Samstag, 8. März 2014

Damon ist krank

Er leidet
Die Nacht von Donnerstag auf Freitag war schon nicht so erholsam - Damon bekam immer mal wieder einen Hustenanfall und suchte ganz extrem körperliche Nähe. Der von mir verabreichte Fenchelhonig half immer nur stundenweise ... dementsprechend müde war ich im Büro.

Der beste Ehemann von allen hatte die Hundesitter-Aufgabe für den Freitag übernommen und entgegen seiner Art wollte Damon auch bei ihm den ganz engen Körperkontakt haben - und bekam wieder häufiger seine Husten- bzw. Röchelanfälle. Bei einem kurzen Telefonat wurde entschieden: Damon muss zum Tierarzt.

Leider ging das dann erst am Nachmittag - aber es war vertretbar, denn so lange Damon sich nicht bewegte, musste er ja auch nicht husten.

Total geschafft
Unser Lieblingstierarzt schaute sich unseren Helden gründlich an und konnte mit einem gezielten Griff einen dieser fruchtbaren Anfälle auslösen: schwere Mandel- und beginnende Kehlkopfentzündung! Jetzt gibt es lecker Leberwurstbällchen mit gut versteckten Antibiotika-Tabletten und dann geht es dem Süßen hoffentlich bald besser.
Laika war sehr irritiert und wusste nicht, ob sie Damon ablecken oder ihm lieber aus dem Weg gehen sollte. Sie machte Beides - immer abwechselnd. Wobei das nicht so gut ist, Damon könnte nämlich ansteckend sein.

Die Nacht jetzt war etwas besser - die Anfälle kamen nur noch so alle 2 Stunden, aber viel Schlaf haben wir so doch nicht bekommen. Unser Wochenende wird also eher bequem, denn Damon soll sich schonen und erst wieder etwas anstrengen, wenn keine Anfälle mehr auftauchen - außerdem müssen wir alle etwas Schlaf nachholen ;)

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,

    das klingt nach schweren, durchhusteten Nächten. Schlaft euch übers Wochenende also ordentlich aus. Und bezüglich Damons Mandelentzündung möchte ich dir einen kleinen Trost da lassen: Ich hatte das auch schon ein paar Mal. Der Doc hat immer eine Spritze gegeben und ein paar Tage Tabletten und dann war alles wieder gut. Nur mit der Ansteckung musst du aufpassen, das sagte mein Onkel Doktor damals auch, dass Ansteckungsgefahr besteht.

    In diesem Sinne wünschen wir euch ein erholsames und schlafreiches Wochenende umd dem Damon gute Besserung!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Wünsche - wir erholen uns etwas ... und behalten Laika im Auge - falls sie sich doch angesteckt hat.
      Damon schläft jetzt richtig fest und ich denke, bis Montag sollte das Schlimmste vorbei sein.

      Löschen
  2. Oh je, das klingt wirklich nach einem Ausruh-Wochenende. Wir wünschem dem armen Patienten schnell gute Besserung und euch ein erholsames Wochenende.
    LG, Casper & sein Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Besserungswünsche - der Patient ist gut versorgt und erholt sich hoffentlich bald.

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    ich kenne das, wenn Hund krank, ist Mensch gleich mit krank :-(
    Erst einmal ganz schnelle und gute Besserung für Damon, und euch ein paar "Mützen" Schlaf! Ganz sehr hoffe ich, dass Laika nicht angesteckt wird !!!!!!
    Ich gebe in solchen Fällen zusätzlich Honig mit Hustensaft für Kinder gemischt zum Schlabbern. Es wird gern genommen, und lindert ein wenig.
    Alles Liebe und ebensolche Grüße Heidi mit Isi, die heute nur kurze Stubser schickt, aus Angst, sich anzustecken :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die lieben Wünsche. Honig und Kamillentee gab es bei uns auch - war aber bei Damon nicht soooo beliebt, aber Laika hat es gerne genommen. Damon war dann eher für den puren Honig zu haben.
      Auf Schlabberbussis verzichten meine Beiden heute auch - trotz des Virenscanners. Daher sende ich Isi nur ein paar Krauler!

      Löschen
    2. Liebe Isabella,
      HUSTENSAFT mit Honig, das lindert wirklich.
      Liebes Wuffi Isi

      Löschen
    3. Vielen Dank für den Hinweis - ich habe es gestern Abend mal damit probiert, aber besonders lecker fand er es nicht (Laika dafür schon). Wir sind ja heute Abend noch einmal beim Tierarzt und dann werde ich Ihn mal fragen. Ich bin ja schon ganz froh, dass Damon den Fenchelhonig nimmt - das beruhigt den gereizten Hals ja auch!

      Löschen
  4. Oh je, der Arme. Wir wünschen ihm gute Besserung und hoffen, dass Laika sich nicht auch noch ansteckt.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laika muss heute zum Doc - sie hat heute Nacht angefangen zu röcheln! Wir hoffen mal das Beste!
      Auch euch lieben Dank für die Besserungswünsche!

      Löschen
  5. Ohh das ist aber nicht schön! Ich sende ganz viele Gesundmachschlabbergrüße!

    Liebe Grüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie lieb von Dir - wir hoffen, die vielen Grüße helfen ganz schnell!

      Löschen
  6. Gute Besserung an den armen Damon. So eine verdammte Kehlkopfentzündung ist sehr schmerzhaft. :-(
    Viele Besserungsknuddeleinheiten schickt die Monstermeute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut wohl besonders weh, wenn Hund versucht zu Bellen ... das ist mehr ein Krächzen gefolgt von einem Hustenanfall. Aber wenigstens sind die jetzt schon etwas weniger geworden!
      Die Knuddeleinheiten waren sehr willkommen!

      Löschen
  7. Oh, nein Isabella. Das tut mir so leid. Ich sende die besten Wünsche und hoffe auf baldige Genesung. Leider weiß ich genau, wie es ist, wenn die eigene Fellnase krank ist. Die Sorgen lassen einen nicht zur Ruhe kommen...
    Erholt Euch nun und wir wünschen, dass es Damon bald wieder besser geht und Laika gesund bleibt.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind schon sehr froh, dass der Husten etwas nachgelassen hat - das hört sich furchtbar an, da Damon ja nicht verschleimt ist, sondern nur diesen Hustenreiz hat! Aber das Antibiotikum scheint zu helfen, es wird immer etwas besser!
      Ganz lieben Dank für Deine Grüße und die guten Wünsche!

      Löschen
  8. Wir wünschen Damon gute Besserung und drücken ganz fest die Pfötchen und Daumen das der olle Husten bald weg ist. Laika soll schön vorsichtig sein, damit sie sich nicht ansteckt. Ruht euch schön aus.
    Ganz liebe Genesungsgrüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir fürchten, sie war nicht vorsichtig genug - heute Nacht fing sie an zu hüsteln und zu röcheln. Unser Tierarzt muss doch nachschauen! Sie war halt eine gute Krankenschwester – immer mit der Zunge am Patienten!

      Löschen
  9. Von Herzen ganz gute Besserung an Damon und gut erholung an die Menschen. Ich hoffe die Frühlingsluft macht euch wieder munter.
    Erholsame Tage wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest haben uns allen ein paar kurze Spaziergänge in der tollen Luft gut getan und die Hunde konnten dazwischen gemütlich den Sonnenschein auf der Terrasse genießen - den Rest muss jetzt die Zeit heilen!

      Löschen
  10. Gute Besserung dem Burschen, damit er schnell wieder auf den Beinen ist um den Frühlingsanfang genießen zu können.

    AntwortenLöschen
  11. Wir wünschen Damon gute Besserung. Wenigstens hat er den kleinen Trost der Leberwurstbällchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn es danach ginge, dann würde er täglich Tabletten nehmen - Leberwurstbällchen sind zu lecker!

      Löschen
  12. Mensch Isabella, euch bleibt aber auch nichts erspart. Der arme kleine Mann. Ich wünsche euch und dem "kleinen" alle Gute und hoffentlich kommt er bald auf die Beinchen. Zumindest wird die Krankheut ein wenig "versüßt" mit Leberwurst
    LG und eine feste Umarmung und ganz viele Krauleinheuten an den Patienten!
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Krauler und die Umarmung - war Beides sehr willkommen (und notwendig)!
      Damon geht es jetzt etwas besser ... besonders heute Nacht konnte er ganz gut schlafen - nur Laika nicht so besonders. Aber das wird schon werden - ist ja zum Glück sehr gut therapierbar!

      Löschen
  13. Ohje, das klingt so, wie der Husten von Lilly, nur extremer. Wir hoffen, dass es Damon schon wieder etwas besser geht und wünschen weiterhin gute Besserung!

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Besserungswünsche - bis jetzt hat es schon etwas geholfen!

      Löschen
  14. Gleich sowas gemeines:-(.Ich weiß noch wie schrecklich Lila mit der Bronchitis gehustet hat,herzzerreißend das es einem selber weh tat.
    Gut das ihr gleich mit Damon zum Tierarzt seit.
    Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung und euch etwas Schlaf ;-).
    Liebe Grüße
    Johanna mit Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so einem Husten wartet man nicht länger als unbedingt notwendig - das wirkt ja fast wie ein Erstickungsanfall. Ich bin froh, dass es doch etwas relativ "einfaches" ist und gut zu behandeln!
      Den Schlaf haben wir etwas nachgeholt und der Rest wird auch noch! Vielen Dank für die guten Wünsche!

      Löschen
  15. Wir wünschen von Herzen gute Besserung für Damon! Und hoffen das Laika sich nicht ansteckt...
    Liebste Grüße
    Alba&Fleu
    u.Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele liebe Wünsche - vielen Dank! Bei Laika müssen wir mal sehen, was der Tierarzt meint - aber wir hoffen noch das Beste!

      Löschen
  16. Da wünschen wir alle hier nur das Beste und hoffen, dass es Damon bald wieder besser geht. Aber bei der guten Pflege ...
    Herzliche Grüße,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Pflege, ausreichend Ruhe, Leberwurstbällchen ... ich hoffe, bis Mittwoch ist der größte Spuk vorbei! Danke für die lieben Grüße!

      Löschen
  17. ach je.... da kommen wir mit unseren Besserungswünschen wohl schon etwas spät? Trotzdem wünschen wir dem Damon noch gutes Besserung. So'n Husten ist ja schon sehr lästig und schmerzhaft :( Und wir drücken natürlich auch Daumen und Pfoten, dass sich niemand angesteckt hat *drüüück* Abgesehen davon waren und sind (gsd. besteht im Moment kein Bedarf) Leberwurstbällchen hier auch sehr beliebt :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Besserungswünsche ist es nie zu spät ;)
      Tja, diese Leberwurstbällchen - welcher Hund mag die wohl nicht. Wobei früher unser Dingo die Leberwurstbällchen immer am Gaumen zerdrückt hat und dann die sauber abgelutschten Tabletten wieder ausgespuckt hat :)

      Löschen
  18. Das ist aber sehr unangenehm für den süßen Jungen - wir hoffen, dass es nun schon wieder besser geht - Leberwurstbällchen können ja ohne Frist weiter gegeben werden :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leberwurstbällchen könnten hier grundsätzlich auf dem Speiseplan stehen - finden zumindest die Hunde! So langsam wird es besser, danke für die guten Wünsche!

      Löschen