Mittwoch, 5. November 2014

Mal wieder - die Bürohunde

Cara und Damon müssen jetzt ja schon wieder seit vier Wochen arbeiten - die Urlaubszeit hielt nur hier auf dem Blog noch so lange an :)

Auch im Büro gab es einige Veränderungen, ich bin nämlich innerhalb der Firma umgezogen und sitze jetzt in einem anderen Stockwerk und einem ganz anderen Büro. Manches hat sich auch für die Hunde geändert - wir haben jetzt nämlich Türen an unserem Büro und die sind manchmal auch zu.

Neues Büro

Für einen Durchgang - das Hundegitter :)

Ziemlich geschafft


Muss sich noch einen Platz suchen :)

Cara hat mal mit Damon getauscht - hier wird jeder Platz getestet

Gefällt ihm auch noch nicht


Bis auf leichte Verwirrungen am Morgen - da wollen die Beiden immer die Treppe rauf - geht es ganz gut und auch die langsame Steigerung von Caras Arbeitspensum hat sich gut angelassen, sie geht regelmäßig zwei Tage mit ins Büro.
Da ich mir mit meiner Kollegin jetzt ein größeres Büro teile, haben wir ein mobiles Hundegitter für den Durchgang zwischen den Räumen besorgt und schaffen den Hunden so sehr viel mehr Ruhe und ... nur ich muss auf die Hunde achten, wenn ich mein Büro verlasse oder betrete :)

Plätze sind noch nicht so festgelegt - Körbchenpositionen auch noch nicht

Cara meldet sich, wenn sie mal muss oder auch will :)

Hundeknast - wenn Frauchen die Seiten wechselt ..

.. dann gucken die Hunde aber :)


Die Bilder sind leider nicht so gut - ich werde mich bemühen in den nächsten Wochen ein paar schönere Bilder zu bekommen und etwas mehr über unseren Büroalltag zu schreiben.

Hier auch die letzten Ronneburg-Heimweg-Spaziergang-Bilder für dieses Jahr, wenn wir jetzt den Rückweg antreten ist es immer schon zu dunkel zum Knipsen:






Kommentare:

  1. Hey,
    wow - eine neue Arbeitsstelle bzw. Arbeitsplatz ;-)
    So ein Etagenwechsel ist doch manchmal ganz angenehm und man kommt auf viele neue Ideen - wie z.b. das Ruhe-Törchen ;-).

    Uns gefällt es !
    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, so langsam fühlen sich auch die Hunde im neuen Büro wohl - nur das Gitter finden sie (manchmal) echt blöd :)

      Löschen
  2. Oh wie schön, dass die Beiden mit dir mit können. Ich durfte nur mal ausnahmsweise weil der Chef nicht da war.... Das Büro ist auch viel zu klein für mich. Deines ist ja riiiiiiieeeeesig!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon geht ja schon lange mit arbeiten - und auch Laika war da sehr fleißig! Ich nehme jetzt ja schon seit fast sechs Jahren die Hunde mit ins Büro ... mal mehr mal weniger :) Unsere Büros sind aber auch wirklich großzügig - wobei im oberen Stock noch viel mehr Platz war, aber eben keine geschlossenen Räume!

      Löschen
  3. Ja, über mehr Bürogeschichten würde ich mich sehr freuen. Es ist so toll, wenn die Hunde mit ins Büro dürfen, regelmäßig , ab und zu oder wenigstens, wenn mal Not am Mann ist. Mein Arbeitsplatz ist dafür nicht geeignet, bei meinem Mann ist es nicht erwünscht, leider. Umso mehr freut man sich, wenn man solche Bilder wie hier sieht.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir entstand es damals auch aus der Not heraus. Als wir merkten, dass Lady sehr abbaut, da habe ich meinen Chef gefragt, ob ich mal probieren könnte, Damon mit ins Büro zu bringen - für den Fall, dass wir Lady gehen lassen müssten. Das ist jetzt fast sechs Jahre her ... und wenn ich mal einige Tage die Hunde nicht dabei habe, dann fragen sowohl Kollegen als auch meine Chefs nach ihnen!

      Löschen
  4. So ein Leben als Bürohund scheint ja richtig anstrengend zu sein...erst der Umzug und dann noch schwerwiegenede Entscheidungen bezüglich des Lieblingsplatzes neu treffen *hui* Aber ich finde es immer schön, wenn Menschen ihre fälligen Freunde mitnehmen können und davon sollte es definitiv mehr Knochengeber geben!

    Liebe Wuffs, Amber ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich nur unterschreiben - die Hunde sind bei uns echte Stimmungsaufheller und dadurch auch gern gesehen!

      Löschen
  5. Liebe Isabella,

    wow, ein neues Büro und ein größeres noch dazu - Gratulation! Da könnt ihr ja jetzt im Büro richtige Wettrennen veranstalten und sogar getrennt werden :-D Das Absperrgitter ist eine tolle Lösung, so können die lieben Kleinen wenigstens nicht abhauen. Ich hoffe nur, ihr findet bald die richtige Körbchenposition...

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wettrennen waren im oberen Stock leichter - da war das Büro eher riesig, weil es keine Türen oder Wände gab :) Aber so ist es doch viel angenehmer ... für alle Beteiligten!
      Was die Körbchenfrage betrifft - wir arbeiten an einer Lösung!

      Löschen
  6. Toll, dass du deine Hunde ins Büro mitnehemen kannst. Das ist leider nicht selbstverständlich. Den richtigen Liegeplatz zu finden, fiel Charly anfangs auch ziemlich schwer. Ich finde die Fotos, wo Cara und Damon die Schlafstellen ausprobieren, sooo süß.

    Hoffentlich erfahren wir noch ganz viele Bürogeschichten.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr werdet sicher jetzt wieder öfter Bürogeschichten erleben dürfen - mit einem höheren Arbeitspensum steigt auch zwangsläufig die Zahl der Erlebnisse :) Die Beiden sind echt zu goldig, wenn sie schlafen!

      Löschen
  7. Hallo Isabella,

    also mir gefallen Deine Fotos, aber ich habe auch nicht das geschulte Fotografenauge ;)
    Die beiden sind jetzt also ab und an "hinter Gittern" ;) ob ihnen das wohl gefällt ^^

    Aber die Schlafplätze sehen ganz schön aus, nach etwas Gewöhnung wird es sicher werden.

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Hundeknast finden sie nicht so schlecht - nur dass sie nicht mehr so einfach zu meiner Kollegin können um sich Leckerchen zu erbetteln ist störend :) Ich freue mich, dass Dir die Bilder zusagen - oft ist man selbst vielleicht auch etwas zu kritisch!

      Löschen
  8. Also das neue Büro sieht doch auch super aus. Wir sind ja total begeistert, dass die 2 so tolle Bürohunde sind. Ich wäre ja irgendwann auch mal gerne einer.. mal sehen ob das irgendwann mal so weit kommt :)

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Bürohund-Job ist aber auch echte Arbeit ... und Cara tut sich damit noch etwas schwer :) Aber ich bin mir sicher, irgendwann darfst Du sicher mal mit - und wenn Du alles gut machst, dann vielleicht auch öfter!

      Löschen
  9. Oh toll, Cara und Damon mal in ihrem Büroalltag zu sehen hihi.
    Das Hundegitter bräuchten wir auch jetzt für die Küche, damit es da keinen Futterneid gibt hihi.
    Damon wird bestimmt noch seinen Lieblingsplatz finden, da sind wir sicher :-)))
    Wir freuen uns schon auf weitere Fotos von euren zwei fleißigen Bürohunden.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir bei euch überhaupt nicht vorstellen - oder ist der neue Bruder da zu schnell ;)
      Wir werden sicher weiter berichten über die neuen Lieblingsplätze und vieles andere!

      Löschen
  10. Das neue Büro sieht klasse aus und das Hundegitter finde ich eine tolle Idee! Mein Eindruck ist, dass immer mehr Arbeitgeber es ermöglichen, dass man seinen Hund mitbringen darf - eine tolle Entwicklung!
    LIebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch froh, dass ich so einen tollen Job habe - phasenweise waren die Hunde ja auch schon täglich mit im Büro (für über ein Jahr) ... jetzt wieder etwas seltener - aber ich denke, wenn Cara sich erst richtig ans Arbeiten gewöhnt hat, dann sind die beiden auch wieder regelmäßig mit!

      Löschen
  11. Hier muss ich mal die Interessen von uns Fellnasen vertreten: Wie sieht es mit ausreichend Leckerchen aus? Denn ein Hund, der den ganzen Tag im Büro "schuften" muss, der verdient ein angemessenes "Gehalt".
    Ich hoffe das funktioniert auch ohne Gewerkschaft?
    Lg
    Merlin
    P.S.: Merlin kehrt hier ein wenig den Gewerkschafter heraus. Hat er von Herrchen! Also nicht ganz ernst nehmen!
    LG
    Manu (Merlins Frauchen)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Merlin da total beruhigen - es gibt im Büro eine sehr gute Bezahlung ... mehr Leckerchen als daheim und viele Kollegen, die extra ihre Joghurtbecher zur Reinigung vorbeibringen :) Außerdem gibt es hier ganz viele kraulende Hände - und auch bei Geburtstagen gibt es kleine Extra-Zahlungen!

      Löschen
  12. Liebe Isabella,

    Du hast ja ein super tolles Büro bekommen, schön groß und so genug Platz für die Fellnasen. Die Bilder finde ich im Übrigen gut. Die Idee mit dem Gitter finde ich richtig klasse. Dies macht es einfach leichter und der Sichtkontakt ist gegeben.

    Und so, wie man sich selber erst einmal einfinden und akklimatisieren muss, so brauchen die Hunde auch ihre Zeit….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara fühlt sich "hinter Gittern" sichtlich wohler - besonders bei Männern ist ihr etwas Abstand lieber. Sie muss sich ja auch noch in den Berufsalltag einfinden und da ist es auch für mich ein gutes Gefühl sie in meinem Büro sicher aufgehoben zu wissen.
      Die Zeit wird sicher auch die Körbchenproblematik lösen :)

      Löschen
  13. Schon toll, wenn man die Hunde mit zur Arbeit nehmen kann. Da habt ihr richtig Glück. Und dann auch noch so ein schönes, großes Büro!
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch wirklich gut - besonders in den Zeiten, in denen mein Mann auch ähnliche Arbeitszeiten hat ... da sind dann alle gut versorgt und keiner braucht sich zu sorgen!

      Löschen
  14. ... Hauptsache die Näpfe sind groß und es ist immer was drin :-)

    Toller neuer Platz!

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  15. Sieht echt angenehm aus, und die vielen Liegeplätze.
    Frauchen meint, einen Hund unter dem Schreibtisch gehöre einfach dazu, sie muss es ja wissen, denn sie hatte die letzten 30 Jahre immer einen zu ihren Füssen. Ich bin da sehr pflegeleicht, wo immer Frauchen meine Decke auf den Boden legt, da lasse ich mich nieder - ist auch sehr praktisch wenn wir sonst Besuche machen, z.B. letzte Woche - in einer mir unbekannten Stube mit kleinen Kindern.
    Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dein Frauchen voll verstehen - ein Hund unter dem Schreibtisch ist echt toll :) Das mit der Decke klappt noch nicht richtig - wir haben ja zwei Decken (bzw. Kissen / Körbchen) ... und manchmal wollen Beide auf den selben Platz und manchmal Beide ganz wo anders hin :) Aber das wird sicher noch!

      Löschen
  16. Euch gehts ja richtig gut im Büro! Solch ein Hundeknast ist doch echt ein schöner Knast! Bei meinem Herrchen im Büro sind auch zwei Hunde , einer von der Chefin , einer von der Arbeitskollegin . Ich war auch schonmal ein Tag mit ihm arbeiten , aber normalerweise bleib ich zu Hause und passe auf Frauchen auf! :)
    Liebe Grüsse Diva, die gerne ins Büro geht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es eigentlich in den letzten Jahren immer so gewesen, dass die Hunde so ein bis zwei Tage immer mit ins Büro gehen - sonst sind sie bei meinem Mann, der ja ganz andere Arbeitszeiten hat. Wenn er dann anders arbeitet, dann sind sie eben immer mit mir im Büro ;)
      Aber manchmal genießen es Beide sehr, wenn sie nicht arbeiten müssen!

      Löschen
  17. Och, die Bilder waren doch prima und man bekommt einen guten Einblick in den Hunde-Büro-Alltag :) Die haben es wirklich gut und es ist großartig, dass der Arbeitgeber und die Kollegen da so brav mitspielen.

    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde in den nächsten Wochen ein paar neue Bilder machen - dann ist das Büro auch endgültig fertig, die überzähligen Bildschirme weg und ich kann euch auch die Feinheiten zeigen: er Blick auf unsere Wiese, das Futterdepot und die Kollegin mit den tollen Leckerchen :)

      Löschen
  18. Also ich finde auch, dass die Bilder eigentlich ganz passabel aussehen, da brauchst du dir keine Gedanken zu machen! =) Finde ich prima, dass es bei dir so einfach ist, dass du die Wuffs mitnehmen kannst und darfst! Bei mir wäre das zu viel Stress, ich hab ja laufend Leute in meinem Büro stehen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch viele Leute in meinem Büro stehen - aber daran haben sich bis jetzt die Hunde immer gewöhnt ... und das praktische ist, jetzt stehen alle Kollegen vor dem Hundegitter :) Mit Laika war das auch im alten Büro sehr entspannt - mit Cara bin ich froh, dass ich jetzt etwas beengter sitze!

      Löschen
  19. Wow, das ist ja ein Riesenbüro, das die beiden da jetzt beaufsichtigen müssen. Hoffentlich haben sie da auch eine entsprechende Bürohund-Gehaltserhöhung bekommen!? ;-)
    Auf jeden Fall sieht es sehr gemütlich aus, auch wenn es noch Unstimmigkeiten über die Platzverteilung gibt.
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das neue Büro ist ja eher eine Verkleinerung ... aber es gab keinen Abzug :) Früher war ich auf mehrere Schreibtische in einem offenen Raum verteilt - und die Hunde konnten sich dort absolut frei auf einer riesigen Fläche bewegen. Jetzt ist es mit einem richtigen Büro doch viel einfacher - besonders mit Cara, die doch noch mehr das Gefühl von Sicherheit braucht. Damon ist total pflegeleicht - wo ich bin, da kann er auch sein und entspannen ... und Laika war da ein echter Ausnahmehund - die konnte auch mitten in dem riesigen Raum oben liegen und die Kollegen mussten um sie rumlaufen oder auch mit den Postwagen fahren - sie hat sich daran nicht gestört!

      Löschen
  20. Liebe Isabella,
    Klasse, die Sache mit dem Gitter. An ALLES Andere werden sich die Beiden schon ganz schnell gewöhnen. Supi, dass Cara sich meldet, wenn sie raus muss/will !!
    Ich hatte früher meine Dogge auch mit im Büro, es ist schön, dass es diese Lösungen heute sehr häufig gibt.
    ICH finde die Fotos gut, sind doch gelungen!
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen