Mittwoch, 3. Dezember 2014

Wie es im Büro weiterging

Damon während der ersten Tage


Durch eine Arbeitsänderung bei meinem Mann und die Tatsache, dass er einfach einen zweiten Hund vermisste, zog dann doch sehr schnell Laika bei uns ein - aber Damon ging trotzdem weiterhin mit mir ins Büro ... so hatte er etwas Abstand zu dem nervigen Welpen und mein Mann konnte mehr Zeit mit Laika verbringen.

Erst im März fing Damon an mir zu zeigen, dass er jetzt eigentlich lieber wieder aufhören würde zu arbeiten. Laika war größer geworden, er spielte gern mit ihr und ich konnte deutlich merken, dass er lieber Zeit mit Laika verbringen wollte.

Ich entschied mich dann, die Übergangslösung zu beenden und ließ Damon daheim.

Es dauerte keine zwei Wochen, da fingen die Kollegen an zu fragen, warum Damon nicht mehr mitkam. Ich erklärte es ihnen - aber viel Verständnis hatten sie nicht. Auch mein Chef fragte bald nach und als ich ihm sagte, dass Damon nicht mehr alleine hier ins Büro kommen wolle, wenn Laika daheim bleiben müssen, da sagte er: "Dann soll Laika eben auch mal arbeiten kommen, dann werden wir ja sehen, wie es geht!" So kam es dann, dass Laika den Sommer über immer mal mit ins Büro kam ... und dann am August 2009 auch als "Mitarbeiter" anfangen durfte :)

Laika in Damons Köbchen - zumindest teilweise :)

Kommentare:

  1. Ach nee, ist das herzig :-)
    Ein wunderschöne bebilderte Erzählung!

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bielen Dank für deine lieben Worte - ich bin froh, die Geschichte so erzählen zu können :)

      Löschen
  2. Hallo Isabella,
    ich finde das soooooo schön, das du die Hunde mit in das Büro nehmen kannst. Besonders toll, das der Chef auch noch Laika dazu haben wollte :) Würde bei mir nicht passieren. Mein Chef findet Hunde total überflüssig - kann eigentlich nicht mal verstehen, warum man sich sowas 'unnützes' zeitraubendes ans Bein bindet :( Wenn Chefi Urlaub hat, dann darf die Joy auch mal mit und was ist - sie pennt den ganzen langen Tag. Der Chef würde sie nicht bemerken. Aber nee, ist ihm nicht recht.
    Darum, genieße es mit deinen Hunden (Cara darf doch dann auch mit, oder?) bei der Arbeit - mehr Motivation geht gar nicht :)
    Liebe Grüße von Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist sogar so etwas wie stolz auf die Bürohunde erkennbar. Mein Chef hat sogar ein Postermit den Hunden drucken lassen für mein Büro :)

      Löschen
    2. Boah Isabella, das ist aber ich richtig cool!!! Ein wirklich netter Chef, das finde ich total prima. Ich wäre stolz wie Bolle :))))

      LG Siggi

      Löschen
  3. Wie toll das alles ist =)
    1. das du so einen netten Chef hast und er es erlaubt
    2. du so brave Bürohunde hast
    3. das all deine Vierbeiner dir bei deiner Arbeit helfen =)

    Wuff, Deco + Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich nicht widersprechen - nur bei Cara müssen wir noch etwas arbeiten ... am Benimm im Büro :)

      Löschen
  4. Was hast Du für einen netten Chef !
    LG Käthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen sehr netten - wobei eigentlich gleich zwei sehr nette :)

      Löschen
  5. Liebe Isabella,
    das beste Foto ist Laika mit dem Kopf im Körbchen :-)
    Da sieht man mal wieder, wie bescheiden sie war ....
    Liebe Grüße Heidi mit Schlabberbussis von Isi für Damon & Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Laika war wirklich eine ganz besondere Persönlichkeit - und sehr genügsam ... allerdings nicht platzsparend :)

      Löschen
  6. Wie hoch ist denn das Mitarbeitergehalt? Ich meine, die beiden Wauzels sind ja sicher mit die kreativsten Köpfe bei euch im Büro - und gab es schon mal eine Gehaltsanpassung? ;)

    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann Dich beruhigen, die Bezahlung ist außergewöhnlich gut und wird in Naturalien und in Form von Massagen geleistet :)

      Löschen
  7. Einfach toll, dass dein Chef da so mitspielt! Aber ich muss auch sagen, ein ordentliches Gehalt wäre für einen Bürohund doch sehr angemessen, schließlich muss er viel leisten und lange arbeiten. Da würde ich auch mal auf eine Gehaltserhöhung für die Hunde drängeln.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn die Beiden noch besser bezahlt werden, dann muss ich sie irgendwann aus dem Büro rollen ;)

      Löschen
  8. Ich bin so begeistert von der Geschichte und vom Chef und den Kollegen. Das ist etwas ganz besonderes und alles andere als selbstverständlich. Ja, so etwas liest man einfach mal gerne.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich dachte mir auch, in der Adventszeit sollte ich ein paar gute Geschichten erzählen ... vielleicht dient es in anderen Firmen als Anregung :)

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    wie schön, dass ich gerade heute bei Dir wieder vorbeischaue! Mir ist es nämlich das Herz aufgegangen, als ich das Bild von Laika gesehen habe! Das Foto ist auch so wirklich süß von ihr! Und Damon sieht auch sehr fleißig auf seinem aus!
    Die Geschichte ist einfach so nett!
    Liebe Grüße
    Dein Arno

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde sicher immer wieder Bilder von Laika zeigen - besonders während meiner Büro-Geschichte :)

      Löschen
  10. Liebe Isabella,

    du hast echt Glück, dass du deine Hunde mitnehmen kannst! Toll! Bei mir ist das leider gar nicht möglich, aber zum Glück habe ich nicht mehr lange, bis ich ins Home Office umziehen kann. Mein Lebensgefährte arbeitet schon länger von zu Hause aus, sodass Moe trotzdem immer betreut wird. Aber ich vermisse den Kleinen schon, gerade weil ich abends immer sehr spät heim komme und dann nur am Wochenende so richtig Zeit für ihn habe.

    Du hast es echt toll erwischt!
    Liebe Grüße,
    Nicole & Moe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, das Du bald im Homeoffice arbeitest und dann mehr Zeit mit Moe verbringen kannst :) Ich finde es auch toll, die Hunde mitnehmen zu können - aber ich genieße es auch mal, wenn sie bei meinem Mann daheim bleiben!

      Löschen
  11. Das ist ja wunderbar, wie Deine Hunde zu Bürohunden wurden. Ich wünschte, Socke wäre auch herzlich willkommen. Ich darf sie im Notfall (habe ein Einzelbüro und sitze auf einem anderen Flur als der Rest der Abteilung) mitbringen, doch sind meine Kollegen hundefeindlicher Natur. Also, nutzt man diese Möglichkeit nicht.

    Das Foto von Laika in Damons Bettchen ist so süüüß

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es sogar erst jetzt nach dem Büroumzug so, dass die Hunde auf mein Büro begrenzt sind. Vorher durften sie sich im "Büroteil" frei bewegen und jeden Kollegen besuchen - jetzt müssen die Kollegen uns besuchen kommen ;) Die Geschichte wird auch noch erzählt...

      Löschen
  12. Die Fotos sind so süß
    und überhaupt schön so etwas nettes und freundliches lesen zu dürfen.
    Auch wenn es mittlerweile so viele Haustiere gibt,bedeutet das ja leider nicht gleich auch gutes auf der anderen tierlosen Seite.Schön das ihr aus der damaligen Not eine Tugend gemacht habt und machen konntet.Oft haben sich gerade diese Notlösungen als die besten herausgestellt ;).
    Viele liebe Grüße
    Johanna+Lila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deswegen habe ich mich auch entschlossen in der Adventszeit darüber zu schreiben - es ist eben etwas Besonderes und ich bin sehr froh darüber, dass es sich so entwickelt hat :)

      Löschen
  13. Kriegen eure 4-beinigen Mitarbeiter auch einen Weihnachtsbonus? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachten, Ostern und an Geburtstagen - bis jetzt haben sie allerdings jeden Bonus direkt verputzt ;)

      Löschen
  14. Hallo Isabella,

    ist auch schön, da konnten die beiden zusammen sein und mussten nicht den Tag getrennt verbringen.
    Damon hatte ja ein richtiges "Jungens"-Körbchen ;) mit Tarnmuster drauf....

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt - ab dann waren die Beiden eigentlich nie getrennt, wollten sie auch nicht mehr.
      Damons "Jungen"-Körbchen hat er erst genutzt, nachdem Laika es sich darin gemütlich machen wollte ;)

      Löschen
  15. So sollte es eigentlich immer laufen! Bilderbuch-Chef und Bilderbuch-Hunde. Das ist wirklich schön!
    Liebe Grüße,
    Lotta mit Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass bei uns alles wirklich "bilderbuchmäßig" läuft :)

      Löschen
  16. Ich finde es so spannend, wie die Hunde mit der Zeit zusammen wachsen und man merkt, dass sie nicht mehr ohne einander wollen. Und toll, dass das dazu geführt hat, dass beide Hunde mit ins Büro kommen durften.

    Liebe Grüsse,
    Ramona und Rudel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ehrlich - mit dieser Möglichkeit hatte ich überhaupt nicht gerechnet :) Deswegen habe ich mich auch sehr gefreut und genieße es jetzt, dass ich die Hunde mitnehmen kann wenn ich will!

      Löschen