Dienstag, 10. Dezember 2019

10 Dinge - Teil 3

Damon
Natürlich hatte auch Damon ein Geheimnis, dass nur einigen sehr guten Freunden bekannt war - er war Meister im Ignorieren. Damon konnte einem wirklich das Gefühl geben Luft zu sein ... und sich ernsthaft Gedanken über die eigene Existenz zu machen. Wobei er das bei mir nie getan hat, wohl aber einige Male bei meinem Mann und bei einigen Bekannten ... und ganz oft bei anderen Hunden. Wenn Damon sich danach fühlte - sei es, weil er etwas nicht bekommen hatte oder jemand ihm zu viel wurde - dann konnte man sehen, wie er die Person oder auch den Hund wirklich ausgeblendet hat. Durch einen Freund von uns versuchte er sogar durchzulaufen - und der sprang auch noch auf die Seite ;)
Zum Glück hielt das nie sehr lange an - aber es war schon bemerkenswert!


Kommentare:

  1. Wieder eine so köstliche Hundeeigenschaft, seine Umwelt einfach auszubelenden und sich auf sich selbst zurückzuziehen - was für eine tolle Fähigeit. Wär in der hektischen Zeit wirklich manchmal sehr hilfreich, mein mein Frauchen Kopfnickend.
    Liebe Grüsse in den Norden von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man konnte meinen, Damon wäre bei einem Meister in die Lehre gegangen - er war wirklich perfekt im Ignorieren ... und hat sich damit sicher auch Stress gespart. Vieles können wir uns bei unseren Hunden abschauen!

      Löschen
  2. Das ist ja spannend. Das hat hier noch kein Hund gemacht. Leona bringt die Leute hier auch immer zum aus dem Weg gehen. Sie läuft einfach stur ihren Weg und erwartet, dass jeder, auch fremde Spaziergänger ihr aus dem Weg gehen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja auch irgendwie besonders :) Damon hat das wirklich nur gemacht, wenn er jemanden bewusst ignoriert hat - klasse zu sehen bei meinem Mann, wenn der dann mit den besten Leckerchen gelockt hat und Damon ist auf ihn zugelaufen nur um dann unter der Hand und dem Leckerchen einfach weiterzulaufen!

      Löschen
  3. Sehr besonders, was Damon zu verheimlichen wusste. Ich finde das sehr emerkenswert und die Geschichte, wo er fast durch den Bekannten gelaufen ist erstaunlich. Socke kann auch schmollen, aber dabei möchte sie gerne wahrgenommen werden. ;o)

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmollen ist ja auch interessant - das hat hier noch keiner so richtig gemacht :) Ignorieren war für damon wohl eine Alternative zu aufregen - und gut gewählt :)

      Löschen
  4. Das ist schon eine besondere Fähigkeit. Nein, das hat hier noch kein Hund fertig gebracht. Lotte kann höchstens stinkbeleidigt tun. Also da muss man dann schon ein besonderes Leckerchen haben, damit wieder alles gut ist.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beleidigt hatten wir hier auch schon ... aber so ignorant war wirklich nur Damon ;)

      Löschen
  5. Fast wie eine Katze :-) Andere Hunde konnte Zingara auch super gut ignorieren.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
  6. Damon! In ihm schlummerte ein süßer dickköpfiger Terrier. Er hat Isi und mich gecheckt und dann ignoriert. Er hat gemerkt, dass wir seiner kleinen Cara nix Böses wollten und ging seiner Wege.
    Trotzdem ein liebenswerter Bursche, an den ich oft und gern denke <3
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei euch war es ja noch das "nette" Ignorieren - er hat euch wahrgenommen und dann sein Ding gemacht :) Er konnte aber auch echt unfreundlich ingnorieren. Aber ein echt Süßer war er wirklich ... und ein echter Terrier-Mix!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.