Montag, 22. Mai 2017

Tierische Nachbarn

Heute mal ein (fast) hundefreier Beitrag - einfach ein paar Bilder der Tiere, die wir auf unseren Spaziergängen so treffen. Immer wieder schön zu beobachten:

Schafe mit Fasan

Vögel

Geschorene Schafe
 
Hund beim Beobachten von Schafen :)

Schaf beim Beobachten von Hunden

Gegenseitige Beobachtung

Ziemlich nacktes Schaf

In allen Farbvariationen

Zu süß mit Lämmchen

Im Moment noch seltener - Kühe (mit irren Frisuren)

Kälbchen - mit total süßer Färbung ;)
Schafe die weggehen

Vögel im Feld

und auf der Wiese

Schafe nach Farbverlauf sortiert

Hungrige Lämmchen

Familien-Wandertage

Ihr habt es sicher bemerkt ... meistens sehen wir Schafe :) Wobei ich muss zugeben, es gibt hier auch viele Vögel, Pferde und Kühe - aber die werden abends doch immer wieder in die Ställe gebracht und wenn ich dann meine Abendrunde drehe, dann sind die meistens schon weg. Ich bin aber sicher, in den nächsten Wochen wird das auch anders - wenn der Frühling wirklich mal bleibt :)

Freitag, 19. Mai 2017

Darf es etwas mehr sein .. von Damon

Irgendwie habe ich das Gefühl, es gibt hier in der letzten Zeit mehr Bilder von Cara als von Damon ... wobei ich eigentlich schon auf Ausgewogenheit achte ;) Aber es ist für mich auch meistens schwieriger, Damon zu knipsen. Er ist der anhänglichere Hund und bleibt auch bei Spaziergängen viel näher bei mir - da ist es problematisch Bilder zu machen auf denen nicht auch noch meine Füße zu sehen sind.
Aber trotzdem habe ich in der letzten Zeit einige hübsche Bilder von unserem Senior gemacht und hoffe, Sie gefallen euch auch:

Er schaut sich gerne um - und bleibt dabei auch gerne stehen

Überhaupt wird Stehen und Beobachten ihm immer wichtiger

Macnhmal wirkt er dabei ganz verträumt

Ich mag sein hübsches Gesicht

Und wenn mích Ihn anspreche, dann hat er so einen wachen Blick

Ohne Ansprache eher nicht :)

Er kann aber auch genervt von der Kamera gucken!
 
Dieses Bild mag ich sehr - trotz fehlender Teile

Und das ist mein Lieblingsbild ... er wirkt so glücklich beim Hopsen!

Kann aber in Sekunden auf "Überwachungs-Modus" schalten

Um dann entspannt wieder zu mir zu schlendern :)
Ich hoffe, euch habe die Bilder gefallen und ihr findet unseren Senior so niedlich wie ich. Besonders freue ich mich immer, wenn auch er mal seine wilden fünf Minuten bekommt und ich hoffe, auch davon kann ich mal Bilder zeigen!


Mittwoch, 17. Mai 2017

Macken und Mucken

Bei uns gibt es meistens abends noch eine kleine Knabberei für die Hunde - und Cara hat da eine Macke entwickelt, die uns manchmal schon verzweifeln lässt :) Durch einen Beitrag bei Charly und meinen Kommentar dort, dass bei uns im Moment Hühnerfüsse total beliebt sind, wurde ich daran erinnert:

Ich habe doch keine Macke!!

Eigentlich ist unser kleiner Grinch ja ein Allesfreser - viel, noch mehr und egal was ... so ihre normale Devise. Aber nicht so beim Abendsnack. Die trockenen Leckereien stehen bei uns im Hauswirtschaftsbereich. Wenn ich also den Hunden etwas geben will, dann rufe ich sie, damit sie mich begleiten und ihr Leckerchen selbst ins Wohnzimmer tragen :) Beide folgen dann auch schon sehr willig und schnell.
Aber dann ... wenn ich die Box öffne und zwei XYZ rausnehme - dann geht es los. Cara ist meistens mit der Nase ganz vorne dran und schnuppert, aber nimmt es nicht! Erst muss ich das Leckerchen Damon anbieten. Und nur, wenn er es nimmt, dann nimmt auch Cara das mittlerweile in meiner anderen Hand befindliche zweite Leckerchen!

Das ist doch nur wegen der Sicherheit!
Ich habe schon öfter gedacht, sie glaubt wohl, ich würde versuchen sie zu vergiften :) Allerdings ist es jetzt so, dass Damon nicht mehr jedes trockene Teil mag. Luftröhren, Kopfhaut, Schweineohren, Pansen oder Putenhals isst er gerade überhaupt nicht. Und Cara dann halt auch nicht - wenn Damon nicht will, dann hat das sicher einen Grund und sie will eben auch nicht. Was im Moment immer geht bei Damon sind Hühnerfüsse, Rinderhufe und Lunge - und das isst dann auch Cara.

Bin halt ein cleveres Mädchen :)
Allerdings haben wir von den anderen Dingen auch noch einiges hier liegen und auch das sollte mal gefuttert werden. Was also tut ein cleveres Frauchen?

Genau, ich angele unterschiedliche Sachen aus der Box, halte Damon das hin was er gerne mag und Cara bekommt halt etwas anderes ;) Und Cara ist echt konsequent. Wenn Damon das Leckerchen nimmt, dann nimmt sie es auch - sie hat noch nie kontrolliert ob die Leckerchen identisch sind!


Glück für mich!

Und... haben eure Hunde auch solche Macken - und überlistet ihr sie auch ?!

Wie - überlistet?! Ach egal, Hauptsache ich bin satt :)



Montag, 15. Mai 2017

Wir lassen Hundebilder sprechen - Richtiger Weg



Unsere Hunde sind immer auf dem richtigen Weg - sie interessieren sich nicht für die Vergangenheit und leben immer in der Gegewart. Wie gut, wenn wir uns daran ein Beispiel nehmen :)

Freitag, 12. Mai 2017

Bei uns daheim - Gärtnern

Ich werde jetzt einige Menschen sehr zum Lachen bringen ... denn jeder der mich gut kennt weiß, ich habe keinen grünen Daumen und auch nie besonderes Interesse an der Gestaltung eines Gartens gehabt :) Aber so ein Umzug ändert doch einiges ... und die Tatsache, dass wir einen großen überdachten Innenhof haben.

Dort gibt es jetzt einen kleinen Kräutergarten und sogar ein paar Gemüsesorten haben sich zu mir verirrt :) Ich gestehe, ich habe schon einige Inspirationen gehabt (wie z.B. Rambo, die den Platz für die Tomaten freihält oder auch die Riesentomaten bei Isi und ihrer Familie). So ist neben einer Physalis, einigen Pepperoni, zwei Süßkartoffeln auch noch eine TomTato bei uns eingezogen - mal sehen, ob wir von dieser einen Pflanze wirklich Tomaten und Kartoffeln bekommen :)

Jetzt zeige ich euch mal die Bilderflut von unserem kleinen Indoor-Garten:

Salbei, Schnittlauch, Melisse und Minze

Koriander, Thymian, Petersilie und Oregano

Minze, Estragon, Cola-Kraut, Knoblauch-Gras und Dill
Die TomTato

Pepperoni

Physalis

Rucola
Wer jetzt denkt, ich hätte die Hunde vergessen - der irrt sich natürlich. Die Beiden sind sehr interessiert und es wird alles im Auge behalten und auch kontrolliert (es könnte ja auch essbar sein):

Damon behält den Überblick

Cara ist sich nicht sicher ...

... deswegen kontrolliert Damon die TomTato ...

... und zwar ganz genau :)

Cara hat auch etwas gefunden ...

... und sucht mal nach einem passenden "Häppchen" ...

... und wird auch fündig :)
An den Bildern habe ihr es sicher schon erkannt - die Gestaltung ist noch nicht abgeschlossen ... der Innenhof noch nicht fertig. Für mich ist er ein wunderbarer Ersatz für unser altes Hundezimmer - ich kann die Hunde abtrocknen nach feuchten Spaziergängen, kann sie dort bürsten und viele "Hundedinge" sind dort auch untergebracht (oder eher, sollen dort untergebracht werden).

Es ist ausreichend Platz für kleine Toberunden und auch für uns Menschen gibt es Sitzgelegenheiten - aber ich werde euch diesen wunderbaren Ort erst dann vollständig zeigen, wenn wir mit den ganzen Umbauten auch wirklich fertig sind. Hoffentlich haben euch aber die ersten Bilder schon etwas neugierig gemacht ;)

Mittwoch, 10. Mai 2017

Liebster Award

Lange Jahre habe ich nicht mehr an den "Liebsten Awards" teilgenommen ... irgendwie war die Luft raus und es gab so viele davon. Mittlerweile ist es seltener geworden - zumindest in meinem Umfeld :) Daher freue ich mich immer mal, wenn ich so doch etwas über andere Blogger erfahre und bin auch gerne wieder dabei - zumindest manchmal.



Nominiert hat uns Dani mit Inuki und Skadi - und Sie hat sich wirklich interessante Fragen einfallen lassen:

1. Was hat Dich zum bloggen gebracht?
Bei mir war es eine Mischung aus Neugier, der Lust zu schreiben und dem Gedanken, ich würde ein immer zugängliches Tagebuch für mich und die Hunde haben. Als ich 2011 damit angefangen habe, da hatte ich keine Ahnung wohin die Reise gehen würde. Ich habe damals gedacht, ich würde wohl so alle paar Wochen mal etwas schreiben ;) Mit der Entwicklung des Blogs hat sich auch der Header immer wieder verändert - die verschiedenen Bilder füge ich hier immer mal ein.
Mittlerweile habe ich meinen Rhythmus, meine Themen und meinen Weg gefunden und ich habe viel Freude am bloggen.

Der erste Header meines Blogs

2. Über was lachst Du am meisten?
Ganz ehrlich ... über mich :) Ich lache gerne und viel und habe kein Problem damit, auch mal herzhaft über mich und meine Ideen, Tollpatschigkeiten oder Wortfindungsstörungen zu lachen. Auch die Hunde bieten immer einen guten Grund für herzhafte Lachanfälle - sei es Cara, die probiert ob sie meinen Mann mit ihrer Leine wirklich zum Sturz bringen kann oder Damon, der erst nach 10 Minuten und 25 Anläufen entscheiden kann, welche Stelle jetzt am besten für den Sprung auf das Sofa geeignet ist.

3. Welcher Film hat Dich am meisten berührt?
Das ist eine echt schwere Frage - denn ich sehe so selten Filme. Mir ist spontan "Bambi" eingefallen - den habe ich als Kind im Kino gesehen und war gefesselt davon ... für mich heute noch (in meiner Erinnerung) eine gelungene Mischung aus Freude und Traurigkeit.

So sah der Blog auch mal aus :)

4. Warum heißt Dein Hund wie er heißt? Gibt es eine Geschichte zu dem Namen?
Dingo hatte seinen Namen als wir im Tierheim fanden - den haben wir auch behalten.
Lady haben wir so genannt, weil sie so anders war als ihre Geschwister - zurückhaltend, vorsichtig, immer sauber :) Das hat sich dann aber schnell geändert!
Damon bekam seinen Namen, weil er wie ein kleiner Teufel durch die Gegend gerannt ist und alles und jeden verrückt gemacht hat - und weil wir gerade vorher den Film "Snowdogs" gesehen haben :)
Laika war eine spontane Entscheidung - aber den Namen aus dem Tierheim wollten wir dann doch nicht behalten (Pocahontas).
Bei Cara war es dann ähnlich (sie hieß im Tierheim Conchita) - sie war gleich unsere Cara mia.

Auch so begrüßten wir schon unsere Leser
5.  Wieso hast Du Dich genau für diese Rasse oder diesen Mischling entschieden?
Drei von unseren fünf Hunden stammen aus Tierheimen - da war es eine Frage von Gefühl und Verträglichkeit mit dem schon bei uns lebenden Hund. Lady war eine Ausnahme - sie ist Dingos Tochter und war einfach die perfekte Wahl. Bei Damon hatte Lady das letzte Wort ;)
Wir haben uns nie auf eine Rasse oder einen Typ festgelegt. Aber wir waren auch oft nicht wirklich auf der Suche nach einem Hund, wenn wir einen fanden. Daher ist das Bauchgefühl für uns sehr wichtig. Ich denke, das sieht man auch, wenn man betrachtet wie unterschiedlich alle unsere Hunde sind und waren!

6. Macht Ihr Hundesport, wenn ja welchen und warum? Wenn nein, wieso nicht?
Ich gestehe, wir machen keinen Hundesport - wir sind einfach zu sehr mit dem Leben beschäftigt. Viele der modernen Hundesportarten haben sich in der Zeit entwickelt, als wir schon lange Hunde hatten. Da haben wir nicht die Notwendigkeit gesehen, damit anzufangen und einfach einen Trend mitzumachen.
Unsere Hunde sind in den letzten 25 Jahren einfach ein Teil unseres Lebens gewesen und daran möchte ich auch nichts ändern. Wir genießen Spaziergänge, werfen Stöckchen, suchen Leckerchen - aber wir haben überhaupt keine sportlichen Ambitionen für die Hunde!

Der Blog war auch schon ziemlich bunt

7. Wer oder was inspiriert Dich in der Hundehaltung?
Das ist eine Frage, die ich eigentlich nicht beantworten kann. Mich inspirieren meine Hunde - die wunderbaren Erlebnisse, die ich mit Ihnen hatte und habe. Ich kann mir nicht vorstellen, wie es ist, irgendwann mal keinen Hund mehr an meiner Seite zu haben. Auch wenn ich weiß, dieser Tag wird irgendwann kommen, wenn ich aus Altergründen verzichten muss - aber bis dahin brauche ich keine andere Inspiration ... Nasenabdrücke an den Fenstern, Haare auf allen Klamotten, Pfotenabdrücke auf den Fliesen und Kuschelstunden auf dem Sofa reichen mir völlig.

8. Was hat sich positiv in Deinem Leben durch die Hunde verändert?
Auch hier kann ich keine Antwort geben. Ich bin als Kind mit einer Katze aufgewachsen - mit weniger Verantwortung dafür. Aber den größten Teil meines Erwachsenen-Lebens habe ich Hunde an meiner Seite. Veränderungen sehe ich da keine.
Wahrscheinlich liegt das aber auch daran, dass man im Leben so viele Veränderungen mitmacht - Ausbildung, Job, Partner, Umzüge, neue Freunde - dass die Hunde (und mein Mann) eher eine Konstante für mich sind - keine Änderung!

9. Das schönste Feedback, dass Du je bekommen hast?
Das war eine Mail von einer stillen Leserin meines Blog: "Ich bin gerührt, betroffen, traurig und doch auch glücklich. Auch ich musste gerade meine geliebt Emma gehen lassen und kann daher verstehen, wie sehr Dich der Verlust Deiner Laika getroffen hat. Aber ich wäre nicht fähig, meine Trauer über ihren Verlust und meine Freude darüber, dass ich sie kennenlernen durfte in solche Worte zu fassen." Auch wenn der Anlass ein trauriger war - diese Mail bedeutet mir viel und wir haben immer wieder Kontakt miteinander.

Dann wurde es wieder einfacher


10. Wo holst Du Dir Anregungen für Deine Blogartikel?
Überall und nirgends. Ich habe schon lange einige Serien auf meinem Blog - die Spruchbilder, Bei uns daheim, Tierparks und Upps-Bilder. Damit habe ich eigentlich schon viele Themen. Dazwischen berichte ich je meistens eher über unsere Spaziergänge und Alltags-Erlebnisse. Ich habe ja keinen Blog, der jemandem etwas über Ernährung, Haltung oder Ähnliches beibringen will :)
Manchmal bekomme ich meine Inspiration auch von anderen Blogs - weil mit etwas wirklich gut gefällt, weil mir etwas an Bildern auffällt oder weil ich so eine ganz andere Meinung habe ;)

11. Was hält Dein Partner von Deinem Blogdings?
Mein Mann ist da etwas zwiegespalten. Es gibt Tage, da findet er meine Beiträge gut und andere Tage :) Aber er sieht es als das, was es ist: mein Hobby!

So sieht es hier heute aus - mal sehen, bis wann :)


So, damit hätte ich alle Fragen beantwortet und es hat wirklich Spaß gemacht. Nominieren werde ich aber keinen anderen Blogger, denn die meisten hatten schon viele Awards oder wollen keine mehr. Falls aber doch noch jemand möchte, ich habe mir auch mal 11 Fragen ausgedacht (liebes Monsterchen):

1. Was findest Du an einem "liebsten Award" gut?
2. Wie nennst Du Deinen Hunde /Deine Hunde, wenn sie mal etwas angestellt haben?
3. Wenn Du einem Moment noch einmal erleben könntest - welcher wäre es?
4. Welche Macke Deines Hundes / Deiner Hunde magst du am meisten?
5. Warum bist Du ein Hundemensch geworden?
6. Klamotten - trennst Du Hundeklamotten und "normale" Klamotten?
7. Wo schläft Dein Hunde / Deine Hunde am liebsten?
8. Was war Dein letzter toller Ausflug mit Deinem Hunde / Deinen Hunden?
9. Was machst Du, wenn Du einen sehr unpassenden Kommentar zu einem Beitrag bekommst?
10. Auf welches Teil Deiner Hundeausstattung möchtest Du nicht mehr verzichten?
11. Welcher Deiner Blogbeiträge ist Dir am besten in Erinnerung geblieben und warum?