Mittwoch, 29. Juli 2015

Vermenschlichung ... bei Damon

Ich denke ja schon lange darüber nach, seit ich den ersten Beitrag bei Mara gelesen und dann auch die Bilder gesehen habe.
Was für Menschen wären meine Hunde?! Natürlich sind meine Gedanken dabei von Dingo über Lady, Laika und Damon bis zu Cara gewandert und irgendwann hatte ich kein klares Bild mehr vor Augen!

Aber dieses interessante Projekt hat mich nicht losgelassen, daher habe ich überlegt, warum die Bilder an meinem inneren Auge so vorbeihuschen und ich keinem Hund ein wirkliches Gesicht zuordnen kann. Ich kam zu dem Ergebnis: alle unserer Hunde sich immer gewandelt - über die vielen Jahre hinweg. Wer einen Hund hat der noch jung ist, der sieht ihn jetzt ... mit seinen jetzigen Eigenheiten und der Entwicklungsstufe.

Ich hatte ja schon mehrere Hunde und diese haben sich natürlich entwickelt - ich sehe sie rückblickend in jeder Entwicklungsstufe etwas anders. Am besten kann ich das vielleicht am Beispiel von Damon veranschaulichen:

Aus dem niedlichen Babyface wurde ein lustiger  Wildfang und dann ein Schabernack treibender Teenager
Er war erst so etwas wie Baby Bink (aus dem Film: Juniors freier Tag), immer auf der Suche nach Erlebnissen, viel Glück bei allem was er so tat und immer fröhlich und froh, wenn er nach jedem Abenteuer wieder bei seiner Familie ist :)

Dann wurde er so etwas mehr wie der Michel aus Lönneberga - steckte zwar nicht in der Suppenschüssel, aber in der Waschmaschine - und entwickelte sich dann zu einer Art Ludwig Thoma ("Lausbubengeschichten") - der alles anstellte, was ihm so Freude machte!

Mittlerweile ist Damon in seinem 10. Lebensjahr - er ist eher ein distinguierter älterer Herr. Wenn ich den heutigen Damon "vermenschlichen" sollte, dann wäre er in meiner Vorstellung so etwas wie ein Monokel-tragender englischer Gentleman mit Oberlippen- und Backenbart in Tweed mit Pfeife im Mundwinkel, der am liebsten in Ruhe seine Zeitung lesen möchte und vielleicht mal einem Cricket-Spiel beiwohnt ... aber nicht mehr daran teilnehmen möchte:) Er wird schon mal ungehalten, wenn die frechen Kinder (oder Cara) ihm einen Ball auf den Tee-Tisch schießen und grummelt dann schon mal heftiger als er müsste, beruhigt sich aber schnell wieder!

Unser "älterer" Gentlemen

Kommentare:

  1. Oh Babyface Damon, das ist sooooo schön.Das Frauchen gibt dir übrigens total Recht, dass sich Hunde sehr verändern im Laufe ihres Lebens und auch je nach Lebenssituation. Sie hat da ganz ähnliche Sachen bei meiner Vorgängerin beobachtet. Aber so dolle grummelt der Damon ja gar nicht, wenn sein Teetisch in Gefahr gerät. Ich finde das alles noch völlig ok.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So doll grummelt er wirklich nicht ... aber der Teetisch wird ihm immer wichtiger :)
      Ich finde es schön zu sehen, wie sich die Hunde im laufe ihres Lebens entwickeln - ist ja nicht anders als bei uns auch.

      Löschen
  2. Liebe Isabella,
    ich kann dir in ALLEM zustimmen! Das Foto vom "älterem" Gentlemen ist wunderschön, und sooo ausagekräftig. Mit Bedacht weiss er ganz genau, wieviel er sich "verausgaben" muss, um der Chef zu bleiben. Cara weiss das ebenfalls ganz genau, obwohl sie sicher hin und wieder einen kleinen Test startet :-)
    Liebe Grüße Heidi,
    die von Isi Schlabberbussis für Damon & Cara schickt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon wird wirklich mit Würde älter ... und da darf er ja auch ein paar kleine Macken mehr haben ;) Meistens kann er Cara gut in ihre Schranken wiesen - nur wenn sie zu überdreht ist, dann hilft wirklich nur weggehen!
      Und Cara ist noch so jung, die darf sich ab und zu mal an die Grenzen herantesten ... das gehört ja zum Älterwerden dazu!

      Die Schlabberbussis sind gut angekommen und werden hier gleich erwidert!

      Löschen
  3. Liebe Isabella, du hast wieder einmal geschafft, dass ich mit einer dicken Gänsehaut vor dem Computer sitze. Deine Schilderung von Damon war so lebendig und liebevoll, dass ich ihn zum Schluss wirklich schon mit seinem Monokol und Bärtchen vor mir sah. Die Serie bei Mara hat mich auch sehr beschäftigt und ich fand sie total klasse.
    LIebe Grüße
    Sali mit Chiru

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Serie auch so toll ... aber es ist mir sehr schwer gefallen, einen passenden Beitrag zu schreiben :)

      Löschen
  4. Dem Cricketspiel beiwohnen und Tee trinken. Wir kommen gerne... ;)

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sieht es aus ... selbst Cricketspielen muss auch nicht mehr sein :) Ihr seid zur Teerunde immer willkommen!

      Löschen
  5. Wunderbar geschrieben…Ich kenne Damon leider nicht so gut, um zu sagen, ja das ist er. Aber Du, liebe Isabella wirst es wissen und wir finden Deine Beschreibung einfach nur herrlich. Socke würde sich auch nur zum Tee trinken dazu setzen….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon würde sich über ruhige Gesellschaft sicher freuen ... und auch, wenn Cara etwas mehr von einer englischen Lady hätte ;)

      Löschen
  6. hihi, passende Beschreibungen. Das kann man sich richtig vorstellen. Klasse geschrieben :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sollte es ja auch sein ... mal ein Bild zu beschreiben, dass jeder sich vorstellen kann :)

      Löschen
  7. Ein wundervoller Beitrag. Und eine Inspiration... auch Anne und Casper haben sich im Lauf der Jahre verändert.
    Ich denke Anne und Damon würden sich sehr gut verstehen :-))) und zusammen Tee trinken hihi.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht können sie das ja eines Tages mal machen ... unsere beiden älteren Herrschaften :)
      Ich bin gespannt, wie bei euch die Veränderungen sind!

      Löschen
  8. Ein Gentlemen lässt sich ja auch nicht alles gefallen! :-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt - er kann kurz aber bestimmt seine Meinung sagen und dann weiter an seinem Tee nippen :)

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    du hast Damon so gut beschrieben das ich jetzt Kopfkino habe. Vom Lausbub in der Waschmaschine zum Gentleman mit Monokel.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damon in der Waschmaschine war schon ein toller Anblick :) Es freut mich sehr, dass Du jetzt Kopfkino hast - so sollte es auch sein!

      Löschen
  10. Wonderfull foto greeting from Belgium

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich toll beschrieben und ich finde, man kann sich Damon so richtig vorstellen. :-) Mein Bild von Moe hat sich auch über die Jahre gewandelt und als ich damals überlegt habe, was für ein Mensch Moe wäre, hatte ich auch ein sehr klares Bild vor Augen. Vielleicht schreibe ich darüber auch mal.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde mich freuen zu lesen, wie sich Moe in Deinen Augen entwickelt und verändert hat ... und ich muss sagen, mir hat das Projekt richtig gut gefallen. Ich hätte auch gerne schon viel früher dazu geschrieben, aber manchmal fehlen einem einfach die richtigen Ideen und auch Worte :)
      Schön, dass Du Dir Damon anhand meiner Beschreibung vorstellen kannst!

      Löschen