Freitag, 24. Juli 2015

Der Streik ist vorbei

Da es ja heute morgen wieder schön kühl ist, haben die Hunde beschlosen, sie gehen wieder mit ins Büro.

Da dachte ich, ich zeige mal ein paar Bilder noch von letzter Woche, da hat Cara ja mitbekommen, wie ich von Damon einige Bilder gemacht habe, als er so schön getarnt hinter dem Körbchen lag ... und etwas später bot sich mir dieser Anblick - auch Cara kann sich tarnen (ein gutes Beispiel für die Lernfähigkeit von Hunden):

Besser getarnt als Damon - ich war mir aber sicher, sie ist in diesem Körbchen

Da musste ich aber erst um die Ecke lunzen

Dann hat auch sie mal geguckt
Und ihr ganzes Köpfchen gezeigt
Die Kleine ist schon nicht dumm ... und hat oft sehr kreative Ideen :) Besonders kreativ wird sie, wenn Damon sich "sein" Körbchen wieder erobert:

Kann auch im Körbchen liegen
Dann muss die arme Cara ins kleine Körbchen wechseln und da kann man schon mal frustriert sein - warum dann aber das arme Kissen darunter leiden muss, keine Ahnung :)

Das Kissen hat jetzt weniger Füllung - ist bequemer so ;)

PS: Für alle, die wissen wollen, wie es unserem KingKong geht - er muss sich einer schweren Operation unterziehen ... leider konnte er sich nicht entscheiden, ob er den Abend gestern mit Damon oder Cara verbringen will und hat den Beiden die Entscheidung überlassen ;) Das hat zu einem extremen Tauziehen um seine Gunst - oder das größte Stück von ihm - geführt und er wurde von seinen Gefühlen förmlich zerrissen. Wir werden wieder berichten, wenn er sich von der Operation erholt hat!

Kommentare:

  1. Na Gott sei Dank ist der Streik vorbei. So ein Bürotag ohne Hunde ist doch bestimmt nicht ganz einfach für dich, oder? So einsam und alleine vor sich hin arbeiten ist bestimmt doof. Cara hat sich ja echt super getarnt, trotz aller Versuche, auf Bild 1 konnte ich nicht ein Fitzelchen von ihr entdecken.

    Dass der KingKong doch so unentschlossen ist, hätte ich nicht gedacht. Diese Gefühlsduselei kann einem aber auch ganz schön auf den Magen schlagen und einen ziemlich entzweien. Zum Glück war sofort ein Arzt zur Not-OP zur Stelle. Ich hoffe, er erholt sich bald wieder.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach Dir keine Sorgen - auf dem ersten Bild habe ich auch kein Fitzelchen von Cara gesehen :) Aber ich fand es einfach zu niedlich, wie sie sich hinter das Körbchen gequetscht hat!
      Der kleine KingKong wird nicht mehr derselbe sein - ihm hat es leider nicht auf den Magen geschlagen ... es hat ihm den Kopf gesprengt!

      Löschen
  2. Zum Glück hast du jetzt wieder Abwechslung im Büro. Ohne sie muss es doch langweilig sein. *lach*
    Cara hat sich den Polster nur gerichtet, sonst bekommt sie doch Nacken. *ha ha*

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist schön, dass ich wieder Bürobegleithunde habe - so ein paar Streiktage machen einem bewusst, was die Beiden so für das Arbeitsklima leisten :) Das Polster ist jetzt "ausgerichtet"!

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    das ist ja oft so, dass sich die Jüngeren sich von den Älteren viel abgucken. Logo auch die Unarten :-)
    Aber von Damon kann sich ja Cara nur GUTES annehmen!!
    Dass KingKong so unentschlossen war, hat er wohl beinahe mit seinem Leben bezahlt?
    Ich hoffe, er übersteht die OP - alle guten Wünsche schicken wir.
    Liebe Grüße Heidi mit Bussis von Isi für euch ALLE.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unarten kann sie sich von Damon (mittlerweile) nicht mehr viele abgucken ... aber sie hat selbst schon genug Ideen :)
      KingKong ist noch sehr mitgenommen und ich fürchte, wir müssen noch einmal mit einer Felltransplantation rechnen!

      Löschen
  4. Kaum ist der Streik beendet, sind sie wieder mit Feuereifer dabei... ;)

    Ich wusste gar nicht, dass Ihr eine Privatklinik habt!

    LG Andrea mit Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur eine ganz kleine Klinik ... und eigentlich nur für die Erstversorgung :)
      Feuereifer sieht übrigens anders aus ...

      Löschen
  5. Dicke Kissen sind doof - nun isses bestimmt gut :-)

    Wenn KingKong sich nicht entscheiden konnte, dann hat er nun selber Schuld - Wankelmütigkeit kann auch ein Terrier nicht leiden ...

    Ihr seid ganz in Ordnung - eure Bente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar - dicke Kissen sind zu bequem :)
      KingKong wird sich in Zukunft sicher sehr schnell entscheiden - die OP hätte er fast nicht überlebt!

      Löschen
  6. Au Backe, hoffentlich wird aus KingKong jetzt kein Frankenstein.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider waren Schönheits-Operationen nicht mitversichert ... mit den Narben wird er leben müssen ;)

      Löschen
  7. Mächtig was los, King Kong ist ja bekannt für sein klägliches Ende ;)
    mal schauen wie es weitergeht.

    Cara ist eine reine Versteckmeisterin *g*

    Schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns war es halt nicht die weiße Frau ... bei uns waren es die wilden Hunde :)
      Cara hat sich die Tricks von Damon gut abgeschaut - verstecken geht schon ganz prima!

      Löschen
  8. Also meine Motivation zur Arbeit zu fahren konnte durch die gemäßigten Temperaturen leider nicht gesteigert werden. ;o) Ich bewundere da die Fellnasen sehr.

    Die Fähigkeit sich unsichtbar zu machen ist Damon und Cara gleichermaßen gegeben. Sie sollten es mal als Zauberer versuchen. Hätten bestimmt ganz viel Erfolg…

    Und dem KingKong drücke ich mal die Daumen, dass er die Zerreißprobe um seine Person gut übersteht.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Motivation haben die Temperaturen auch nicht gesteigert - aber die Tatsache, dass die Hunde mitgefahren sind :)
      KingKong wird noch mindestens eine weitere Operation benötigen und dann wird er wohl mal eine längere Reha machen.

      Löschen
  9. Hihi, Caras Ideen sind einfach super!
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An Kreativität und Ideenreichtum mangelt es der Kleinen nicht :)

      Löschen
  10. Einfach herrlich was "der Kleinen"/Grossen so alles einfällt - das mit dem Unfall von KingKong tut mir leid, denn ich hatte mich in ihn verliebt - den schnusligen Kerl.
    Kreative Tage wünscht Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara ist immer noch verliebt in ihn ... und sie vermisst ihn sehr. Aber leider sind Krankenbesuche noch nicht erlaubt, denn auch die zweite Operation war nicht so erfolgreich wie gedacht :)

      Löschen
  11. haha hinterm Körbchen verkriechen finde ich klasse, würde ich auch so machen ;) Braucht Hund überhaupt so ein Kissen?

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, Cara findet das Kissen nicht so schlecht ... nur es müsste anpassungsfähiger sein!

      Löschen
  12. Habe volles Verständnis für die Kissen-Aktion: bin gerade im Urlaub, habe ein fremdes Kissen und würde am liebsten ebenso verfahren.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut verstehen - wahrscheinlich ist es Cara so ergangen und sie ist nicht so schüchtern und passt das Kissen ihren Wünschen an :)

      Löschen