Montag, 2. Juni 2014

Ein kurzes Lebenszeichen von uns

Damon - eingekuschelt immer in meiner Nähe

Ich möchte mich bei euch allen für die große und herzliche Anteilnahme bedanken. Eure Kommentare und Nachrichten haben mir geholfen ... soweit dies ging. Ich bin heute noch geschockt und es fällt mir immer noch schwer, es wirklich zu begreifen - aber so langsam realisieren wir es alle: Laika ist für uns alle sehr überraschend letzten Dienstag gestorben.

Keiner unserer Tierärzte konnte es glauben und verstehen, denn es sah wirklich so aus, als hätte sie das Schlimmste überstanden. Am Montag hat sie noch für ein paar Minuten mit Damon gespielt, während ich gebügelt habe. Das Bügelzimmer fand Laika immer besonders toll, denn dort liegt Teppichboden und alles macht viel mehr Laune dort. Mir hat der Abend wirklich Hoffnung gegeben und deswegen traf mich am Dienstag die Nachricht meines Mannes sehr hart, als er anrief und meinte, Laika ginge es wieder viel schlechter. Unser Tierarzt kam sehr schnell und versuchte noch, Laika zu stabilisieren - auch ich machte mich gleich auf den Heimweg aus dem Büro! Leider war Laikas Herz zu angegriffen und hörte einfach auf zu schlagen!

Die ersten Tage vergingen irgendwie nicht - und Damon stand so neben sich, wie wir auch. So langsam kehrt jetzt bei uns so etwas wie Ruhe und Alltag wieder ein und wir versuchen uns zu arrangieren. Natürlich gab und gibt es hunderte von kleinen Momenten, die an Laika erinnern - und uns das Herz schwer werden lassen. Aber auch bei Dingo und Lady haben wir diese Momente durchlebt und können heute lächelnd an Beide denken ... so wird es hoffentlich auch bei Laika werden - irgendwann.

Damon sucht bei jeder Heimkehr nach Laika und es gibt oft Momente, da habe ich das Gefühl, ich sehe ihn weinen. Er war dabei als sie starb und hatte auch Zeit, sich zu verabschieden. Seine Trauer merkt man ihm aber deutlich an. Ihm fehlt seine Partnerin. Er spielt zwar auch mit uns, aber nicht sehr ausdauernd und relativ lustlos. Er sucht ganz extrem meine Nähe und ich kann kaum einen Schritt ohne ihn machen. Wenigstens fängt er jetzt wieder an und frisst etwas, so dass wir uns nicht auch noch um ihn sorgen müssen.

Ich denke, wir brauchen noch etwas, bis wir wieder in der Normalität ankommen - aber wir sind jetzt bereit, uns auf den Weg dorthin zu machen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Isabella,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen.
    Mein großes Beileid - wirklich! Ich kann so mit dir mitfühlen, was du gerade durchlebst. Es ist schrecklich, jemanden zu verlieren, der einem so nahe stand und der einen tagtäglich begleitet hat.
    Wir haben selbst einen Hund und wenn es ihm schlecht geht, gehts mir auch schlecht und ich fühle mit ihm!
    Ich wünsche dir und deiner Familie und natürlich auch Damon alles gute für die ZUkunft <3

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte. Ich leide auch mit unseren Hunden und für mich war die letzte Woche so schlimm, weil alles so überraschend kam und ich dachte, wir hätten das Schlimmste hinter uns.

      Löschen
    2. ja, das kann ich mir echt gut vorstellen!
      ich weiß, das hört sich immer einfacher an, als es ist.. aber kopf hoch! das wird wieder..

      Alles Liebe!

      Löschen
  2. Obwohl wir Laika nie persönlich kennen lernen durften, fällt es auch uns immer noch schwer die Nachricht zu verstehen. Was ihr fühlt und durchmacht kann ich sehr gut nachempfinden. Es gehört wohl zu den Schattenseiten des Lebens. Aber die Zeit wird kommen, dass ihr an Laika denkt und dabei lächeln könnt.

    Mitfühlenden Grüße,
    Ricarda & Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele Dinge im täglichen Leben, die durch Laika und ihre besondere Art bestimmt waren - so fällt uns oft auf, wo wir sie überall vermissen. Aber wir haben dadurch auch viel Gelegenheit über sie zu reden und alles so zu verabreiten. Es gibt viele Momente, die mir die Tränen in die Augen treiben - aber auch manche, über die ich heute schon etwas lächeln kann.
      Ich danke euch, für eure Anteilnahme.

      Löschen
  3. Wir sind in Gedanken bei euch! So gerne würden wir euch helfen, aber leider muss jeder alleine mit seiner Trauer umgehen und das dauert seine Zeit. Aber irgendwann werdet ihr euch an Laika erinnern und feststellen, dass ihr lächelt.

    Fühlt euch gedrückt,
    Carolin und Amber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zeit wird sicher kommen - aber wir mussten feststellen, wie groß der Unterschied ist, ob man einen alten Hund verliert, bei dem man irgendwie schon wusste, dass die Zeit kommt ... oder ob es so unerwartet, unverdient und früh passiert. Aber Laika wird uns mit ihrer Art sicher in Erinnerung bleiben ... und auch den Lesern dieses Blogs.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Liebe Isabella,

    es freut uns zu hören, dass so langsam wieder etwas wie Realität bei euch einzieht. Und wir wissen natürlich, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis ihr wieder vollauf da seid. Aber bis dahin warten wir auf euch und fühlen mit euch. Zumindest sind wir beruhigt, dass Damon wieder frisst und hoffen, das bleibt auch so.

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue ich auch über jedes kleine Futterstückchen. Man merkt Damon seine Trauer sehr deutlich an, aber wir hoffen, er kommt darüber hinweg - und was wir für tun können, das tun wir.
      Es ist schön, dass ihr für uns da ward, als wir euch brauchten.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Hallo Isabella,

    mein herzlichstes Beileid - die arme Laika :( da fehlen mir die Worte,
    es gibt wohl auch keine passenden um die Trauer zu mildern.
    Laika ist jetzt bei Lady und Dingo und ich denke dort wird es ihr gut gehen.

    Sei gedrückt.

    Liebe und traurige Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deine lieben Worte - ich habe mich gefreut, von Dir zu lesen.

      Löschen
  6. Auch von mir mein herzliches Beileid.

    Ich weiß wie schwer es ist, jemanden der einem wichtig war gehen zu lassen. Vorallem, wenn es so plötzlich kommt. Da helfen Worte wenig und nur die Zeit kann den Schmerz etwas lindern.

    Ich bin heute durch Zufall auf diesen Blog gekommen und beim lesen der letzten Posts ist mir ein Zitat (ich weis nicht mehr von wem es stammt) durch den Kopf gegangen:

    Nur wer die Dunkelheit kennt, weiß das Licht zu schätzen.

    Durch schlimme und traurige Zeiten wie diese lernen wir, die guten Zeiten noch besser zu schätzen. Und es werden wieder gute Zeiten kommen. Zeiten in denen ihr viel Spaß mit Damon haben werdet und alle gemeinsam an Laika zurückdenkt und dabei lachen könnt.

    Alles Gute und viel Kraft wünscht

    Jessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Dir lieben Dank für die netten Worte. Wir versuchen im Moment einfach in die Zukunft zu schauen und die Erinnerungen an Laika positiv in unser Leben zu integrieren ... so gut es jetzt schon geht.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  7. Liebe Isabella,
    irgendwie beruhigend, hier wieder lesen zu dürfen, obwohl ich doch wieder weinen musste.
    Ich bin froh, dass Damon frisst, denn so richtig trauern auch Hunde manchmal ca 14 Tage um den Kumpel.
    Auch ihr wisst, aus Erfahrung, wie es sich "anfühlt", wenn das Leben ohne den geliebten Freund weitergehen muss.
    Ich drück Dich!
    Liebe, und noch immer mitfühlende Grüße Heidi,
    mit einem Trostwuffi von Isi für Damon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So richtig fressen ist vielleicht etwas übertrieben - aber zumindest nimmt er etwas Nassfutter und im Büro auch mal ein Leckerchen von der Kollegin. Ich bin darüber schon sehr froh.
      Jetzt fehlt ihm nur noch etwas Schwung und Lust, dann würde ich mich besser fühlen.

      Aber für Damon ist es ja schon die zweite Partnerin, die er verliert - wir sind gespannt, wie es weitergeht.

      Für uns ist es auch schwierig, aber wir kommen zurecht - es hat nur gedauert, bis wir den ersten wirklich Schock überwunden haben. Jetzt trauern wir einfach und versuchen unser Leben neu zu organisieren.

      Ich bin sehr froh, dass ihr für mich Zeit und ein offenes Ohr hattet.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  8. Ach Isabella, es ist eine schwere Zeit ohne Frage, aber sie geht vorbei, zum glück. Obwohl auch ich immer noch um James ab und zu weine und er mir fehlt, geht das Leben eben weiter. Unser Miro hatte auch so um James getrauert, da er aber auch schon alt ist machten wir uns sehr grosse Sorgen. Obwohl wir uns sehr um ihn bemüht habe, fehlte doch sein Bruder. So haben wir uns nach ca. 5 Wochen doch entschieden einen neuen Hund in unser Leben zu lassen. Und Miro ging es sofort besser. Vielleicht geht es euch in eine paar Wochen auch so und ein neues "Überraschungspaket" kommt ins Haus. Aber zunächst: lasst euch Zeit zu trauern!
    LG und eine feste Umarmung
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst gut verstehen, wie es uns im Moment geht. Wir werden sehen, wie es weitergeht - bis jett hat uns auch immer der Zufall geholfen (oder jemand von oben). Damon fand damals sehr schnell einen Weg zu uns, Dingos Tod war noch keine Woche her - aber das war auch für Lady wichtig. Bei Laika dauerte es drei Wochen bis sie einzog. Allerdings waren wir da schon längere darauf vorbereitet und hatten uns auch schon mit dem Thema beschäftigt.
      Bei Damon beunruhigt mich, dass er so lustlos wirkt und wenig Interesse zeigt. Aber wir werden sehen, wie es weiter geht.
      Ganz liebe Grüße!

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    deine Zeilen machen uns traurig, aber wir lesen auch das Fünkchen Hoffnung raus, dass die Tränen bei euch irgendwann trocknet. Der arme Damon... wir drücken euch ganz fest.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke euch für die lieben Worte und die Anteilnahme. Es gibt immer noch viele Momente, denen die Tränen kommen und der Kloß im Hals steckt - aber es wird mit jedem Tag etwas besser.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  10. Hallo,
    ich bin gerade durch Zufall hier gelandet.Und dein Post war sehr traurig.ich ahbe selber viele Tiere.Und auch schon ganz viele verloren.Innerhalb von 2 Jahren 2 Hunde und 3 Katzen.Das war eine harte Zeit,ich hab gedacht das mein Herz stehen bleibt.
    Und nun leben wieder 3 Racker bei mir die mir jeden Tag aufs neue zeigen das es weiter geht, irgendwie.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die lieben Worte und das Verständnis!

      Löschen
  11. Schön Dich zu lesen. Ich finde es wichtig sich die Zeit zu nehmen, die man braucht. Zeit zum Trauern, für Erinnerungen, zur Gewöhnung an den neuen Alltag ohne Laika, Zeit für Damon und sich selbst.

    Daher warten wir geduldig, sind immer für Euch da und wünschen Euch von Herzen alles Gute und Liebe.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin so froh, dass ihr für mich da wart, als ich euch brauchte - und ich bin froh, dass ihr es auch weiterhin seid! Wir werden uns für alles ausreichend Zeit nehmen und lassen ... aber trotzdem so langsam auch wieder unsere Routinen aufnehmen!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  12. Liebe Isabella,
    ich freu mich richtig das du schreibst wie es euch so geht und doch stehen mir wieder die Tränen in den Augen. Ich wünsche euch ganz viel Kraft. Leider weiss ich aus eigener Erfahrung was ihr gerade durchmacht. Auch Hunde können sehr trauern. Damon´s Verhalten kenne ich von Lotte als meine Lisa plötzlich starb. Lotte war damals drei Jahre alt und schlich nur noch durch die Gegend. Sechs Wochen habe ich mir das angesehen, dann zog Emma ein.
    Nehmt euch alle die Zeit zum trauern. Ich drück dich mal ganz fest.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen
    und für Damon einen lieben Nasestups von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für diese Zeilen. Wir werden sehen, wie es Damon in der nächsten Zeit geht ... und auch uns. Wenn man so viele Jahre immer mit zwei Hunden lebt, dann merkt man sehr schnell, wie still und ruhig das Haus mit nur einem ist - und der merkt es auch! Allerdings planen wir hier nichts, sondern warten einfach mal ab, was passiert.
      Liebe Grüße!

      Löschen
  13. Einer meiner früheren Hunde wurde vom Auto überfahren. Das ist schon lange her, aber wenn ich daran denke, fühle ich immer noch den Schock, weil er (eigentlich war er eine sie) ähnlich wie Laika so plötzlich und unerwartet gestorben ist. Das ist ganz anders, als wenn man einen alten Hund verliert. Nur gut, dass Damon Gelegenheit hatte, sich von Laika zu verabschieden. Das wird ihm helfen. Hoffentlich frisst er bald wieder richtig. Wir wünschen Euch alles Gute und bald wieder hellere Tage.
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir versuchen jeden neuen Tag auch so zu sehen und zu erleben - das geht manchmal gut, manchmal ist es schwerer. Aber ich merke, es fällt heute schon leichter als gestern und so wird es auch weiterhin sein.
      Ich danke Dir sehr für Deine lieben Worte und sende liebe Grüße zurück!

      Löschen
  14. Liebe Isabella,
    ich bewundere Dich und Deinen Mann sehr, weil Ihr so stark seid, auch in solchen tragischen Momenten. Man kann Euren Schmerz und die Trauer richtig spüren, aber gleichzeitig auch eine gewisse Zuversicht, dass alles wieder besser wird. Das ist sehr gut so! Wir wissen alle, weil wir es leider schon erlebt haben, das so ein Verlust seine Zeit braucht und alleine das zu wissen ist die halbe Miete! Mir tut vor allem Damon sehr leid, wenn ich lese, dass er das ganze schon mal durchlebt hat. Er ist aber ein starker Kerl mit jeder Menge Persönlichkeit und wird bald mit der Situation fertig werden. Wir drücken ihn die Daumen und hoffen, dass er sehr bald sein Appetit wieder bekommt. Das ist immer ein gutes Zeichnen, wenn der Hunger wiederkehrt!
    Seid alle Drei von uns mit unseren Gedanken und unserem Herzen gedrückt, wir werden weiter ganz fest an Euch denken....
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sehr berührt von Deinen Worten und freue mich, dass ihr an uns denkt. Wir versuchen mit dem schweren Verlust so gut es geht fertig zu werden ... manchmal klappt es - manchmal nicht!
      Für Damon ist es wirklich sehr schwer und wir versuchen ihm zu helfen, so gut wir können. Zumindest hier im Büro ist er gut abgelenkt und nimmt wenigstens von den Kollegen ein paar Leckerchen ... das ist schon positiv!
      Viele liebe Grüße!

      Löschen
  15. Liebe Isabella,

    wir denken auch so viel an Euch ! Und es tut uns wirklich schrecklich Leid.
    Für diese ganzen letzten Tagen gibt es einfach keine Worte und es ist schrecklich wie schnell es alles ging....

    Aber auch Ihr werdet irgendwann wieder glücklich sein, das ihr Laika besitzen durftet, mit Ihr Zeit verbringen durftet, lachen und weinen konntet !
    Irgendwann kommt die Sonne auch wieder in Eure Herzen.
    Fühlt euch gedrückt in dieser schweren Zeit,

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut gut, eure Worte zu lesen - drücken sie doch auch unsere Hoffnungen aus!
      Vielen Dank und liebe Grüße!

      Löschen
  16. Liebe Isabella,
    ersteinmal danke, dass du uns auf dem Blog teilhaben lässt an eurer Trauer. Mich hat der Tod von Laika in den letzten Tagen sehr beschäftigt und ich habe oft an euch gedacht. Mich hatte die Nachricht sehr geschockt - es kam so plötzlich und unerwartet, weil ihr soviel Hoffnung auf Besserung hattet. Mit deinem letzten Posting kann man die Hintergründe was passiert ist verstehen. Ich kann gut nachfühlen wie belastend dann auch die Trauer von Damon für euch ist und wie schlimm es ist, ihn leiden zu sehen.
    Isabella, ich finde es toll, wie ihr mit dem Leben und seinen Krisen umgeht. Ihr meistert die Dinge ohne zu Verzweifeln und seid einfach für eure Hunde da- in allen Lebenslagen. Du strahlst immer soviel Zuversicht aus - auch wenn man in jeder Zeile liest wie traurig du bist - das bewundere ich an dir. Ich wünsche dir von ganzen Herzen, dass du bald ohne Traurigkeit an Laika denken kannst...
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt auch jetzt schon einige - wenige - Momente, in denen ich ohne Traurigkeit an Laika denke. Jetzt ist es das Gefühl der tiefen Verbundenheit, dass mir bei solchen Gedanken oft die Tränen in die Augen treibt. Bei manchen ganz einfachen Gelegenheiten passiert das besonders oft - wenn wir auf Spaziergängen "merkwürdige" Geräusche hören und ich weiß, Laika hätte sich jetzt hingesetzt und die Gegend in allen Richtungen abgescannt ... da ist mein Herz voller Liebe und Freude - aber auch voller Trauer und Verzweiflung!
      Vieles an Laika war "besonders" und daran werden wir immer denken und das wird uns auch immer bleiben!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  17. Das ist so schön geschrieben .... da wird doch mein Auge feucht... auch meine Vi sitzt hier und weiß nicht recht was sie schreiben soll. Wir sind in Gedanken bei euch!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  18. Wirst sehen, wenn es euch besser geht, wird Damon auch wieder mehr Lebensfreude haben.

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Isabella,
    so war das also. Danke für die Erklärung, denn man macht sich doch so seine Gedanken, weil es so plötzlich kam.

    Alles Gute für euch weiterhin - bis bald - Monika

    AntwortenLöschen
  20. Gerade erst gelesen und mit-betroffen - tut mir sehr, sehr leid für euch! Viel Kraft und gute Gedanken für's gemeinsame Aufrappeln! Claudia & Sunny von www.hirnundhund.wordpress.com

    AntwortenLöschen