Montag, 14. März 2016

Mentalität - jetzt haben wir einen Ferrari

Ich sehe jetzt schon die Fragezeichen über einigen Köpfen schwirren ... und ein Grinsen bei anderen :) Bei Mara gibt es ja das Projekt "Vermenschlichung" ... und irgendwann im letzten Jahr habe ich unser kleines Projekt "Verautolichung" daraus gemacht.

Eigentlich nicht mit Absicht - aber beim Versuch jemandem zu erklären, wie sehr sich Cara von unseren anderen Hunden unterscheidet hat es sich so ergeben :)

Ferrari beim Start :)


Wer unserem Blog schon etwas länger folgt, dem wird Laika noch in guter Erinnerung sein. Sie wäre verglichen mit einem "Auto" sicher ein älterer großer Traktor mit Frontlader und Anhänger - gemütlich tuckern, gerne mal eine Pause machen, regelmäßige Inspektionen und Wartungen, perfekt für eine ländliche Gegend und auch in der Nähe einer Kuhweide gut aufgehoben. Keine langen Touren - eher kurze und bekannte Strecken. Ein Allrounder für das Tagwerk eines ernsthaften Menschen - kein Schnickschnack aber dafür zuverlässig:

Unvergessene kleine Maus
Laika war eben ein Gemütshund ... so wie es auch vorher schon Lady war :)
Lady wäre eher ein 40 Tonner-LKW gewesen ... unheimliche Kraft, gedrosselte Höchstgeschwindigkeit, massenhaft Zuladung und nicht von jedem zu lenken. Ihr Bremssystem war nicht wirklich immer ausreichend, sie hatte aber immer genug Masse um sich selber nicht zu verletzen. Ihr Gesamteindruck war meistens schon ausreichend um kleine Twingos oder Minis von unüberlegten Überholmanövern abzuhalten :) Lady konnte in gemütlichem Tempo stundenlang laufen.

War unsere Gemütlichste ... aber mit viel Durchhaltevermögen
Auch Dingo war kein Sportwagen - er war eher der zuverlässige Transporter. Meistens eher in gedrosselter Geschwindigkeit unterwegs, aber auch in der Lage einen kurzen Spurt hinzulegen. Alles an ihm war sehr pflegeleicht und er überraschte die Leute oft mit seinem echten Volumen - viel Fell aber weniger Masse ;) Er lief total zuverlässig und dabei war es ihm egal, ob es nur ein kurzer Stadtausflug war oder eine lange Tour über Land.
Dingo - perfekte Ausgewogenheit
Damon ist schon eher ein Mini Countryman - etwas zu klein für einen echten Crossover, aber mit Allrad und hoher Drehzahl. Seine Größe machte es für uns nicht immer leicht ... wenn man eher größere Modelle gewohnt ist, dann hat man oft das Gefühl man könnte von den Kleineren auch zwei oder drei in der Garage unterbringen ... bzw. man übersieht schon mal das Auto ;) Aber er hat Durchhaltevermögen, einen ganz eigenen Charme und überzeugt durch Wendigkeit:

Mini mit Allrad

Aber was wir jetzt bekommen haben, dass schlägt so ganz aus der bei uns eher vertretenen "gemütlichen" Art - 2014 ist der erste Ferrari hier eingezogen. Schnell im Anzug, aber auch eine hohe Dauer-Endgeschwindigkeit. Extrem hoher Verbrauch, egal ob man versucht ihn langsam zu fahren oder nicht ;) Der Ferrari macht sich am besten auf der Autobahn mit jemandem, der die hohen Geschwindigkeiten liebt - aber wir scheinen ein Modell mit etwas mehr Bodenfreiheit bekommen zu haben ... unser Ferrari nutzt auch die Feldwege als Rennpiste - und ist sicher der einzige schwimmfähige Ferrari:

Da ist unser kleines Ferrari-Pferdchen

Frisch aus dem Wasser

Zu schnell für die Kamera

Mit Fahrtwind-Kühlung :)
Und wie sieht es bei euch aus ... welches Modell habt ihr bekommen :)


Kommentare:

  1. Wow, du kennst dich viel zu gut mit Autos aus, da kann ich mich nicht wirklich mit messen. Aber ich würde sagen, ich bin ein Geländewagen, der selbst vor dem unwegsamsten Gelände nicht Halt macht - ich sag nur steile Waldhänge. Jetzt muss allerdings Cara aufpassen, dass ihr sie nicht irgendwann mal aus Geldnot verkauft, so ein Ferrari ist ja doch etwas mehr wert, als ein in die Jahre gekommener Traktor, oder :-)

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist mit Sicherheit ein sehr geländegängiger Wagen ... und sicher einer, der jedem Forstbetrieb eine große Hilfe wäre :)
      Ich glaube, die Gefahr eines Verkaufs aus Geldnot besteht nicht - wir haben uns an die Geschwindigkeit gewöhnt!

      Löschen
    2. Treffender hätte dein Frauchen dich nicht beschreiben können Chris! GENIAL!!!
      Lg
      Sali

      Löschen
  2. Da fällt mir bei meinen beiden nichts ein, ich bin wohl nicht auto-affin genug. :-) Von der Größe her ja irgendein kleiner Flitzer, womöglich Smart, aber ich mag den Smart nicht. Oder auch Mini wie Damon, wobei die weiteren Bezeichnungen mir eh nix sagen. Ich weiß aber nicht, ob der Mini schnell genug ist (Nelly) und gut und schnell um die Kurven kommt (Socksi kann Haken schlagen wie ein Hase).
    Aber Ferrari passt zu Cara wie die Limetten in den Caipi. Das muss für Euch zu Anfang doch etwas ungewohnt gewesen sein, so einen Wirbelwind an der Seite (oder auch weit voraus) zu haben... Mir ging es damals ähnlich, als nach Rakko Rasputin kam.
    Liebe Grüße und Zupfer und Stupser von Nelly und Socksi, die froh sind, dass keiner von Euch ein Auto ist, weil da das Zupfen kein Spaß bringt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Autovergleich ist auch nicht immer ganz einfach ... ich bin irgendwann nur darauf gekommen, weil ich jemanden verdeutlichen wollte, dass die Umstellung von Laika auf Cara eine sehr extreme war - und mir ist halt kein besserer Vergleich eingefallen als der Traktor und der Ferrari :)
      Danke für die Zupfer ... die schicken wir gerne zurück!

      Löschen
  3. Ich kenne mich mit Hunden eindeutig besser aus als mit Autos. :-) Zingara wäre wohl inzwischen ein Oldtimer, der auch beim Fahren ein paar Macken zeigt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich gut nachvollziehen ... Lady war in den letzten Jahren zwar noch der 40 Tonner - aber auch in der Oldtimer-Ausführung :)

      Löschen
  4. Danke für die herrliche Morgenunterhaltung - eine Autokennerin bin ich leider nicht, doch eure Beschreibungen sind so etwas von herrlich. Ich wäre wohl eine Sonderausführung - denn ich muss von allem etwas mehr geben und haben.
    Einen herzlichen Nasenstups von Ayka, die jetzt mit Allrad durch den Morgen düsen wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß bei der Allrad-Nutzung und es freut uns sehr, dass Du die Morgenunterhaltung genossen hast :)

      Löschen
  5. Hahaha, das hast Du wirklich gut beschrieben... ;)

    Kurz darüber nachgedacht, kann sich der Name Linda ganz klar nur von Land-rover ableiten...

    So ein Lind- äh Landrover hat alles, was man für ein großes Abenteuer braucht. Geländegängig und zuverlässig bleibt sie garantiert nicht bei der ersten Schwierigkeit liegen. Unsere Sonderedition ist aufgerüstet mit mehreren Ersatztanks, die stets alle gut zu füllen sind, damit die Maschine auch wie geschmiert läuft.

    Alles in allem also nicht unbedingt eine klassische Schönheit, die man nur Sonntags auf Hochglanz gewienert aus der Garage holt.

    LG Andrea und der Lindrover

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Lindrover mit Sonderausstattung ... wunderbar erklärt und nur zu gut verständlich, dass so ein Modell täglich zum Einsatz kommt und immer gefordert werden will - nur das Tanken nicht vergessen :)

      Löschen
  6. Haha! Ja, die Rennwagen - Variante kann ganz schön ungewohnt sein! Wir haben auch so ein Modell zu Hause. Polly, ein roter Flitzer, aber eher ein Maserati, Sportlichkeit und Stil in exklusivem Design. Karlsson ganz klar ein Jeep: hohe Off-Road-Performance und mit dem Drang ausgestattet, sich in der Wildnis zu behaupten :)))
    Liebe Grüße aus Terrierhausen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rennwagen war für uns eine ganz neue Erfahrung ... und man muss sich wirklich daran gewöhnen :) Keine Ahnung ob wir mit einem Maserati zurechtkämen. Karlsson als Jeep ist aber sicher auch eine Herausforderung - so ein Teil will ja schließlich zeigen was in ihm steckt und sucht sich dann auch mal Herausforderungen!

      Löschen
  7. Ferrari, hochgelegt und mit Allrad, also geländegängig bei höchstem Tempo - das passt genau in mein Moor :-)
    Zu kaufen ist sowas nicht im Geschäft - für kein Geld der Welt - gut so.

    Super spannender Eintrag nach toller Idee.

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So hatte ich mir das passende Auto fürs Moor auch vorgestellt ... und es stimmt, diese Sondermodelle sind für kein Geld der Welt zu kaufen - es sind alles Unikate :)
      Es freut mich, dass Dir die Idee gefallen hat!

      Löschen
  8. HAHAHAHA - was für ein herrlich toller Beitrag. :) :)

    Und ja, an euer "Auto" das sicher ein älterer großer Traktor mit Frontlader und Anhänger war können wir uns noch gut erinnern.
    Ich habe hier einen recht neues Baujahr der Marke Ferrari mit Allrad-Antrieb und überhöhter Geschwindigkeit ;).
    Der zwei ist ein sehr edler "älterer" Porsche. Der immernoch zu Hochstleistungen auffährt ;).

    LG, Carola mit Deco und Pippa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich, dass der Beitrag für ausreichend Heiterkeit sorgt ... und ich freue mich, das es auch bei euch einen Ferrari gibt :) Der ältere Porsche ist aber sicher auch für manche Überraschungs-Spritztour gut!

      Löschen
  9. hihi du Liebe,
    sind das schöne Vergleiche! Ich kann mir das so richtig schön vorstellen!
    Leider kenne ich mich mit Autos nicht so gut aus, aber gibts einen superschnellen aber kleinen MiniCooper oder sowas? ;)
    Das wäre meine Paula!
    ich grüße euch ganz lieb,
    Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Mini ist immer gut - und die gibt es auch in sehr schnell :) Es freut mich, dass Dir die Vergleiche gefallen haben.

      Löschen
  10. Hahahahaaaha ein super Beitrag! :D Leider hab ich von Autos auch nicht soo die Ahnung, dass ich da einen Vergleich zu Wera ziehen könnte ;D

    Liebe Grüße
    Corinna mit Wera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da habe ich wohl von meinem Mann einiges gelernt - sonst wüsste ich wohl auch nur die Farbe von Autos ;) Schön dass Du lachen konntest.

      Löschen
  11. Wow, du kennst dich mit Autos aber sehr gut aus. Charly wäre ein Mini mit Ferarrimotor. Immer auf Hochtouren. Blöd nur, dass ihn die kurzen Stoppelbeine manchmal einbremsen. Ich glaube, Cara und Charly würden sich prima verstehen.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kombination hört sich sehr hochtourig an ... Charly und Cara würden sicher ein super Rennteam abgeben :)

      Löschen
  12. *lach* ein herrlicher Vergleich. Ich glaube Aaron entspricht meinem schwarzen Polo den ich bis vor zwei Jahren noch hatte, klein und wendig und energiesparend :-)
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbare Beschreibung - ein Pool ist auch sehr zuverlässig :) Dieser Vergleich hat schon oft gute Dienste geleistet.

      Löschen
  13. Nun, auch ich kenne mich im Fahrzeugbereich nicht so sehr aus. Ich habe Vorlieben, möchte aber mit diesem Halbwissen nicht das Söckchen vergleichen. Wäre wahrscheinlich eh ein Sondermodell….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Vergleich passt wahrscheinlich auch nicht zu jedem - als Veranschaulichung war er mir schon oft hilfreich. Sondermodelle muss es aber auch geben ;)

      Löschen
  14. Liebe Isabella,
    eine geniale Idee, und ich kann die "Zuordnungen" von Cara und Damon nur bestätigen, weil ich beide kennenlernen durfte.
    Ach die Laika....
    Isi war auch bis zu ihrem 10. Lebensjahr ein Ferrari, jetzt ist sie schon eine Weile ruhiger, so ala zuverlässiger Transporter, was Momo immer war.
    Witzig ist, dass Momo lt. Ahnentafel "Ferrari" hieß, und nie einer war. Aber sie wurde unterwegs auf dem Weg zum Tierarzt in einem roten Auto geboren, welches ich mit wahnsinniger Geschwindigkeit durch die Nacht fuhr, und es mußte ein Name mit "F" sein.
    Liebe Grüße Heidi
    Isi schickt Cara Bussis und Damon einen netten Rempler.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, ob unser Ferrari irgendwann auch ruhiger wird ... so mit gedrosseltem Motor wäre manchmal schon nicht schlecht :)
      Momo's Name leitet sich ja wirklich interessant ab - so eine Geburt muss doch besonders aufregend sein ... erst recht, während Du fährst!

      Löschen