Freitag, 22. Juli 2016

Wir lassen Hundebilder sprechen - Bilder


Bei diesem Bild ist eigentlich kein Text notwendig - aber ich muss zugeben, ich bin sehr froh, dass es heute viel einfacher ist, viele Bilder zu speichern und zu machen ... manchmal vermisse ich es, Bilder von Dingo und Lady zu haben in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien. Aber ein paar gibt es ja zum Glück und die sind wirklich wertvoll!

Kommentare:

  1. Ohja, das Frauchen ist da ganz bei dir. Von meiner Vorgängerin gibt es auch nur wenige Bilder, aber die sind umso wertvoller. Der Aufwand war einfach früher zu groß und der Platzbedarf, weil man ja alle Fotos hat entwickeln lassen. Aber die Bilder, die wir von meiner Susi haben, die werden auch immer mal wieder durchgeguckt.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, jeder von uns hat ein paar Bilder, die Ihn ganz einfach zurück in die Vergangenheit bringen - und selbst wenn ich oft sage, ich hätte gerne mehr Bilder von Dingo und Lady ... für meine Erinnerungen habe ich genug. So wird es Deinem Frauchen mit Susi sicher auch gehen!

      Löschen
  2. Liebe Isabella,
    wie gut ich dich verstehe!!
    Auch hier ist noch ein Karton mit Fotos, wovon einige sogar noch schwarz/weiss sind.
    Ich schicke dir eine Umarmung und liebe Grüße,
    herzlichst Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Familien-Karton gibt es bei uns auch noch viele s/w Bilder - bei den Hunden fängt es da eher mit Polariod-Aufnahmen an ;)

      Löschen
  3. Das war der Grund warum ich angefangen habe zu fotografieren.... so gewinnt jeder Augenblick ein Stück Unsterblichkeit für mich...
    Liebe Grüße
    Sali

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hast Du sehr schön formuliert ... so empfinde ich es auch oft.

      Löschen
  4. Momente der Erinnerung, die Rückfahrkarte zu unserer Schatzkammer. Wieder eine so passende Spruchkarte. (Frauchen sortiert gerade die Fotokiste ihrer Mutter)
    Danke
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sicher nicht immer leicht für dein Frauchen ... aber es weckt hoffentlich auch schöne Erinnerungen und Gedanken!

      Löschen
  5. Mir geht es genauso. Ich finde es wahnsinnig schade, dass ich aus Zingaras ersten Lebensjahren kaum Fotos habe (damals überlegte ich es mir eben zwei Mal, bevor ich abdrückte...).
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Zingara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber erinnern können wir uns doch daran ... aber manchmal wäre ein Bild trotzdem schön. Ich bin froh, dass ich wenigstens heute so viele Bilder machen und speichern kann wie ich will ;)

      Löschen
  6. Ohja, im Gegensatz zu früher hat man ja eine wahre Bilderflut. Einziger Wehmutstropfen... Fotoalben. Ich liebe Fotos auch in Alben in papierform an zu legen. Aber für Aaron habe ich noch nicht eines angelegt. Sooo viele Fotos. Aber ich habe mir immerhin vorgenommen. Stück für Stück den Blog aus zu drucken und entsprechende Fotos dazu zu kleben. Falls man die virtuelle Form irgendwann nicht mehr hat.
    liebe Grüße
    Sandra
    PS: Von Kessi haben wir leider auch nicht so viele Fotos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alben mag ich überhaupt nicht - bei mir sind alle Bilder in kleinen Kartons nach Ereignissen / Themen sortiert. Ich mag es, die Bilder einfach zu durchwühlen und immer wieder an einem hängenzubleiben :)
      Ich bin gespannt, wie Dein Aaron-Album wird.

      Löschen
  7. Jaaaaaa...

    Aber die wenigen Erinnerungen sind dann die ganz Besonderen. Die Vielzahl der heute gemachten Bilder macht die Sache nicht einfacher....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach nicht unbedingt ... aber man sieht mehr Momente ganz deutlich vor sich. Ich vermisse eigentlich auch nicht die große Fülle der Bilder - mehr die fehlende Dokumentation der Entwicklung. Aber in meiner Erinnerung sehe ich es ja doch!

      Löschen
  8. Ich kann dich sehr gut verstehen. Von den Vorgängerinnen von Emma und Lotte gibt es auch nur wenige Papierbilder. Das ist sehr schade.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Papierbilder waren eben teuer und wenn man kein guter Fotograf war, dann bekam man auch nicht viele scharfe Bilder vom Hund ;)
      Wir haben aber noch einige Videos - die wollte ich schon lange mal "digitalisieren" ... vielleicht fallen da noch ein paar Bilder ab!

      Löschen