Montag, 21. Juli 2014

Cara trifft auf Laikas Kühe

Wenn es bei uns mächtig warm ist, gehen wir öfter mal kleine Runden ... so etwa einmal rund um das Maisfeld vor der Haustüre. Da ist für Hunde alles dabei: Maisfeld, abgemähte Wiese mit Heuballen  und das erste Mal seit langer Zeit ...  Laikas Kühe:

So ganz aus der Nähe - da findet Cara die Kühe schon beeindruckend
Ist sich noch nicht sicher, ob man denen trauen kann ;)
Aber zumindest sinddie Tiere interessant

Ich bin gespannt, ob Cara sich demnächst näher an die Kühe ran wagt oder ob sie da eher denselben Sicherheitsabstand einhält wie Damon.

Bei solchen Gelegenheiten wird mir wieder deutlich, wie besonders Laika doch war, wie sehr ich sie vermisse und wie oft ich an sie denke. Mir passiert es auch häufig, wenn ich auf anderen Blogs kommentiere, dass ich noch Laika tippe ... in Gedanken - aber mit weniger Trauer. Ich musste auch jetzt lächeln, weil ich in Gedanken Laika direkt Nase an Nase mit der Kuh gesehen habe. Glückliche Erinnerungen - und jetzt schaffen wir neue Erinnerungen!

Kommentare:

  1. Hallo Isabella,

    kann ich gut verstehen, dass Du Laika noch vermisst :)
    Schön zu sehen wie Cara so langsam neue Entdeckungen macht, bin auch sehr gespannt ob sie sich irgendwann näher heran wagt :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch neugierig ... in vielen Dingen ist sie eine echte Draufgängeein - in anderen nicht ;)

      Löschen
  2. Liebe Isabella,

    toll, dass Cara nun auch Laikas Kühe kennen lernen konnte. Ich hoffe, sie macht ihre ganz eigenen Erfahrungen mit ihnen. Und natürlich verstehen wir, dass du Laika vermisst und oft an sie denkst, es wäre auch schlimm, wenn es anders wäre.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte immer etwas Bedenken, wie ich mich fühlen würde, wenn wir das erste Mal wieder Laikas Kühe treffen. Aber es war irgendwie doch ein schöner Moment - auch die Erinnerung war gut.

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    Laika nicht zu vermissen wäre ganz schön komisch, denn sie ist für immer in Deinem Herzen! Aber Cara wird ihr Beitrag leisten, damit es Dir immer ein bisschen besser gehen wird, da bin ich sicher! Kühe sehe ich mir auch lieber aus sicher Entfernung, bin jetzt auch sehr gespannt, was die Kleine machen wird!
    Sei ganz fest umarmt, von der Mamma und von mir ganz nasse Schlabberbussis
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Umarmung und die Schlabberbussis.
      Du hast recht - Laika wird immer bei uns sein und das ist auch tröstlich.
      Cara wird / hat sich einen anderen Teil unseres Herzens erobert.

      Löschen
  4. ein ganz toller hund ist eine cara un sooo mutig! :)

    glg, heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei manchen Dingen sehr mutig ... bei anderen lernt sie noch ;)

      Löschen
  5. Liebe Isabella,

    ich war auch erst traurig als ich die Überschrift las. Aber eigentlich ist es schön, dass die Kühe an Laika erinnern und man Schmunzeln muss....
    Cara erscheint immer größer und ist wirklich bildhübsch. Egal, ob sie die Kühe mag oder meidet, ist sie eine süße und besondere Fellnase.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei solchen Gelegenheitendenziell verstehe ich, warum man sagt Freud und Leid liegen oft dicht beieinander.
      Ich bin froh, dass Laika so besonders war und das Cara so anders besonders ist.

      Löschen
  6. So ein hübscher Hund eure Cara.
    Schön zu lesen, dass die Trauer nach und nach von Erinnerungen, gemischt mit einem Lächeln abgelöst wird.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara macht uns viel Freude ... und kostet manchmal auch Nerven :) Aber sie hilft auch, die Erinnerungen an Laika mit einem Lächeln zu verbinden.

      Löschen
    2. Liebe Isabella,
      das hast du schön geschrieben - die Erinnerung mit einem Lächeln zu verbinden, so soll es sein.

      Dann sind wir mal auf die nächsten Küh-Begegnungen gespannt :-)

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  7. Im 2. Bild legt Cara ihre Denkerstirn regelrecht in Falten vor lauter Nachdenken, was von den großen Tieren zu halten ist... :-) Eine ganz Süße ist sie.
    Ja, dass Du noch oft an Laika denkst, kann ich nachvollziehen, geht mir mit Molly auch so, momentan leider eher wieder mit Tränen als mit Lächeln, aber zum Glück habe ich ja Raspu, der mich tröstet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, dass Raspu Dich tröstet ... für ihn ist es ja auch eine Umstellung. Das wir im Moment eher mit einem Lächeln an Laika denken hat auch viel mit ihrem besonderen Wesen zu tun. Wir sehen sie oft irgendwo liegen und alles beobachten ... und es für gut befinden :) Wir reden auch oft über die so schönen Dinge, die wir mit Laika erlebt haben und die vielen Macken, die sie ausgezeichnet haben. Da bin ich oft froh, dass mein Mann auch viele dieser Erinnerungen auffrischt.
      Klein Cara muss oft nachdenken ... sie muss so vieles verarbeiten - aber sie schlägt sich gut. Sie ist eine wirklich goldige Maus und ein kleiner Engel, wenn sie schläft ;)

      Löschen
  8. Es ist so schön, wenn es so schöne Erinnerungen gibt!
    Ich bin gespannt, ob sie sich näher ran traut...

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  9. Also wir finden Cara sehr mutig. Auch wenn man ihr auf dem zweiten Bild regelrecht ansieht wie sie grübelt, ist sie doch schon ziemlich nah dran. Ich freue mich das du die Erinnerungen an Laika mit einem Lächeln verbinden kannst. Ein bisschen ist das bestimmt auch Cara´s Verdienst. Ihr könnt stolz auf Cara sein.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara ist wirklich ein kleines Goldstück (meistens) und sie hat unendliches Vertrauen - das macht vieles sehr einfach :) Ich finde es immer schön, dass sie mich anschaut, wenn ihr etwas nicht ganz geheuer ist und dann auf meine Reaktion wartet.

      Und es ist schon zu einem großen Teil ihr Verdienst, dass wir mit einem Lächeln an Laika denken können - sie hat neue Lebensfreude zu Damon gebracht und auch uns gut getan.

      Löschen
  10. Liebe Isabella,
    spannend findet Cara die Kühe allemal!!
    Das mit den Erinnerungen hört nie auf, in bestimmten Situationen denke ich sogar an meinen ersten Hund...
    Übrigens sage ich auch nach 1,5 Jahren "nach Momo" oft noch "meine HundE"
    Ihr habt es soooo richtig gemacht, dass ihr Cara zu euch genommen habt!
    Liebe Grüße Heidi, die hier einen Auftrag für euch hatte :-)
    http://schlappohren.over-blog.de/article-brasil-124093350-comments.html#comment118119896

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns sind auch alle Hunde immer wieder präsent - mal mehr mal weniger, aber trotzdem da. Bei Caras häufigen Schwimmversuchen haben wir auch oft über Dingo gesprochen, weil er der einzige unserer Hunde war, der geschwommen ist - schöne Erinnerungen!
      Und es war wirklich eine sehr gute Entscheidung Klein Cara zu uns zu holen ... sie bringt viel Leben und Schwung ins Haus.
      Wir haben uns schon notiert, dass wir Ausschau nach der Kutsche halten - und ev. ein Beweisfoto machen!

      Löschen
  11. Liebe Isabella,

    Das hast du schön geschrieben. Laika wird unvergessen bleiben und Cara wird neue Erinnerungen schaffen. Schöne Bilder und schön, dass Cara ihre Chance bekommt, sich selbst zu entwickeln und nicht in eine vorgegebene Bahn hineingedrängt zu werden.

    Liebe Grüsse
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen