Dienstag, 10. Dezember 2013

Mal wieder - Laika und die Arthrose

Laika liebt die Couch
Ich wollte doch - ein letztes Mal in diesem Jahr - einen kurzen Zwischenstand zu Laikas Arthrose abgeben.
Wir haben vieles probiert und auch vieles geändert ... nur leider haben wir noch nichts gefunden, was Laika wirklich zufriedenstellen hilft, außer Schmerzmitteln. Aber auch hier haben wir gewechselt und sind jetzt bei einem sehr verträglichen Präparat angekommen: Dolorcarp Flavour 100 mg. Das schmeckt ihr ohne Leberwurst und hat den Vorteil, bei Bedarf kann man es ihr einfach überall geben - ist wie ein Leckerchen.
Von diesen Tabletten bekommt Laika als Dauermedikation eine Tablette täglich und bei Bedarf eine zweite Abends - was leider auch regelmäßig vorkommt.

Wir geben weiterhin Glucosamin und Chondroitin - allerdings immer in Kur-Form - das bedeutet wir geben es 4 Wochen, dann machen wir 4 Wochen Pause. Die Pausen haben wir immer mal wieder für verschiedene Alternativ-Test-Präparate genutzt. Als erstes waren verschiedene Produkte von Masterdog im Einsatz. Leider hat Laika die überhaupt nicht vertragen und wir haben die dann gleich wieder abgesetzt.
Dann haben wir es mit rein homöopathischen Mitteln versucht, als Unterstützung. Aber auch da haben wir keine deutliche Veränderung beobachten können - aber zumindest ist es ihr bekommen und wir werden das noch einmal versuchen, vielleicht in etwas geänderter Form (nach Rücksprache mit der Homöopathin im Februar wieder).

Bei der letzten Kontrolle vor ein paar Tagen haben wir uns auch erneut mit einer Fellverfärbung an Laikas einer Pfote beschäftigt. Dieser Fleck ist uns schon vor einiger Zeit aufgefallen und wir hatten erst an die typische Verfärbung wegen Grasmilben gedacht - aber die Stelle wird dunkler und Laika ist dort extrem schmerzempfindlich geworden. Vorsichtshalber haben wir mal auf Milben (verschiedener Arten - wegen der Demodikose) geprüft und nichts gefunden.

Fleck!!

Die Stelle fühlt sich "verknorpelt" an und liegt am Zehengrundgelenk. Auch unser Tierarzt ist sich nicht sicher, was es ist ... wir behalten es im Auge und bei der nächsten Röntgenkontrolle wird dieser Stelle besondere Aufmerksamkeit zu teil!

Wir haben unser Physiotherapie-Programm etwas erweitert und machen jetzt mehr Bewegungsübungen, einige Entspannungsübungen (auch das von Andrea hier vorgestellte TTouch) und Massagen. Hier haben wir das Gefühl, Laika genießt diese intensive Beschäftigung mit ihr sehr, aber auch die verschiedenen Übungen.

Erst seit ein paar Tagen biete ich Laika auch immer mal wieder ein wärmendes Stofftier an - mit Dinkelfüllung. Teilweise fand sie es wohl angenehm - aber nicht für längere Zeit. Vielleicht versuche ich es auch einmal mit einer Wärmelampe, die hatten wir auch Dingo damals angeboten - der hat sie gerne genutzt. Laika sucht auf alle Fälle wärmere und bequeme Unterlagen - hauptsächlich die Couch oder ihre Schaffelle - alles andere scheint ihr auch nicht gut zu bekommen.

Die Spaziergänge sind sehr unterschiedlich - wir sagen immer: Tagesformabhängig. Meistens sind wir gemütlich unterwegs ... und Damon hat viel Zeit zum Schnüffeln, Mäusejagen oder auch mal Bälle bringen. Laika macht ihre Pausen, legt sich auch öfter mal hin. Manchmal laufen wir unsere Morgenrunde in 35 Minuten, an anderen Tagen dauert dieselbe Runde auch mal 1,5 Stunden - aber es geht uns allen gut damit, wir nehmen uns einfach die Zeit.

Die Ernährung haben wir auch leicht geändert - mehr Fleisch, Gemüse und Knorpel, sowohl in roher als auch in gekochter Form. Was Laika besonders mag sind die von unseren Hausmetzger extra für sie gemachten Scheinfüßchen - nur ganz leicht angeräuchert, etwas abgehangen! Die bekommt sie so alle 2 - 3 Wochen mal. Wir wollen zwar nicht so oft Schwein geben ... aber ihr und Damon schmeckt es:





Aber meistens bekommen Beide einiges an Kalbs- oder Rinderknorpel, regelmäßig ihre geliebte Beinscheibe und auch mal Rinderschlund mit etwas Lunge dran :) Wir kochen auch immer wieder Knorpel aus und dann gibt es auch Hunde-Eintopf-Spezial, mit Hirse, Weißkohl, Karotten, Zucchini und Sellerie. Auch Sülze kochen wir immer in größerer Menge, dann gibt es die jeden zweiten Tag als "Zwischenmahlzeit".

Wir sind zwar nicht viel weiter - aber es gab auch keinen Rückschritt. Mir tut es manchmal in der Seele weh, wenn ich sehe, wie Laika nach dem Aufstehen ein paar Schritte humpelt - oder an Tagen, an denen es sehr feucht und kühl ist. Da braucht sie die höhere Dosis Schmerzmittel und dann geht es auch wieder ... aber es wäre schön, wenn es auch anders gehen würde. Wir hoffen jetzt auf einen bald einsetzenden Frost, in der Hoffnung, dass trockene Kälte besser ist als dieses nasse Wetter.

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,
    uns tut es Leid zu lesen, das nichts wirklich helfen konnte. Auch wenn eine stabile Lage ohne Verschlechterung auch nicht zu unterschätzen ist, hätten wir der Tapferen gewünscht, schmerzfrei sein zu dürfen! Schmerzmittel sind in solchen Fällen in meinen Augen ein Segen! Und wenn sie auch einigermaßen gut schmecken, ist das eine gute Sache!
    Ich finde es toll, wie viel Mühe und Gedanken Du Dir machst, in der Hoffnung ihr helfen zu können! Das ist leider nicht immer selbstverständlich und ehrt Dich sehr!
    Weiter hin gute Besserung und vor allem endlich Glück, eine gute Lösung zu finden!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank :) Wir versuchen immer mal etwas zu ändern, probieren Neues aus ... und hoffen das Beste!

      Löschen
  2. Zwar ist es schade, dass ihr noch keine richtige Lösung gefunden habt, aber dafür ist auch schön zu lesen, dass sich Laikas Zustand nicht verschlechtert hat. Mit Lilly haben wir ja, dank des doofen Kapselrisses in der Pfote, auch so unsere Problemchen. Aber und ich denke, das ist das Wichtigste, wir haben uns damit abgefunden! Wir unterstützen sie, so gut es geht, sei es mit KG oder Zusatzmittelchen aber wir akzeptieren auch, dass uns der Kapselriss wohl ewig begleiten wird. Ich denke, das ist wichtig, um anzukommen. Und wenn ich deinen Text so lese, seid ihr das. Ich finde es gut, dass du Laika die Zeit gibst, die sie braucht und drücke euch die Daumen, dass ihr vielleicht doch noch etwas findet, was Laikas Zustand verbessert!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir würden auch gerne richtige KG machen - aber das ist mit Laika leider nicht machbar. Aber Du hast recht, wir fühlen uns gut mit dem was wir tun und versuchen unser Leben so wenig wie möglich davon beeinflussen zu lassen!
      Danke für die guten Wünsche!

      Löschen
  3. Hallo Isabella,

    so richtig zufriedenstellend klingt das nicht. Aber zumindest ist keine Verschlechterung eingetreten und an den homöoapthischen Mitteln würde das Frauchen bestimmt auch dran bleiben. Ich drücke auf jeden Fall alle vier Pfoten, dass es doch noch eine Lösung gibt, die zumindest zur Besserung führt. Wobei ich mir nicht vorstellen könnte, morgens direkt nach dem Aufstehen sooo lange in die Kälte raus zu müssen. Das machen wir erst später.

    Fühlt euch gedrückt und Frauchen schickt ein paar Krauler für deine zwei Rabauken mit.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, wir brauchen auch mehr Zeit - es wird sicher etwas dauern, bis wir die richtige Therapie gefunden haben ... aber wir arbeiten daran.
      Was die teilweise recht langen Morgen-Spaziergänge angeht - ich bräuchte die auch nicht zwingend ;)

      Löschen
  4. Das mit der Arthrose ist echt ein Kreislauf, der nie endet! Unser James hat ja damit auch Probleme, aber das Dolocap darf er nicht nehmen, da er ja Probleme mit dem Herzen, der Nieren und der Leber hat! Daher bekommt er Carprodyl F. Aber egal Chemie ist immer etwas schlechtes. Die Tabletten, bekommt er aber nur, wenn er einen richtigen Schub hat, was zum Glück schon lange nicht mehr der Fall war, letztendlich auch dank der Therapie, die ich dir gemailt habe!
    Kraul die beiden mal ganz Kräftig von uns
    Manu & James

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir ganz besonders - ich habe Dir ja auch schon geantwortet.
      Leider kommen wir jetzt gerade ohne Schmerzmittel nicht aus. Wir überlegen sogar, auf Trocoxil umzusteigen - damit kann eine längere Phase der Schmerzfreiheit erreicht werden. Die Tablette wird nach einer Einstellungsphase nur noch monatlich gegeben.

      Löschen
  5. Huhu
    Ich weiß jetzt nicht, ob du es schon mal ausprobiert hast, aber eine ganz liebe Freundin von mir macht sowas und von daher weiß ich das.... Hast du schon mal eine Blutegeltherapie gemacht?
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte es bei Tilda im Blog schon mal gelesen - aber wir haben ja immer die Demodexmilben im Hinterkopf und unser Tierarzt ist sich nicht sicher, was dann passieren würde. Aber trotzdem vielen Dank für den Hinweis!

      Löschen
  6. Liebe Isabella, leider nicht schön zu lesen. In Laikas Alter wäre eine Verbesserung auf jeden Fall noch mehr wie wünschenswert. Auf die Schnelle fällt mir nur noch ein, dass ich gelesen hatte, in Verbindung mit Glucosamin und Chondroitin noch MSM zu geben. Angeblich wäre dann erst die Wirksamkeit gegeben. Ob das so stimmt, weiß ich allerdings nicht. Aber einen Versuch wäre es vielleicht bei der nächsten Kur wert. Dieses MSM gab es günstig bei Makana (Die Schwefelverbindung MSM ist allerdings IMMER sythetisch hergestellt, egal wer was schreibt!).

    Eventuell könnte man auch noch einmal über eine TCM-Therapie nachdenken. Und zwar Akupunktur in Verbindung mit einer Kräutertherapie. Falls Dich das interessieren würde, kann ich gerne noch einmal bei bei meiner Tierheilpraktikerin meines Vertrauens nachfragen, was sie bei Laikas Zustand davon halten würde. Sie arbeitet u.a. damit und hat auch bei ihren drei alten Hunden gute Erfolge damit. Sag bescheid...

    Weiterhin gute Besserung und noch viele Schweinsfüße *örgs* für die tapfere Maus

    Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab vergessen zu schreiben, dass der Fleck echt doof ist. Noch mehr Flecken, Stellen und Zustände braucht man dann echt nicht...

      Löschen
    2. Das mit dem MSM werde ich bei unserem nächsten Tierarztbesuch ansprechen. Der Rest ist bei Laika leider nicht einfach machbar ... der nächste Blogeintrag erklärt einiges!
      Aber vielen lieben Dank - Du machst Dir immer so viele Gedanken :)

      Löschen
  7. Es ist voll doof, wenn sich Hundi nicht so wohl fühlt.
    Ich schaue auch immer, wie Tibi früh aus dem Körbchen steigt...
    Rücken haben ist auch doof.
    So hab ich für alle Hundis ein Päckchen Gesundheit zu Weihnachten bestellt...
    liebe Grüße von sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es wäre toll, wenn so ein Päckchen alle Hunde erreichen würde! Vielen Dank für diese liebe Idee :)

      Löschen
  8. Das klingt nicht so toll, aber immerhin keine Verschlechterung. Das ist schon mal was. Aber wirklich zufriedenstellend ist es auch nicht. Wir wünschen euch auf jeden Fall, dass ihr etwas findet, was Laika hilft und die Schmerztabletten nur noch wenig zum Einsatz kommen.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre auch unser Wunsch - aber davon sind wir leider noch sehr weit entfernt!

      Löschen
  9. Ach, das ist aber doof - aber wie das Lilly-Frauchen schon geschrieben hat, gibt es GsD keine Verschlechterung. Zur Akkupunktur, wie Andrea geschrieben hat, kann ich vielleicht beitragen, das hier ein Hündin auch sehr unter Arthrose leidet und gleichzeitig ein Balljunkie ist. Ihr Frauchen geht regelmäßig zur Akkupunktur - das hilft der Hündin sehr - und das Tier darf weiter Ball spielen - wäre vielleicht einen Versuch wert.

    Liebe Grüße und irgendwie doch noch eine Besserung - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir danke ich sehr für den Tipp - aber Akkupunktur ist bei Laika mehr als schwierig ... wie der nächste Blogbeitrag vielleicht etwas erklärt. Wenn es ginge, ich würde es gerne versuchen!

      Löschen
  10. Liebe Isabella,
    es tut mir leid das Laika so mit der Arthrose zu kämpfen hat und eigentlich nicht´s so richtig hilft. Da werden wohl die Schmerztabletten ihre ständigen Begleiter sein. Aber wenigstens ist es nicht schlimmer geworden und das ist doch auch etwas wert. Ich wünsche Laika gute Besserung und drücke ganz fest die Daumen das ihr doch noch die geeignete Therapie findet. Auch hoffe ich das der Fleck auf der Pfote nicht´s schlimmes ist.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei euch möchte ich mich bedanken - ihr habt nämlich ganz recht: es hat sich nicht verschlechtert und das ist gut! Vielen Dank auch für die guten Wünsche!

      Löschen
  11. @Alle: Ich danke euch sehr für eure Antworten und die vielen guten Tips. Da ihr alle so viel geschrieben habt, werde ich morgen in einem neuen Beitrag eure Kommentare beantworten - denn bei manchen Dingen muss ich etwas weiter ausholen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Isabella,

    es ist schön, zu erfahren, wie es Laika geht. Nun, weiß ich ja selber, dass ein kranker Hund zwar eine besondere Betreuung bedarf, aber man sich damit arrangieren kann. Man ist froh, wenn man den Alltag meistern kann. Wahnsinnige Erfolge will man nicht. Man geht mit Ruhe daran und überlegt, probiert aus, wartet ab. Ich weiß genau, was Du meinst. Besser geht zwar, aber man wird bescheiden. Man wird offen für alles, ohne schnelle und besondere Erfolge zu erwarten. Denn das ist das zukünftige Leben...Die Krankheit gehört dazu, bestimmt aber nicht das Leben.

    Ich denke an Euch und wünsche alles Gute

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass Du mich gut verstehst hat leider seinen Grund - aber bei uns und bei euch hilft es allen wirklich am besten, wenn wir einfach weiterleben ... Laika tut das nämlich.

      Löschen
  13. Liebe Isabella,
    leider kann ich zu dem Thema Arthrose keine Tipps geben - meine Hunde hatten das bisher noch nicht.
    Was ich an deinem Post toll finde ist wie du/ihr mit dem Thema umgeht. Ihr probiert viel aus - informiert euch und passt es dann auf Laika ab. Das alles ohne Hysterie - sondern sehr ruhig und ohne Panik. Wenn ihr diese Grundeinstellung auch Laika im Alltag schafft zu vermitteln und das glaube ich - habt ihr auch schon ein großes Stück gewonnen. Zum Glück können unsere Hunde nicht zurückblicken und denken "ach war das schön als ich noch schmerzfrei rennen konnte" - und können keine Vergleiche anstellen. Trotzdem ist es natürlich sehr wichtig die richtigen Medikamente zu finden, die Laika schmerzfrei machen. Dafür drücke ich euch ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmerzfreiheit ist auch unser vorrangiges Ziel - es wäre natürlich schön, wenn wir das auch ohne Schmerzmittel schaffen können ... aber wenn es nur so geht, dann ist es für uns in Ordnung. Wir versuchen wirklich alles so zu nehmen, wie es ist ... das Leben mit Laika hat uns gelehrt, dass es anders nicht geht :)

      Löschen
  14. Liebe Isabella,
    man ist schon froh, wenn es keine Verschlechterung gibt. Wie gern hätte ich hier gelesen, dass es Laika etwas besser geht. Ich selbst nehme seit ca 3 Jahren ziemlich starke Schmerzmittel, wenn ich mal an ruhigen Tagen versuche, mit leichteren SM auszukommen, dann geht das nicht wirklich:-(
    Ich finde, dass Laika auf jeden Fall keine Schmerzen haben soll. Ich habe meiner Dogge damals Metacam für Pferde gegeben - eine Alternative?
    Du schreibst von der Schweinetatze, da ist NIX mehr roh?
    Denn: Hund kann durch den Verzehr von rohem Schweinefleisch die Aujeszky Krankheit bekommen.
    Die Aujeszkysche Krankheit (auch Morbus Aujeszky, Pseudowut, Pseudorabies, Mad itch) ist eine durch das Aujeszky-Virus hervorgerufene anzeigepflichtige Tierseuche. Der Erreger gehört zur Familie der Herpesviren (Herpesviridae, Genus Varicellovirus). Sein eigentlicher Wirt sind Schweine, daher SHV-1 (suid Herpesvirus Typ 1). Die Krankheit ist nach dem ungarischen Tierarzt Aladár Aujeszky benannt.
    Ich koche auch oft das Hendl Fleisch, verzichte aber nicht ganz auf die Rohfütterung, z. B.: Hälse, Beinscheiben, Pferd etc.
    Liebe Grüße Heidi, mit Isi, die für Damon & Laikaa Schlabberbussis schickt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schon geschrieben ist auch bei uns Schmerzfreiheit das wichtigste Ziel. Über Metacam habe ich noch nicht mit meinem Tierarzt geredet. Wir diskutieren gerade über Trocoxil - das hat Langzeitwirkung und wird dann nur noch 1 x monatlich gegeben.
      Was die Schweinefüße angeht ... da ist nix mehr roh, darauf achten wir auch - aber trotzdem Danke für den guten Hinweis. Roh verfüttern wir eigentlich nur Rind!

      Löschen
  15. Hallo Isabella :)
    die arme Laika - ich kann, wenn ich auch kein Hund bin ;) - wirklich nachfühlen, ich kenne diese Thematik, allerdings am Menschen ;) Sehr schade, ich hoffe es verschlimmert sich nicht weiter und Laika findet doch wieder zurück auf den Pfad der Besserung :)
    Lieben Gruß und ich drücke die Daumen :)
    Björn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie Du Deine Tabletten nimmst ... so muss es Laika eben auch tun :) Ich hoffe, das Wetter macht Dir keine zu großen Probleme - wobei, ich spüre auch alle meine Narben bei dem Wetter!! Vielen Dank für die guten Wünsche!

      Löschen
  16. Wir wünschen gute Besserung :-)))
    Schmerzen sind doof und Schmerztabletten schmecken auf Dauer nicht,
    ich kenne das leider auch aus den letzten Wochen :-((
    LG, dein Casper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück ist Laika bei Tabletten - wenigstens dabei - sehr pflegeleicht. Und diese Dolocarp scheinen ihr zu schmecken! Was macht denn Deine Spondylose?! Vielen Dank für die lieben Grüße!

      Löschen
  17. Ohje, die arme Kleine. Wie leidet man doch als Mensch mit !
    Angus hat ja auch an allen Ecken Arthrose und wir haben auch noch keine Megaheilmittel gefunden.
    Er verträgt das Rimadyl gottseidank sehr gut, aber wir geben es auch nicht immer. Wir machen ebenfalls Physiotherapie, und bis vor der OP hat er sich gut gehalten, da die Muskeln alle sehr stabil waren und das
    ganze "Gerüst" gehalten haben. Doch nun, nach der OP, fangen wir auch wieder von vorne an.
    Vor allem vorne an den Pfoten ist nicht viel auszurichten.
    Habt ihr es schon mal mit LASER versucht ? Meine Physiotherapeutin hält sehr viel davon.
    Wir haben es auch noch nicht ausprobiert, weil es sehr teuer ist. Und noch nicht ganz notwendig war.
    Ansonsten drücken wir Laika ganz heftig :-)))
    Eure Manou und Angus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke auch für Deinen Beitrag - ihr habt ja auch diese Probleme. Ich bin sehr froh, dass Laika das Schmerzmittel gut verträgt, aber wir überlegen trotzdem auf ein anderes Mittel umzusteigen, weil es nur 1 x monatlich gegeben werden muss - wenn es denn bei ihr wirkt!
      Wir haben noch nichts anders machen lassen, weil es für Laika totalen Stress bedeuten würde - die Erklärung findet sich in meinem nächsten Blogbeitrag!
      Aber noch einmal - vielen Dank für euren Beitrag und die guten Wünsche!

      Löschen