Dienstag, 11. Juni 2024

Erste Ergebnisse

Das CT wurde doppelt befundet - so ganz einfach war die Auswertung nicht. Es gibt einige Dinge, die gefunden wurden, die aber nur ein Zusatzbefund sind und keine Erklärung für das Fieber und die extreme Schmerzhaftigkeit geben - und es gibt einen Verdachtsbefund.


 Aber zuerst das wichtigste: Roy geht es richtig gut mit seinen Medikamenten und er geht wieder gerne spazieren und macht Blödsinn. Die Medikamente scheinen gut zu wirken, der Entzündungswert geht schön nach unten - aber aufatmen können wir noch nicht. Hier jetzt die Ergebnisse und ihre möglichen Auswirkungen:

Was überhaupt nicht schlimm ist: Roy hat ein überzähliges Rippenpaar.

Was noch keine Probleme macht: Demineralisierung in zwei Wirbeln, Spondylose an drei Wirbeln und einige Bandscheibenvorwölbungen. Das wird uns ales sicher Probleme bereiten, wenn Roy älter wird. Aber es ist gut, dass wir es jetzt schon wissen und auch verschiedene vorbegende Dinge machen können - sobald der jetzige Fall endgültig behandelt ist.



 

Was definitv Probleme macht: mehrere Verdickungen um den Wirbelkanal (extradurale Läsionen) - entweder durch Einblutungen oder durch Entzündungen. Bei uns sind Entzündungen die wahrscheinlichste Ursache. Auch an den cauda equina Fasern wird eine mögliche Neuropathie vermutet. Wir müssen jetzt über eine lange Zeit weiterhin das Antibiotika geben und unsere Tierärzte sehen uns sehr regelmäßig. Sollte ein erneuter Fieberanstieg und ein Anstieg der Entzündungswerte erfolgen, dann werden wir eine Untersuchung der Rückenmarksflüssigkeit machen lassen müssen.

 Aber wir hoffen (wie immer) das Beste und sind schon glücklich, dass Roy mit der momentanen Therapie ganz munter ist, gerne spazieren geht und alle Untersuchungen bis jetzt so problemlos mitgemacht hat. Er nimmt seine Tabletten ganz brav und freut sich über die große Menge an Leberwurstbällchen die er jeden Tag bekommt. 




8 Kommentare:

  1. Ach lieber Roy, was hast du dir da nur eingehandelt.
    Das mit den zusätzlichen Rippen macht dich ja bereits zu einem ganz besonderen Hund.
    Das mit dem Rücken und der Ungewissheit, das ist schon eine grössere Nummer.
    Wir hoffen mit euch, dass die Medikamente weiter gut anschlagen und den Entzündungsherd dauerhaft bodigen. Auch die weiteren Befunde sich ruhig verhalten und dir weiter ein glückliches leben erlauben.
    Mit den besten Wünschen und Grüssen
    Erika mit Ayka, die sich heute an deine tollen Bilder erfreut haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für eure lieben Worte. Auch wir hoffen, die Medikamente zeigen ihre Wirkung und wir werden die Entzündung dauerhaft los.
      Zumindest geht es Roy weiterhin gut und das stimmt zuversichtlich.

      Löschen
  2. Weiter gute Besserung dem Schnuffel. :-) gut, dass ihr einige Sachen dadurch schon im Voraus wisst. ich drücke die Daumen, dass die genaue Ursache bald entdeckt wird und er wieder ganz gesund wird. liebe grüße
    Sandra mit Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind zwar nicht begeistert über die Zusatzbefunde ... aber wir sehen es auch so, dass wir jetzt schon bei einigen Dingen vorbeugend unterstützen können.
      Die nächsten Kontrollen werden zeigen, ob wir die Entzündung austeilen können.

      Löschen
  3. Ach herrje, das tut mir leid... Ich weiß, dass Roy - wie Laika, Damon, Cara und Shadow bei Euch in den besten Händen ist und bestens versorgt wird. Wir senden viel gute Wünsche zur Genesung.

    Viele Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sehr lieb von Dir. Wir geben uns Mühe und hoffen, auch Roy wird wieder völlig gesund. Beim Rest können wir jetzt ja schon einiges tun um späteren Problemen etwas vorzubeugen.

      Löschen
  4. Hach, Roy, in deinem jungen Alter schon solche Befunde. Wir drücken die Daumen, dass die Entzündungsherde jetzt ein für alle mal verschwinden! Immerhin hat die Tablettengabe für Roy auch seine Vorteile.
    Weiterhin gute Genesung!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Kleine hat echt einiges mitgenommen. Aber zum Glück gibt es ja auch einiges, was ihm auch für die Zukunft helfen kann.
      Und ich bin ziemlich sicher, Roy wird seine Leberwurstbällchen irgendwann vermissen ;)

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.