Freitag, 19. Juni 2015

Wir lassen Hundebilder sprechen - Seele berührend

Damon schläft
Damon ist für mich ein besonderer Hund ... immer in meiner Nähe, immer bemüht mir zu gefallen und trotzdem nie zu nah. Er liebt es sich auf meine Hand zu legen, wenn ich auf dem Sofa sitze - und für mich ist das ein wunderbares Gefühl von Verbundenheit und Vertrautheit.

Auch wenn ich zu jedem meiner Hunde eine einzigartige Beziehung hatte, so ist mir Damon der Vertrauteste. Dingo hatte schon ein sehr gutes Gespür und war mein Begleiter und Vertrauter ... aber bei Damon ist es noch intensiver. Oft erkennt er meine kleine Kopfbewegung und folgt ihr schon - er braucht nicht den permanenten Körperkontakt, aber er braucht die Nähe - er ist aufmerksam aber auf ganz einfache und unaufdringliche Weise.
Er ist der Hund, der merkt was ich denke - oft bevor ich es realisiere!

So kann aber auch ich seine Bewegungen oft vorhersehen und merke sofort, wenn er etwas vorhat, was er besser nicht tun sollte ;) Er ist derjenige, bei dem ich deutlich erkenne, wie es ihm geht und was er gerade will.

Damon ist aber auch oft ein Spiegel meiner Gefühle - meine Abneigungen zeigt er so deutlich wie ich meine Sympathie :)

Kommentare:

  1. So ging es mir mit James. Er war mein Seelenhund. Merlin ist ähnlich, auch er sucht die Vertrautheit und meine Nähe - egal wo ich bin.
    Liebe Grüße

    Manu

    AntwortenLöschen
  2. ... das ist sehr berührend, liebe Isabella.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich bin auch sehr gerührt. Ein wunderbarer Beitrag und eine Liebeserklärung an Damon....

      Viele liebe Grüße
      Sabine mit Socke

      Löschen
  3. Auch wir sind sehr berührt und in Gedanken versunken.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Ja, er ist eben ein Seelenhund. Ich hoffe nur, ihr seid nicht immer der gleichen Meinung, du und Damon. Wenn ich überlege, wie er sowohl den Dusty als auch mich ignoriert hat, hoffe ich doch, dass du keine solche Abneigung gegen uns verspürt hast....

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dabei geht es eher um Menschen - bei Hunden bildet sich Damon seine eigene Meinung ... und ignorieren ist da schon echt gut :)

      Löschen
  5. Liebe Isabella,
    das ist so ein schöner Post und sehr berührend. Mir ging es so mit Emmas Vorgängerin. Deshalb tut es heute auch noch so weh, wenn ich an sie denke.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schöne und persönliche Worte!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja unglaublich schön! Ich habe Gänsehundehaut!
    Liebe Grüße
    Lotta

    AntwortenLöschen
  8. Ja, solche Hunde nennt man Seelenhunde. Jeder, der einen solchen Seelenhund an seiner Seite hat / hatte, weiss, wovon Du schreibst. Seelenhunde sind einzgartig.

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Worte und sehr berührend.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  10. Wunderbar! Er ist eben ein ganz besonderer Wauz! Und das strahlt er auch aus..
    Liebe Grüße an Euch,
    Silke

    AntwortenLöschen
  11. @ Alle:

    Ich danke euch für eure lieben Kommentare, es freut mich sehr, dass ihr alle es so gut versteht.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Isabella,
    ich war so berührt von deiner Liebeserklärung, dass ich nicht gleich schreiben konnte...
    Es gibt solch besonderes "Einverständnis" und Verstehen zwischen Mensch und Hund nicht sooo oft. Ich durfte das bei zwei meiner LIEBEN erleben, und bin heute noch dankbar dafür.
    Ich wünsche dir, dass ihr euch noch gaaaanz lange so verständigen könnt...
    Ich schicke dir eine Umarmung und besonders liebe Grüße,
    herzlichst Heidi,
    die Isi nicht weniger liebt, als die "anderen" Hunde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      ich bin auch sehr dankbar dafür und freue mich immer, wenn es mir ganz bewusst auffällt. Auch ich hoffe, es bleibt noch sehr lange so ... wobei ich schon so ein paar "altersstarrsinnige" Ansätze bei Damon bemerkte, dann will er manches auch ganz bewusst nicht :)

      Auch ich schicke Dir eine liebe Umarmung ... und glaube Dir, dass Du Isi nicht weniger liebst als die anderen Hunde - ist bei mir ja auch so!

      Liebe Grüße,
      Isabella mit Damon und Cara

      Löschen
  13. So schöne Worte , ich kann das Gefühl absolut nachvollziehen. Es ist das Gefühl , als wäre der Hund ein Teil von mir. Manchmal unheimlich wie gut sie einen verstehen . Bei Kessie empfinde ich es übrigens auch nicht so , wie bei Maxima. Mache mir da aber keine Sorgen , ich glaube das muss wachsen oder vllt findet man einen Seelenhund auch nur einmal im Leben. LG Christin

    AntwortenLöschen