Mittwoch, 22. Januar 2014

Magenschonende Pause :)

Anders als das Bild vermuten lässt - diesmal müssen nicht die Hunde Diät leben, sondern ich ;) Da dies nicht nur das Essen sondern auch meine ganzen Aktivitäten betreffen soll, werde ich mich mal für ein paar Tage nicht melden.
Ich werde eure Blogs auch während dieser Zeit mit Freude lesen - aber sicher nicht so oft kommentieren, wie ich es sonst würde ;)
Bis bald,
Isabella

Dienstag, 21. Januar 2014

Weltkuscheltag - National Hugging Day

Passend zum heutigen Weltkuscheltag einfach eine kuschelige Bilderauswahl :)

Damon und Laika - kuscheln im Körbchen

Damon und Laika - kuscheln im Büro

Laika - kuschelig auf dem Sachffell mit Stofftier

Damon - kuschelt mit meinem Kissen

Damon und Laika - kuscheln mit dem Sofa

Damon - kuschelt mit Fritzis Bruder

Laika - kuschelt mit Fritzi

Damon - kuschelt mit Decke

Laika - kuschelt mit Kong

Lady und Damon - immer kuschelig

Und hier noch ein paar ältere Schätzchen:

Lady und ich - Welpenkuscheln

Dingo, Lady und ich - Gruppenkuscheln (altes Polaroid)

Montag, 20. Januar 2014

Wir lassen Hundebilder sprechen (Müde)

Laika - mit 6 Monaten
Laika hat schon als kleiner Hund gerne und viel geschlafen - in den merkwürdigsten Stellungen und immer die Pfoten irgendwo abgestützt :) Wie man hier sieht war und ist es enorm wichtig, dass der Hintern weich gebettet war - der Rest war nebensächlich!!

Bei dem momentan leider nicht vorhandenen Wetter - anders kann man diesen Zustand ja leider nicht bezeichnen - schlafen Damon und Laika wirklich sehr viel. Nach 20 Uhr will keiner von Beiden mehr raus - nicht mal für eine kleine Runde in den Garten. Selbst morgens brauche ich im Moment sicher zwanzig Minuten um die Beiden zu wecken. Naja, um 5 Uhr morgens spazieren gehen ist ja auch nicht wirklich lustig.

Aber auch mir geht es ähnlich. Ich bin froh, wenn ich gemütlich auf dem Sofa liegen kann und möglichst nichts machen muss. Mir fehlt Licht ;) Ich muss sagen, mit Schnee ist es einfach heller und viel freundlicher. Dieses nasse und kalte Wetter schlägt mir so langsam aufs Gemüt!

Mittwoch, 15. Januar 2014

Verfilzte Erklärung - so einfach filzt man mit Hundefell

Ich hatte ja schon angedeutet ... es ist eigentlich total einfach Kugeln aus Hundefell zu filzen. Das einzige was daran etwas problematisch ist, ist die vorherige Bestimmung der Größe - ihr werdet sehen :)
Einige Fellkugeln und das wichtigste Werkzeug - die Filznadel
Aber um euch gleich am Anfang zu beruhigen - die Filznadel brauche ich nur für größere Kugeln :) Die Anschaffung ist jetzt auch nicht extrem teuer, ich habe für eine ganz einfach Filznadel in der Bastelabteilung eines Baumarkts gerade mal 4 Euro bezahlt.

Aber fangen wir mal an. Je nach der Spendefreudigkeit des Hundes nimmt man gesammeltes oder ausgebürstetes Fell. Im ersten Beispiel ein Bürstenstrich quer über Laika. Das Fell verteile ich dann sehr locker auf einer Fläche - es wird richtig zerrupft:

Fläche hier ca. 25 x 25 cm - locker bedeckt
Dieses lockere Fell wird jetzt von außen nach innen eingesammelt und in den trockenen Händen gerollt - wie beim Knödel formen. Nach kurzer Zeit entsteht ein lockerer Ball:

Lockerer Ball
Jetzt kommt der einfachste Teil - ihr geht mit dem Ding an ein Waschbecken, lasst das Wasser laufen und rollt unter dem fließenden Wasser einfach weiter den Ball zwischen euren Handflächen. Zwischendurch mal den Ball ausdrücken und dann mit etwas Druck weitermachen. Das geht ziemlich einfach und auch schnell. Nach nicht einmal einer Minute habt ihr einen festeren leicht filzigen kleineren Ball gemacht:

Nach dem Waschen schon viel kleiner!
Jetzt lasse ich den Fellball einfach mal einen Tag lang trocknen - danach rolle ich ihn noch einmal unter fließendem Wasser, diesmal allerdings mit einem Klecks Shampoo / Flüssigseife oder ähnlichem in den Handflächen. Wenn man jetzt wieder so lange rollt, bis keine Schaumreste mehr kommen, dann hat man den Ball wieder ein Stück verkleinert und verfestigt.

Jetzt gibt es sicher einige die sagen, mein Hund verliert viel weniger Haare ;) Auch kein Problem, das geht mit einer lockeren Hand voller Haare auch - aber die entstehende Kugel reicht dann nur für einen kleinen Anhänger am Armband :) Ich habe es aber auch mal gemacht. Daher jetzt beide Kugeln nach dem shampoonieren:

Wenig Fell - mehr Fell :)
Bei der kleinen Kugel kommt jetzt mein "Minikugel-Spezial-Festiger" zum Einsatz: Eine Hosentasche mit Reißverschluss von etwas, dass gleich in die Waschmaschine fliegt ;) Nach einer ausgiebigen Runde in der Maschine ist die kleine Kugel eigentlich fertig und die überstehenden Haare können mit einer Schere entfernt werden.
Reicht für ein Armband :)

Bei der größeren Kugel kommt jetzt die Filznadel zum Einsatz:


Filzandel ca. 200 - 500 mal in die Kugel stechen - dabei die Kugel drehen :)
Der Teil ist nichts für Feiglinge - die Filznadel sollte jetzt wirklich oft und schnell in möglichst jede Stelle der Kugel gestochen werden, damit auch innen alles richtig fest verfilzt :) Hier bitte vorsichtig sein - das Ding ist spitz!! Je mehr man auf die Kugel einsticht desto fester wird sie. Wer will kann dann noch einmal die Kugel mit Shampoo wachen und nach dem trocknen noch einer Runde mit der Filznadel zustechen ... die Kugel wird dann immer etwas kleiner und fester.
Für mich ist die Nutzung der Filznadel auch eine gute Möglichkeit zum Aggressions-Abbau - alles eine Frage des Vorstellungsvermögens!

Ich wasche danach auch die große Filzkugel irgendwo in der Waschmaschine mit und dann ... ist es geschafft. Nur noch ein paar überstehende Haare abschneiden und ihr habt eure Kugeln gefilzt :)

(Für die sehr experimentierfreudigen unter euch, deren Hunde ein echtes Fellproduktionsunternehmen haben: Schmeißt einfach mal die ausgebürsteten Hundehaare in eine fest verknotete Jutetasche und wascht die mit euren Hundehandtüchern, -decken oder sonstigen Sachen ein paar mal mit ... es entstehen total interessante "Bälle", die sogar relativ stabil sind. Auf dem ersten Bild seht ihr einige der so entstandenen Bälle. Diese bearbeite ich je nach Laune auch noch ein paar Mal mit der Filznadel und dann sind sie einsatzbereit. Damon und Laika spielen total gerne mit ihren Fellbällen ... und wenn die mal zu gerupft sind, dann fliegen sie wieder in die Waschmaschine oder werden durch neue ersetzt ;)

So - nach dieser tollen Anleitung will ich jetzt ganz viele Filzkugeln auf euren Blogs sehen - ran an das Fell!!

Montag, 13. Januar 2014

Unser Gewinn ist angekommen

Wir haben ja bei der lieben Mel und ihrer Thaya an einem Gewinnspiel teilgenommen ... und wir haben das erste Mal wirklich etwas gewonnen. Mit Spannung erwarteten wir unseren Gewinn. Am Samstag war es dann soweit. Ich hielt das Päckchen in den Händen und kurz darauf war der Inhalt auch schon in Hundemäulern verschwunden - obwohl es nichts Essbares war ;)

Eines der berühmten Plüschfuchsis
UND

Ein handgehäkeltes Spieli
Das gehäkelte Spieli ist total beliebt - jeder will mal damit spielen und es wandert vom Fell auf das Sofa zur Futterschüssel und zurück :)
Vielen Dank für diesen schönen Gewinn - der bei Damon und Laika wirklich gut ankommt!!




Donnerstag, 9. Januar 2014

Die Verwendung der Hundewolle

Kette mit Fellkugeln

Ich hatte euch ja schon meine Beiden absoluten Lieblingsschmuckstücke gezeigt - hier noch eine weitere Kette mit selbstgemachten "Hundefilz-Kugeln, die ich auch sehr gerne trage. Ich hoffe, es ist unschwer zu erkennen, welche Kugel von welchem Hund stammt - ich habe mich nach der Größe des Hundes und der Menge des jeweils abgeworfenen Fells gerichtet ;)

Allerdings muss ich ganz ehrlich sagen, das Fell von Damon lässt sich nicht so gut filzen - es ist sehr borstig. Aber wenn ich viel Unterfell von ihm habe, dann geht es auch. Bei Laikas Fell ist das Filzen überhaupt kein Problem - geht fast besser als mit normaler Filzwolle ;)

Mittwoch, 8. Januar 2014

Laika gibt die Hoffnung für einen kalten Winter 2014 auf

Kein Winter - kein Winterfell :) Seht ihr die Stelle mit weniger Fell?

Laika war schon immer ein Winter-Hund. Frost und Schnee haben ihr immer viel mehr Spaß gemacht als Wärme und Sonne ;) Leider kann ich jetzt beim täglichen Bürsten deutlich erkennen, dass sie die Hoffnung auf einen kalten Winter endgültig aufgegeben hat ... sie verliert ihr Winterfell.

Allerdings ist es nicht so, das sie jetzt langsam mit dem Fellwechsel anfängt - Laika hat sich dazu entschieden ihre dichte Unterwolle gleich büschelweise abzuwerfen. Besonders an den Hinterbeinen sieht man das ganz deutlich - da gibt es Stellen, die sind schon ganz ohne Unterwolle ;) Dieses Jahr ist sie erstaunlich früh dran, letztes Jahr waren sie erst im April soweit (wie hier zu lesen ist). Ich bin schon sehr gespannt, ob Laika zu früh reagiert hat oder ob es wirklich keinen richtigen Winter mehr geben wird!

Aber eigentlich wollte ich doch ein paar Bilder von unserem lieben Besuch am vergangenen Samstag zeigen ... Hundebesuch :) Unser Freund Snoop war da - mit seinem Herrchen. Snoop ist etwas älter als Damon, er hat noch Dingo und Lady kennengelernt. Wobei Dingo nicht sehr langeund hauptsächlich aus der Ferne, denn damals war Snoop ein junger Wilder und Dingo ein echter Opa. Lady hat er dann auf eine nicht sehr nette Art und Weise kennengelernt: Snoop wollte eigentlich in seiner Sturm-und-Drang-Zeit einfach mal "Hallo" sagen, was Lady jetzt überhaupt nicht toll fand. Da er auf ihre Warnsignale nicht reagiert hat, hat sie sich auf ihn gesetzt - dann war Ruhe im Karton ;)

Snoop :)
Meistens verstehen sich die drei Hunde gut - aber Damon muss ab und an mal deutlich machen, dass er der Chef im Ring ist. Da zuckt die linke Lefze mal hoch und er grummelt - dann ist Snoop informiert und hält etwas mehr Abstand.
Laika mag Snoop sehr gerne, er wird immer abgeleckt und auch die Ohren werden gesäubert. Das macht Laika sonst nur noch bei Damon.
Leider gab es keine Tobe-Bilder, keiner hatte so richtig Lust zum Flitzen, die standen meistens nur so rum und haben in den Garten geschaut:
Schauen in den Garten
Laika hat es dann mal mit einer Spielaufforderung versucht und Damon hat auch mal ganz kurz mitgemacht:

Kurze Spiel-Einlage
Danach hat Damon sich auf das Sofa zurückgezogen und Snoop und Laika haben noch etwas durch die Gegend geschaut:
Gucken mal, was los ist :)
Ganz zum Schluss noch einmal ein paar (nicht gute) Bilder zum Thema Fellverlust - so sieht das Büschelchen aus, das man Laika in ca. 15 Sekunden ausbürsten kann. Wenn also jemand Hunde hat, die dringend wärmende Unterwolle brauchen, wir verschicken gerne:
Hat mal wieder Fell gespendet :)
Und hier - wenn auch unscharf - die dünnfelligen Stellen am Hinterschenkel:


Montag, 6. Januar 2014

Wir lassen Hundebilder sprechen (Ich mache Alles)

Damon - mit knappen 6 Monaten


Auch wenn es hier nicht so aussieht - Damon hat einen echten "will to please", wie man das in Hunde-Neudeutsch so nennt. Er lernt unheimlich gerne Tricks und ist immer ganz schnell dabei, wenn es etwas zu tun gibt :)
Eigentlich ist es für ihn nur wichtig, dass wir uns mit ihm beschäftigen ... dann macht ihm (fast) alles Spaß!

Samstag, 4. Januar 2014

Ich als Gastautor - Januar 2014


Angeregt durch eine merkwürdige Begegnung während eines Spaziergangs überkam mich der Wunsch, mir diesen Frust mal von der Seele zu schreiben. Es ist doch immer wieder überraschend, mit welchem missionarischen Grundgedanken Leute ein Gespräch anfangen :)

Ganz harmlos ging es los "Ihre Beiden sind aber sehr unterschiedlich, oder?" Naja, dem konnte und wollte ich auch nicht wiedersprechen - schon von der Optik her ;) Weiter ging es mit einer Frage, die mich sehr hellhörig macht "Gehen sie denn mit Beiden in die gleiche Hundeschule?" Bevor ich da zu langen Erklärungen aushole sagte ich einfach nur die Wahrheit "Keiner von Beiden war in einer Hundeschule"

Falscher Fehler - ich konnte es schon am Gesichtsausdruck erkennen. "Warum schaffen sich Leute einen Hund an, wenn sie nicht bereit sind, dann auch zeit mit ihm zu verbringen! Ein Besuch der Hundeschule ist absolut notwendig. Die Hunde brauchen dauernde Sozialkontakte und auch die Halter müssen sich permanent weiterbilden. Dem Hund das nicht zu gönnen heißt ihn seiner Lebensqualität zu berauben ..." Ich versuchte einfach nur, das Gespräch zu beenden und mich dieser Dame zu entziehen - aber die wollte jetzt auch nicht aufgeben. Irgendwann sah sie wohl ein, dass ich nicht zu bekehren bin und verabschiedete mich mit den Worten "So einem schlechten Hundehalter wie ihnen sollte man wirklich die Tiere abnehmen!"

Da ich Fabian von Issn' Rüde schon vor längerer Zeit einige Beiträge versprochen habe, fand ich es nur gerecht, wenn ich den so entstandenen Beitrag an ihn schicke. Ich finde seine Seite wirklich interessant und mir gefällt, dass dort auch viele verschiedene Leute zu Wort kommen. Daher findet ihr meine Antwort auf die Frage "Bin ich ein schlechter Hundehalter" auch auf seiner Seite ;)

Donnerstag, 2. Januar 2014

Wir lassen Hundebilder sprechen (Himmel)

Dingo Februar 2006

Das neue Jahr hat angefangen und ich habe gestern lange überlegt, ob es Dinge gibt, die ich ändern will / soll. Schließlich ist jetzt eine Zeit der Erneuerung, der Veränderung, der guten Vorsätze!

Aber während ich meinen Gedanken nachging, kamen Damon und Laika zu mir auf die Couch. Er legte sich an meinen Bauch - sie auf meine Beine. Den Beiden war es ganz egal, dass wir ein neues Jahr angefangen hatten, für sie war es einfach nur ein weiterer Tag, an dem ich daheim war und wir mehr Zeit als sonst auf dem Sofa verbringen konnten. Ich bin froh, dass meine Hunde so sind, wie sie sind!

Sie leben einfach ihr Leben und sie machen immer das Beste daraus ... das will ich auch tun, noch bewusster als bisher!