Montag, 24. April 2017

Bilder im Doppelpack

Bei zwei Hunden ist es nicht immer leicht vernünftige Bilder zu bekommen - besonders dann nicht, wenn Beide an der Leine bleiben müssen und man alleine unterwegs ist :) Damon und Cara erhöhen oft auch den Schwierigkeitsgrad - dann gehen sie in unterschiedliche Richtungen oder einer rennt los und der andere setzt sich hin ... da ist Kreativität, gute Körperbeherrschung und manchmal auch Kraft gefragt. Deswegen ist mein Anspruch an Bilder auch nicht sehr hoch - möglichst scharf, mindestens ein kompletter Hund auf dem Bild (oder zumindest ein ansprechendes Körperteil) und vielleicht noch etwas Landschaft ;)
Manchmal packt mich auch der Übermut und ich versuche solche Dinge, wie zwei Hunde auf einem Bild - leider selten erfolgreich. Daher heute mal einen dieser Versuche ... nicht sehr gelungen, aber immer hin keine Upps-Bilder ;)

OK - jetzt bitte mal mich anschauen

HE - total falsche Blickrichtung

Weiter umdrehen macht die Sache nicht besser :)

Wenigstens tut Cara mal so, als wäre ich interessant

Aber nur, damit sie und Damon jetzt die Blickrichtung wechseln können

Und damit sind wir fast wieder beim Anfang!

OH - da kommt jemand ... da können Beide in eine Richtung schauen!
Natürlich geht das auch anders - mit Leckerchen oder ähnlichem ;) Aber mit zwei Leinen und einer Kamera fällt mir das Halten von Leckerchen doch recht schwer.

Einfach sind da Bilder, wenn Beide mal schnuppern, Aber auch da dreht sich meistens einer weg oder bis ich die Kamera in der Hand habe, haben sich beide Hunde umgedreht:

Zu spät - da bekam ich nur noch die Hinteransichten zu Bild

Fast zu spät ... aber immerhin auf einem Bild!

Und hier - ganz typisch - Damon läuft schon mal aus dem Bild :)
Kommt auch oft vor - Damon steht und Cara rennt

In jeder möglichen Variante - aber nie wirklich toll :)

Ich hoffe also, ihr versteht jetzt eher, warum so selten beide Hunde auf einem Bild zu sehen sind - und euch ist jetzt auch klar, woher ich die vielen Upps-Bilder habe ;)

Kommentare:

  1. Herrlich!
    du hast da wirklich sehr komplexe Sitautionen - die "natürlichen Bilder" sind dir aber echt gut gelungen - einfach Hundealtag. Ich kann dir verraten, wenn ich an der Leine bin hat meine Knipse sogar mit einem Hund ihre liebe Mühe.
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass ich auf Verständnis treffe ... aber ich muss auch gestehen, euch bleibt nichts anderes übrig :) Es gibt hier zu viel wilde Tiere und an den Deichen ja auch die Leinenpflicht - da bleibt nur das Jonglieren mit Leinen und Kamera!

      Löschen
  2. Liebe Isabella,

    zwei Hunde mit Leine und alleine unterwegs abzulichten, ist alles andere als einfach. Umso schöner, dass du uns heute an deinen Versuchen hast teilhaben lassen. Es kommt ja nicht auf die hohen Ansprüche an die Bilder an, sondern auf die Motive und die hast du in jedem Fall.

    Liebe Grüße

    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe Motive und Motivation ... irgendwann wird es ja auch mal mit dem Blick in die gleiche Richtung klappen :)

      Löschen
  3. Ich verstehe das Problem nur zu gut! Wenn ich alleine mit Genki und Momo spazieren gehe und die beiden, oder zumindest Genki, dann an der Leine bleiben müssen, nehme ich meine Fotokamera überhaupt erst garnicht mit. Das ist nämlich komplett aussichtslos. Aber selbst wenn mein Mann auf unserem Spaziergang dabei ist, ist es wirklich schwer, die beiden zu fotografieren. Ich weiss wirklich nicht, wie die Leute das mit vielen Hunden hinbekommen, bei denen alle Hunde auch noch genau auf die Kamera schauen. Bei mir schaut meistens mindestens einer irgendwo in der Gegend rum. Am ehesten bekomme ich sie noch fotografiert, wenn sie beide gemeinsam ein Spielzeug apportieren. Dann habe ich sie oft beide auf selber Höhe in meine Richtung schauend. Aber sonst ist es eher eine Katastrophe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich meistens alleine unterwegs bin, ist das für mich keine Option ... sonst gibt es bald keine Bilder mehr auf dem Blog ;) Nein - es ist dann natülrich nur viel einfacher die Hunde einzeln zu knipsen. Wobei ich viel öfter Cara vor der Linse habe, denn Damon läuft meistens direkt neben mir, da ist es auch schwer ein Bild zu machen.
      Ich finde Deine Bilder immer richtig toll ... und besonders natürlich auch die Bilder wo beide gemeinsam etwas apportieren - so etwas gibt es bei uns nicht.

      Löschen
  4. Hahahaha...ja das kenne ich. Mit Lady ist es auch eine heiden Arbeit gute Fotos hinzubekommen. Sobald ich die Kamera nur in die Hand nehme, dreht sie sich weg. Sie hasst es. Aber lustige Fotos. LG Claudia&Lady

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wollte ich damit erreichen ... ein paar Lacher und die Zustimmung, dass Hunde nicht immer einfach zu knipsen sind :)

      Löschen
  5. Ich kenn das Problem nicht, aber wie ich merke...du bist nicht allein. Und amüsant find ich die Bilder allemale. Herrlich wie immer einer völlig woanders hin schaut.
    Bleib am Ball :D
    lg Becki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, manchmal wünschte ich mir schon ich könnte bessere Bilder machen - aber so habe ich viele lustige Erinnerungen an die Momente ... und ich mag es eigentlich total gerne, wenn die Beiden immer in so völlig andere Richtungen schauen (nur ab und zu könnten sie auch mal für ein Bild zu mir gucken)!

      Löschen
  6. *lach* ich habe auch so viele von Aaron und Tamme die quasi wegfallen, weil einer verwackelt ist oder doof guckt oder völlig woanders hin etc.
    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am meisten mag ich die Bilder, wenn es fast perfekt ist und ich zu lange bracuhe um den Auslöser zu drücken ... und dann ist nur noch ein sitzender Hund auf dem Bild und der andere ist rausgelaufen :)

      Löschen
  7. Herrlich…. Ich verstehe Dich zu gut und bin heilfroh mit Socke so ein liebes Model an meiner Seite zu haben. Denn ohne sie würde es hier all diese Bilder nicht geben….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Söckchen ist echt ein super Hund zum Fotografieren ... wobei auch da ein guter Blick und gute Ideen gefragt sind. Bei mir ist es mit den Bilder dagegen ganz einfach - was scharf ist, wird genommen :)

      Löschen
  8. Liebe Isabella,
    ich verstehe dich sehr gut. Zumindest sitzen doch Damon und Cara schon mal dicht beieinander auf den ersten Bildern. Bei uns ist das schon sehr selten. Meistens sitzt Lotte und Emma trödelt durch die Gegend. Dann wird es Lotte zu langweilig und stiefelt wieder los, wenn Emma endlich sitzt. Zusammen schnuppern geht aber gut. Nur dann kleben ja die Nasen am Boden *lach* Aber irgendwas ist ja immer.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss auch immer lange warten, bis beide Hunde wirklich nebeneinander sitzen - sonst ist es wie bei euch. Damon wartet oder trödelt und Cara schüffelt oder rennt :)

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    DIE können sich schon sehen lassen - keine UPPS Bilder und das letzte auf der Brücke fast perfekt :-)
    Hat Spaß gemacht zu schauen <3
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fast perfekt haben wir einige ... und irgendwann sicher auch mal ein perfektes dazwischen :) Es freut mich, dass Du Spaß beim schauen hattest!

      Löschen
  10. Gar nicht so einfach, zwei Hunde aufs Bild zu bekommen. Ich habe bei einem schon genug Schwierigkeiten. ;-)
    Liebe Grüsse
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das geht mir auch manhcmal so ... aber die Schwierigkeit steigert ja auch den Reiz :)

      Löschen
  11. Haha, großartig... von den vielen Schnappschüssen, wo einer nach rechts und der andere nach links schaut haben wir auch ganz viele im Archiv. Das Herrchen ist bei uns Meister im Fotografieren des Doppelpacks.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen