Dir einen schönen dritten Adventabend
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schreibe gerne und viel mit der Hand - auch meine Bücher / Notizen sind alle handschriftlich ... aber was die Lesbarkeit betrifft, da sollte mein Gegenüber schon des Hieroglyphen-Entzifferns mächtig sein ;)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen
  9. Eine tolle Tradition :-)
    ..leider schon ein bisschen in Vergessenheit geraten,
    aber mein Frauchen macht das auch ab und zu noch :-)
    Liebe Grüße, euer Casper :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist doch schön, dass manche Traditionen doch noch gepflegt werden :)

      Liebe Grüße,
      Isabella

      Löschen