Dienstag, 18. November 2014

Wir lassen Hundebilder sprechen (Gelassenheit)

Damon kann auch ganz gelassen sein
Gelassenheit braucht Damon im Moment sehr viel - dieses junge Dotz-Ding, das im Sommer bei uns eingezogen ist beansprucht davon eine große Menge. Ich bin oft erstaunt, was sich unser alter Haudegen so alles von Klein-Cara gefallen lässt. Sie kneift ihm in die Ohren wenn er schläft, versucht seine Knochen zu klauen und landet beim Toben schon mal sehr unsanft auf ihm.

Selten lässt er sie deutlich merken, dass sie zu weit gegangen ist ...aber wenn, dann überdeutlich, laut und mit viel Zähne zeigen :)
Und dann ist auch Klein-Cara für mindestens 20 Sekunden mal schwer beeindruckt!

Kommentare:

  1. Hehe, dass erinnert mich stark an Mona & Holmes. Der Herr Holmes war auch seeeeehr gelassen, was Monas Eskapaden auf! und neben ihm anging. Allerdings waren Holmes Ansagen, WENN sie denn mal kamen, deutlich Nachhaltiger. Zumindest manchmal ... :D Jetzt ist es eher Mona, die Gelassenheit zeigen muss. Klappt auch relativ gut - ist aber letztendlich kein Vergleich.

    LG aus der Wauzelwelt,
    Ralph
    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch bei uns kommen immer wieder Erinnerungen auf: Dingo und Klein-Lady, Lady und Klein-Damon, Damon und Klein-Laika ... sehr vieles ist doch ähnlich und die "Älteren" müssen gelassen bleiben!

      Löschen
  2. Cara kneift Damon in die Ohren wenn er schläft? Das ist ja mal eine starke Nummer. Beeindruckend... ;-)
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara macht einiges, was beeindruckend ist - aber manches davon bekommt ihr nicht so gut ... wie das Ohrenkneifen :)

      Löschen
  3. Ja das kenne wir auch ;-).
    Aber wenn dann mal eine Ansage kommt ist auch gut,
    allerdings ist gerade Conrad sehr gelassen-bis es ihm dann mal reicht.
    Aber der Spruch den sollte ich mir mal gleich notieren,sehr treffend.
    Lg Johanna+Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon muss an seinen Ansagen noch etwas arbeiten :) Bei Laika musste er nur mit der Lefze zucken - bei Cara eher mal richtig massiv werden!

      Löschen
  4. Na, da kann ich ja froh sein, dass Charly alleine ist. Bei unserem täglichen Spaziergang kommen wir immer bei einer 11 Jahre alten Golden-Retriever-Dame vorbei. Wenn Charly zu stürmisch ist, knurrt sie einmal leise und meine Fellnase ist augenblicklich schwer beeindruckt. Respekt. So schnell schaffe ich es nie.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die meisten Hunde können das sehr gut. Unsere Lady war da ein wirklich beeindruckender Lehrmeister - bei ihr hat oft nur ein Blick genügt. Wobei ich mir auch nicht sicher bin, ob das bei Cara gereicht hätte. Die Kleine hat echt manchmal einen Clown gefrühstückt und ist dann nur schwer zu beeindrucken und zu bremsen - da muss sogar ich manchmal massiv einschreiten.

      Löschen
  5. Hihihi - 20 Sekunden ... doch sooo lange ;-)))))
    Angus hat ja auch Geduld mit "Kleinkindern" - ungefähr ebenso lange. Und dann wird gemurrt. Obwohl die Dämchen dann eher Chancen haben als die Mini-Herren.
    Für meinen Kronprinz wäre ein Neuzugang der pure Horror. Einmal Prinz auf der Erbse - immer Prinz auf der Erbse.
    Ganz liebe Grüße
    Manou

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon ist ja mit Lady aufgewachsen und hat dann Laika "bekommen" - eigentlich kannte er den Umgang mit Welpendingern :) Aber Cara ist halt ein anderes Kaliber und auf keinen Fall zart besaitet!

      Löschen
  6. Hallo Isabella,

    davon könnte ich mir zuweilen ein ganzes Stück abschneiden, vielleicht sollte Damon Schulungen anbieten ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die bietet ar an - aber bis jetzt wollte keiner seinen Preis akzeptieren: pro Trainingseinheit vier Stunden Cara-Sitting :)

      Löschen
  7. Toll, wie gelassen der Damon ist. Aber es freut mich noch mehr, dass er nicht zu gelassen ist und sich ausnahmslos alles gefallen lässt. Schließlich müssen auch junge Mädels mal in die Schranken gewiesen werden. Ich hoffe, Cara nimmt es sich aber nicht zu sehr zu Herzen.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja - eigentlich nimmt sich Cara bis jetzt fast nichts zu Herzen ... aber Damon arbeitet dran :) Beim letzten "in die Schranke weisen" gab es dann sogar eine kleine Schramme - weil Cara doch wirklich mehrfach nachfragen musste, ob er es wirklich ernst meint! Aber nix schlimmes ... eher so eine Art "Veilchen"!

      Löschen
  8. Liebe Isabella,
    die Gelassenheit des Wissenden :-)
    Zum Glück macht er wohl im rechten Moment eine Ansage!
    Fein, dass du auch bei FB den Beitrag veröffentlicht hast, denn über Overblog kann ich nicht zu deinem Blog, weil Overblog mal wieder spinnt :-(
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An manchen Tagen ist es bei Overblog echt schwer - aber jetzt ist ja alles wieder OK :)

      Ich bin der Meinung, Damon muss sogar noch etwas deutlicher werden ... und manchmal müsste er früher etwas "sagen" - aber wir sind ja auch noch da und schreiten halt doch öfter ein!

      Löschen
  9. ... nun ja, wir Mädels müssen ein wenig für Tamtam sorgen, sonst wird es ja zu langweilig :-)

    Eure Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut gesagt - ich bin mir sicher, Cara hat diesen berühmten Spruch gelesen von den guten Mädels die in den Himmel kommen und den anderen ... die kommen überall hin :)

      Löschen
  10. Nun, die jungen Wilden sind nicht immer leicht zu ertragen. Daher bewundern wir Damons Gelassenheit sehr…Aber er kennt dies ja auch von Laika und weiß, dass sie ruhiger werden…

    Wieder einmal ein ganz toller Bilderspruch. Danke dafür und viele liebe Grüße
    Sabine mit einer sehr gelassenen Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Damon ist manchmal nicht sicher, ob Cara auch ruhiger wird ... aber er arbeitet daran :) Ich finde es immer total interessant zu sehen, wie er ganz bewusst etwas ignoriert - selbst wenn Cara ihm dann vor Frust ins Ohr zwickt oder bellt ... und es klappt auch meistens!

      Löschen
  11. Das ist ja wie bei uns, gerade eben hat Nelly wieder diverse Zwick- und Spielattacken auf Raspu losgelassen. :-) Er ist da auch sehr geduldig und lässt so gut wie alles durch, passt nur ab und zu auf, dass er sich nicht verletzt, indem er sie vorsichtig mit dem Bein abwehrt.
    Wobei Raspu nicht immer so ein Ruhepol war, eigentlich erst im Verlaufe der letzten Monate. Daran merke ich, dass er alt wird, also sehe ich das mit einem weinenden Auge. Was wohl gewesen wäre, wenn Nelly schon 2, 3 Jahre eher hier gewesen wäre? Dann wäre hier wohl kein Stein mehr auf dem anderen...
    Liebe Grüße und Knuddels für Damon und die verrückte Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gehen unsere Gedanken in sehr ähnliche Richtungen ... bei uns merke ich auch, dass Damon einige Angewohnheiten von Laika übernommen hat (denn eigentlich war sie zwar die Jüngere in der Paarung - aber sie war auch immer die Ruhigere und Besonnene).
      Ich hoffe, wir erleben mal den Film "Nelly und Cara rocken die Welt" live und in Farbe :)

      Löschen
  12. Jaaaaa, die Älteren sind eben die Klügeren ;-))) Ich lasse mir auch viel von Emma gefallen. Aber wenn es zu doll wird, dann gibt es eine saftige Ansage. Uiiii, aber dann solltet ihr die Emma mal sehen. Da sitzt sie stramm ... mit Pfoten an der Hodennaht.
    Liebes wauzi von Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du solltest bei Gelegenheit mal Damon erklären, wie genau Du das hinbekommst ... und wie lange Emma dann so beeindruckt ist :)

      Löschen
  13. Wuff, kommt "Gelassenheit" wirklich mit dem Alter?
    Dann besteht für meine Menschen ja noch hoffnung.
    Einen jugentlichen Nasenstups von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Frage - irgendwann schon ... aber das Alter ist halt bei jedem Hund ein anderes :)

      Löschen
  14. Ach Damon... kleine Mädels können solche Rotznasen sein ;-).
    Ich kenne das und kann das gut nachvollziehen.
    Pippa zwickt mir auch in die Ohren und turnt auf mir rum... aber auch ich bin total GELASSEN =).

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Endlich mal ein Leidensgenosse :)
      Ich glaube, Damon ist manchmal der Meinung, Klein-Cara wäre so eine Känguru-Bergziege-Espresso-Trampeltier-Mischung die nur da wäre um ihn zu ärgern!

      Löschen
  15. In die Ohren zwicken? das tut doch weh!!!!! Da bracht man aber VIEL Gelassenheit ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie scheinen Ohren aber auf alle Welpen eine große Anziehungskraft auszuüben. Lady hat unserem Dingo mal echte Löcher in die Ohren getackert (als sie Welpe war) :)

      Löschen