Samstag, 2. April 2016

Unterernährter Schäferhund ?!

Manche Begegnungen mit anderen Hundehabern sind nett und spaßig - andere sind erstaunlich und einige wenige sorgen bei mir für Verwirrung. 


So ging es mir mit einer Dame, die ich bei unserer Abendrunde auf dem Heimweg vom Büro getroffen habe. Wir waren an der Ronneburg unterwegs - ausgewiesen als Vogel- und Naturschutzgebiet. Damon und Cara also an der Leine, da rannte aus dem Nichts ein kleiner Dackel-Terrier-Irgendwas-Mix auf uns zu an uns vorbei einem Reh hinterher und dann wieder zu uns zurück. Kein Halsband und kein Mensch zu sehen. Zum Glück war er relativ friedlich und Damon auch gut gelaunt :)

Der Kleine blieb auch nicht lange, sondern machte sich einen Spaß daraus die in der Nähe stehenden Störche aufzuscheuchen und ihnen nachzulaufen. Während ich noch überlegte was zu tun war kam eine Dame angeschlendert und rief halbherzig noch ihrem "Frodo" ... der keine Anstalten machte zu kommen und immer weiter aus unserem Sichtfeld verschwand. Ich ging auf sie zu und meinte, neben der Tatsache, dass ich es nicht gut fand wie er zu uns gerannt sei - noch schlimmer fände ich es, dass er ein Reh gejagt und die Störche verjagt hätte. 

Die Antwort war unhöflich und bedeutete: früher hätte sich niemand daran gestört ... Hunde müssten jagen ... wo sie ihren Hund laufen lässt wäre ihre Sache ... ich könnte ja auch woanders laufen.
Ich wollte eigentlich nichts mehr dazu sagen und weiter meiner Wege gehen, da kam der Satz des Tages: Sie hätte früher auch immer Schäferhunde gehabt und die hätten auch jagen dürfen. Und damit hätte sie ihre Schäferhunde sicher besser gehalten als ich meinen Schäferhund (Blick auf Cara)  - der ja wohl total unterentwickelt wäre und unterernährt ... und sie würde mich am liebsten wegen Tierquälerei anzeigen. 

Mein herzhaftes Lachen muss sie sehr irritiert haben - denn ab da war es mir dann wirklich zu dumm und ich bin einfach zurück ans Auto gelaufen. Cara ... mein unterernährter Schäferhund :)
Erst auf dem Heimweg fiel mir der passende Antwortspruch darauf ein: ich hätte auf Damon zeigen sollen und sagen, um den Schäferhund solle sie sich keine Sorgen machen, denn der Riesenschnauzer wäre doch viel schlechter dran :)

Aber vor diesem unschönen Treffen sind wenigstens noch ein paar Bilder entstanden, die ich euch zeigen wollte:
Im Hintergrund sieht man die Schilder zum Vogelschutzgebiet
Die ersten Blüten
Cara schnuppert gerne
Und ich gucke nochmal Blüten :)

Kommentare:

  1. Och ja wie ich solche Menschen liebe :D Ich nicke nur noch und gehe weiter. Auch wenn ich am liebsten ausflippen würde..

    LG Lily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens geht es mir auch so ... wobei ich diesmal sogar wirklich laut gelacht habe :)

      Löschen
  2. Ohje, wenn die Irren Ausgang bekommen. Ja, manchmal ist man wirklich mit so viel "Dummheit" konfrontiert, dass einem die passende Antwort weg bleibt. Ich sage dann auch immer nichts und gehe weiter meiner Dinge. An solche Leute ist jeder Atemzug verschwendet.
    *knuddel* ein schönes Wochenende wünschen wir euch
    Aaron und Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es auch sehr schade, dass mir die richtige Antwort gefehlt hat ... das Gesicht bei dem Blick auf den Riesenschnauzer hätte ich gerne gesehen :)

      Löschen
  3. Wegen solchen ignoranten Leuten herrscht bald überall Leinenpflicht. Aber diskutieren kann man mit denen sowieso nicht. Dafür sollte der Riesenschnauzer aber unbedingt noch etwas zugefüttert werden. :D
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Riesenschnauzer lässt sich nicht gut zufüttern ... der hat nur eine begrenzte Ladekapazität :)

      Löschen
  4. So, Cara, nun hast Du es aus berufenem Mund gehört, Du bist unterernährt und hast somit dringend Anspruch auf doppelte Futterrationen!!!
    *Nelly vom Rechner wegschubs*
    Sorry, das war natürlich Nellys Kommentar.
    Der Spruch mit dem Riesenschnauzer wäre herrlich gewesen, schade, dass einem solche Sachen oft erst zu spät einfallen. Aber manchmal vielleicht auch besser, wer weiß, wie so was sonst eskaliert, aber ich musste grinsen, obwohl solche Ignoranten nervtötend sind.
    LG und von Nelly und Socksi viele Stupser und Zupfer, aber gaaaanz vorsichtig, weil Cara ja so ein Hungerhaken ist :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara hatte den Spruch schon verstanden ... und freut sich, dass ich es auch noch hier im Blog dokumentiert habe :) Allerdings frisst unser kleiner Gartenhäcksler auch ohne solche Hinweise schon enorme Mengen - da kam nicht mal Laika oder Lady mit und die waren mehr als das Doppelte :)

      Löschen
  5. In solchen Fällen murmelt meine Leinenhalterin "eigentlich schade dass Dummeit keine Schmerzen verursacht". Mein sonst im Quasseln begabes Frauchen ist in solchen Situationen meist echt sprachlos.
    Habts weiter gut
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es gut nachvollziehen - und ich bin immer froh, wenn solche Gespräche für mich noch mit einem Lachen enden (auch wenn es manchmal ein innerliches Lachen ist)!

      Löschen
  6. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass solche Sprüche immer dann kommen, wenn die Leute von ihrem eigenen Fehlverhalten ablenken wollen. Mittlerweile verkneife ich mir meine Kommentare, außer mein Hund oder ich werden direkt belästigt oder gefährdet.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Sabine
    PS: In der Nähe der Ronneburg war ich neulich auch - eine Freundin besuchen. Nächstes Mal halte ich Ausschau, ob ich euch sehe :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meistens verkneife ich mir auch Kommentare - aber diesmal fand ich es wirklich unverschämt :) Vielleicht sehen wir uns ja wirklich mal rund um die Ronneburg ... im Frühling halten wir dort öfter auf dem Heimweg an!

      Löschen
  7. Ha, der unterernährte Schäferhund, das ist mal eine Aussage. Aber Damon als Riesenschnauzer zu bezeichnen, das wäre wirklich die perfekte Antwort gewesen. Schade, dass euch Menschen diese Antworten immer zu spät einfallen. Nun ja, Hundekenner will jeder sein, aber wirklich kennen tun doch die wenigsten die Hunde. Ich hoffe, ihr habt nicht noch mehr solcher Treffen "erleiden" müssen.

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück war das unser einziges Treffen dieser Art seit langer Zeit ... und der unterernährte Schäferhund bringt mich immer wieder zu Lachen :)

      Löschen
  8. Oh mann, wir wissen schon wieso wir den meisten Hundehabern aus dem Weg gehen. Schrecklich, manche Menschen. Wenn es mal zu einer Begegnung kommt, die uns ärgert, dann fällt uns auch immer erst später eine passende Antwort ein... was uns noch mehr ärgert. Na ja, deswegen gehen wir wohl auch den meisten aus dem Weg hihi.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An der Schlagfertigkeit muss ich echt noch arbeiten ... aber es ist wirklich einfacher, den Leuten aus dem Weg zu gehen :)

      Löschen
  9. Herrlich und schön, dass Du sie hier zum Besten gegeben hast. Es ist doch immer gut zu wissen, wie schlau so manche Leute sind....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich musste die Geschichte einfach erzählen ... und auch für Cara dokumentieren, dass ein "Hundekenner" sie für unterernährt und unterentwickelt hält ;)

      Löschen
  10. Die arme Cara. Sie braucht unbedingt mal wieder eine ordentliche Beinscheibe *lach* Jaaa, solche Aussagen zeugen von fundierten Hundekenntnissen *Ironie aus*. Schade das einem die passenden Antworten immer erst später einfallen. Mir geht das auch manchmal so. Hoffentlich bleiben euch solche Begegnungen in Zukunft erspart. Kommt gut in die neue Woche.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara würde sich auch über zwei Beinscheiben freuen :) Ich muss zugeben, mittlerweile kann ich darüber wirklich lachen - nur die armen Wildtiere und Störche tun mir noch leid!

      Löschen
  11. Wie ich solche Menschen liebe...wirklich unglaublich. Leider fallen mir die passenden Antworten auch immer erst später ein.
    Liebe Grüße und lasst euch nicht ärgern.
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, der Ärger war schnell verflogen - zumindest wegen der unschönen Worte mir gegenüber ... nur die Uneinsichtigkeit wegen der Jagd ärgerte mich länger!

      Löschen