Mittwoch, 29. April 2015

Bürotage im Frühling ... vom Aufstehen bis zur Mittagspause

Wie könnte man diese kurze Woche vor dem "Tag der Arbeit" besser füllen, als mit Beiträgen zum Thema Arbeit ;) Heute geht es los mit dem ersten Teil - vom Aufstehen über die Ankunft im Büro bis hin zur Mittagspause!

So langsam macht es mir schon mehr Spaß morgens um 5 die Haustüre zu öffnen und zum ersten Spaziergang des Tages zu starten. Es ist zwar immer noch dunkel - aber die Vögel sind schon munter und man kann erahnen, dass es bald Tag wird ... wir erleben zwar noch nicht den engültigen Sonnenaufgang auf dem Heimweg, aber fast :)

Dieser Spaziergang führt uns einfach nur auf den Feldweg hinter unserem Haus und dauert meistens auch nur 35 - 45 Minuten. Danach frühstücken wir alle und die Hunde legen sich noch für eine halbe Stunde aufs Sofa - Energie tanken für den anstehenden Arbeitstag:

Schläft morgens gerne etwas länger :)
Gegen 6.45 Uhr geht es mit dem Auto los und je nach Verkehr sind wir dann auf alle Fälle rechtzeitig im Büro und können dort noch eine kurze Runde um die Firma laufen.

Startklar!

Kaum in der Firma wird erstmal richtig getobt und gerannt - auspowern für den Vormittag. Die Qualität ist nicht umwerfend ... aber die Gear macht keine besseren Videos ;)





Es wird miteinander oder gegeneinander gespielt und gejagt - und die Küche wird kurz inspiziert:

Küche: Check ;)
Danach geht es entspannt ins Büro und wir warten auf die Kollegen ... besonders die Kollegin, die die Leckerchen verwaltet :)

Jetzt folgt der längste Teil des Tages - bis zur Mittagspause die Körbchen warmhalten und ab und an mal einen Keks verdrücken:

Mal alles hängen lassen

Mal etwas mehr zusammen nehmen
Um die Mittagszeit geht es auf zu einem Spaziergang - im Frühling fahren wir dann immer ein kleines Stück und schauen uns die verschiedenen Wege an.

Variante 1

Variante 1 - immer nur für uns

Das kann schon fesselnd sein


Dort kann man sich gut tarnen


Und sandige Wege laufen

Haben wir jetzt gesehen

In der Frühlingssonne wird es warm

Der Weg führt zu einer großen Wiese

Einer richtig großen Wiese

Mitten auf dem Weg ein Stück Leitplanke - ohne ersichtlichen Grund :)
Eine andere Wegvariante ist auch sehr schön - aber besser besucht, daher gehen wir dort nicht so oft hin.

Variante 2

Variante 2: Meistens gut besucht

Sandhaufen und Erde rochen gut

Auch hier gibt es eine Wiese

Und die Wiese ist auch groß

Würde gerne springen - aber die Schnellstraße ist zu nah

Dort haben wir Kätzchen gefunden
Auch sehr beliebt ist die folgende Strecke - die aber direkt neben den Bahngleisen verläuft.

Variante 3
Saftiges Gras

Viel zu sehen und zu riechen

Abwechslungsreich

Geruchsintensiv - da gibt es Schafe hinter dem Zaun

Kleiner Garten

Mit altem Steg

Immer interessant

Kann dauern :)

Die Fahrt zurück ins Büro ist dann meistens zu kurz - die Hunde könnten dann eine längere Pause brauchen ... zum Glück können sie im Büro schlafen!

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,

    soooo lange ist eure erste Runde? Da würde ich streiken, maximal zehn Minuten, dann muss ich erst mal weiter schlafen. Dafür kann es nach Feierabend nicht lang genug sein. Eure drei Varianten sehen alle sehr gut aus, wobei ich die erste, wenig besuchte und nicht befahrene Strecke wohl auch bevorzugen würde. Den Flur im Büro finde ich aber am besten, da kann Hund ja ordentlich flitzen. Cara und ich sollten da mal ein Wettrennen veranstalten :-D

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns ist es eher umgedreht - wir sind lieber früh unterwegs,aber lümmeln Abends auf dem Sofa :) Es würde Dir sicher viel Spaß machen, hier mit Cara durch den Flur zu flitzen ... und für sie wäre es ein tolles Training!

      Löschen
  2. So ein Körbchen im Büro für den gepflegten Büroschlaf, das wär's doch! Damon und Cara sind wirklich zu beneiden :)
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Beiden haben es wirklich gut - aber ich bin mir sicher, manchmal würden sie auch lieber daheim auf dem Sofa liegen ... Arbeitstage können eben anstrengend sein!

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    mittags würde unsere Sina wohl mitlaufen, aber nie im Leben morgens schon zwei Spaziergänge machen !
    Deine Hunde haben es gut, wie sie da über den Flur tollen und anschließend im Korb liegen ist ja zu niedlich.
    Liebe Grüße
    Käthe und Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ja nur ein richtiger Spaziergang und dann eine kleine Runde um die Firma ... nur zum Pipimachen :) Ich denke, es ist vieles auch Gewohnheitssache!

      Löschen
  4. Liebe Isabella,
    ich finde es einfach toll, wenn man seine Hunde so in den Büro- und Arbeitsalltag integrieren kann !!!

    Liebe Grüße
    Claudia mit Raja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ich die Möglichkeit dazu habe und dass es bis jetzt auch immer gut funktioniert hat ... auch Cara hat sich gut eingefügt und ist während der Bürozeiten sehr entspannt!

      Löschen
  5. Hallo Isabella,
    ganz toll! Leider gibt es nicht so viele Büros/Arbeitsgeber, bei denen Hunde auch willkommen sind :-(
    LG - Bertha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt natürlich ... und ich bin sehr froh, dass mein Arbeitgeber jetzt schon über sechs Jahre damit einverstanden ist!

      Löschen
  6. Puh, so ein Arbeitstag ist ja ganz schön vollgepackt. Was Hund da alles leisten muss. Dieses Körbchen-Wärmen scheint mir doch eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe zu sein. Und das nachdem der Tag bereits um 5.00 Uhr begonnen hat...
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Wärmen des Körbchens ist ein harter Job ... aber die Damon und Cara leisten hier großartige Arbeit :) Die Tage sind sehr lang - da ist es gut, wenn sie sich auch zwischendurch auf dem Spaziergang entspannen können!

      Löschen
  7. Der lange Flitzegang im Büro ist cool !
    Ansonsten habt ihr es ganz schön schwer, da muss auch im Büro eine Stelle für Futterausgabe sein, dass ist absolut notwendig - eure Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück gibt es hier einige Futterausgabestellen ... und sie haben auch ihr eigenes Futter im Büro stehen :) Aber die Kollegin nebenan ist besonders großzügig mit dem Verteilen von Leckerchen ... die Bezahlung stimmt also!

      Löschen
  8. Das Körbchenwärmen wäre nach Charlys geschmack!!! Ich finde es super, dass deine Hunde so selbstverständlich mit zur Arbeit dürfen. Nicht alle Hunde haben so ein Glück.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich ist es das größere Glück - ich muss mir nie Gedanken machen, wie mein Mann und ich unsere Arbeitszeiten koordinieren! Aber manchmal ist es auch anstrengend ... für alle Beteiligten. Trotzdem bin ich für diesen Luxus sehr dankbar.

      Löschen
  9. So ein Bürotag kann schon ganz schön schaffen. Bekanntlich ist ja der Büroschlaf der beste Schlaf, ich spreche aus Erfahrung ;)

    Aber um fünf Uhr seid Ihr schon unterwegs, wow, da habe ich noch ein paar Stunden Zeit ;)

    Wenigstens gibt es schöne Landschaft und interessante Wege, die Leitplanke ist genial ;)

    Liebe Grüße in der Mitte der Woche
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wirkt Büroschlaf auch sehr ansteckend ... besonders wenn er von eintönigen Geräuschen begleitet wird :)
      Die Wege hier sind alle ganz interessant - und manche Ecken bringen einen dann wirklich zum Nachdenken und zum Schmunzeln!

      Löschen
  10. Das passt wirklich herrlich…Wir haben schon so viele Bürogeschichten von Dir gehört und immer schaffst Du es das Thema neu und spannend aufzubereiten. Die Tobefilme und die verschiedenen Gassirunden gefallen uns besonders gut. Wir sind gespannt, wie es weiter geht…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche immer wieder unseren Büroalltag aufzugreifen, weil ich denke, es sollte viel mehr Büros mit Hund geben!
      Die Tobefilme sind auch mein Favorit - die Beiden haben viel Spaß!

      Löschen
  11. Hihi, Cara übt ja auch Zungenyoga... hat Bonjo das schon gesehen? Boooooooooonjo! Guck mal!
    Sehr schön, mal Eure Wege zu sehen.
    Liebe Grüße, Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara hat schon ganz viel geübt ... bald macht sie Bonjo echte Konkurrenz!
      Ich habe mich sehr gefreut, mal wieder von Dir zu lesen und schicke liebe Grüße in eure Richtung.

      Löschen
  12. Liebe Isabella,
    da haben Damon & Cara ja richtig Stress :-)
    Früh eine ansehnliche Runde, dann den langen Flur entlang düsen, und Mittags schon wieder ins "Grüne".
    dazu kommt noch die schwere Büroarbeit!!
    Danke für den ausführlichen Bericht.
    Liebe Grüße Heidi,
    deren Isi für Damon & Cara Schlabberbussis hier lässt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schlabberbussis können die Beiden heute sicher gut brauchen ... heute ist einer unserer längeren Arbeitstage - wir mussten schon um sieben Uhr hier sein und werden auch sicher nicht pünktlich in den Feierabend starten können. Wie immer, wenn ein Feiertag vor der Tür steht!
      Aber wenigstens haben wir unsere Spaziergänge und die kurze Runde ums Büro:)
      Viele Schlabberbussis und eine Umarmung zurück an euch!

      Löschen
  13. Hallo Ihr Lieben,
    wir stehen auch jeden morgen um 05:15 Uhr auf - und so langsam ist das kein Problem mehr für uns :)
    Das Wetter ist morgens so schön und es ist einfach traumhaft mit zwei entspannten Hunden, durch ein stilles Feld zu laufen wo man von ein paar zwitschernden Vögeln begleitet wird :).
    Eure Bürotoberei gefällt uns supi.
    Wuff, Deco + Pippa + Carola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ersten Spaziergang genießen wir auch immer ganz besonders ... auch für Damon und Cara ist es immer toll, denn die Spuren der Wildtiere sind noch ganz frisch und meistens begegnen uns noch Reh oder Hase. Auch den beginnenden Tag zu erleben hat eine besondere Faszination für uns.
      Die Toberei im Büro ist dann der verdiente Ausgleich zum geruhsamen Morgenspaziergang!

      Liebe Grüße,
      Isabella mit Damon und Cara

      Löschen