Dienstag, 26. August 2014

Unser Wochenende ... nachgetragen

Bei uns war am Wochenende einiges geboten - und ich will nicht versäumen zu erzählen, allerdings in verkehrter Reihenfolge:)

Am Sonntag waren wir dann in Gersfeld in der Rhön und haben den dortigen Tierpark besucht. Sehr schön zu laufen, großzügig angelegt und hauptsächlich einheimische Tierarten. Ich hoffe, ihr könnt auf den Bildern erkennen, wie schön es für uns alles war:

Immer einen Blick wert - Hirsche



Cara - Gemse

Gemse - Cara

Verwirrtes Gesichtchen ... so viele Gerüche

Wisent auf der Weide ... wird gedanklich in Steaks aufgeteilt

Damon muss warten - Cara muss schnuppern

Irgendwie doch Verwandschaft

Guckt lieber aus der Ferne
Cara lieber ganz nah
 
So wirkte es mal kurzfristig :)
Und dann war sie weg ... die Ente

Am Samstag waren wir im Tierheim Gelnhausen - dort war großer Flohmarkt angesagt und wir haben ein paar Dinge erstanden. Wer mich etwas besser kennt, der hat schon bemerkt - wir kaufen nicht sehr oft neue Dinge für die Hunde ... meistens erst dann, wenn irgendetwas nicht mehr funktioniert :)

Bei Cara mussten wir jetzt doch eingestehen: wir haben nicht viel Passendes für sie. Im Moment trägt sie noch Damons Welpengeschirr, aber das wird in den nächsten Wochen sicher an seine Grenzen stoßen. Daher dachten wir, der Flohmarkt ist sicher eine gute Gelegenheit Geld für einen vernünftigen Zweck auszugeben. Da ich selber keine Bilder gemacht habe, kann ich euch nur hier anbieten einen Blick auf die in Facebook veröffentlichten Bilder zu werfen!

Es dauerte auch nicht lange und ich hatte (hoffentlich) passende Geschirre für Cara gefunden - funktionell, praktisch und in guter Qualität! Schon fast am bezahlen viel mir etwas ins Auge ... und wanderte mit in die Einkaufstasche: ein "Hello-Kitty-Hundegeschirr" :) Zu niedlich um dort zu bleiben und es passt perfekt zu Klein-Cara (Bilder folgen noch).

Kommentare:

  1. Liebe Isabella,

    du forderst die arme Cara ja ganz schön mit den vielen tollen Düften in Tierparks und den leckeren Frühstücks-, Mittags- und Abendbrottieren. Aber sie macht das ganz, ganz toll. Also, wir hätten hier auch noch ein Geschirr, wenn ihr wollt :-) Aber du hast schon Recht, ein Tierheim unterstützen, das ist immer eine gute Idee.

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, Cara war auch sehr hungrig als wir in den Tierpark sind :)
      Das mit dem Geschirr bei euch habe ich noch im Hinterkopf - das stammt ja auch von so einer Aktion für einen guten Zweck.

      Löschen
  2. Liebe Isabella,
    echt super wie ihr das macht, für Charlie wäre das nichts, der hätte den ganzen Tag angst :) - der rennt schon weg wenn er eine Ente sieht. Um Kühe, Schafe und Pferde macht er auch einen großen Bogen....er liebt die Menschen mit viel Essen in der Tasche. Flohmarkt find ich auch super!
    Gruß Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für uns gehört es zum Alltag mit den Hunden dazu - sie müssen vieles kennenlernen und je früher wir damit anfangen, desto einfach ist es.
      Wobei wir bis jetzt immer Glück hatten und alle Hunde Tierparks interessant fanden - nur früher gab es nicht so viele, in denen Hunde erlaubt waren. Ich glaube Dingo kannte nur 2 oder 3 Tierparks :)

      Löschen
  3. Im Tierheim Sachen teurer kaufen, als sie angeboten wurden ... so war das doch, oder? ;) Ich erinnere da den FB-Eintrag, glaube ich. Gute Sache und die Kleine braucht ja vernünftige Sachen zum "anziehen" :D

    LG,
    Ralph

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gutes Erinnerungsvermögen :) Ich fand halt, wenn es schon für einen guten Zweck ist, dann müssen sie die Sachen nicht fast verschenken ... und sie können ja den Preis immer noch reduzieren, wenn sie merken, dass jemand wirklich nicht so viel ausgeben will.
      Jetzt hat die Kleine mehr "Anziehsachen!" als der Große :)

      Löschen
  4. "Wird gedanklich in Steaks aufgeteilt". :-D Bekommt die arme Cara etwa auch immer viiiel zu wenig zu essen? Das soll ich von Raspu fragen, dem das angeblich ganz genauso geht. Tss...
    Liebe Grüße und massig Knuddeleinheiten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie, man muss Hunde füttern?! Ich dachte, die sind Selbstversorger ;)
      aber es stimmt schon, Cara bekommt sicher zu wenig ... deswegen freut sie sich immer, wenn Damon etwas übrig lässt und sie es dann auch noch futtern darf.
      Cara sendet verständnisvolle Bussis an Raspu ... und leidet mit ihm!

      Löschen
  5. Ach wie schön, gleich zwei Ausflüge inklusive Einkauf für Cara…Wir freuen uns auf die Bilder von Cara im pinkfarbenen "Hello Kitty-Geschirr"….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So krass ist es dann doch nicht - aber ein schönes helles Grau mit Rosa :) Beim nächsten Bürotag werde ich es mal anziehen und Bilder machen!

      Löschen
  6. Hehe ja da rennt das Frühstück einfach so weg ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  7. Da habt ihr ja einen schönen Ausflug gemacht. Sieht richtig niedlich aus wie aufmerksam Cara die Tiere beobachtet und Damon gaaanz ruhig wartet. Die Cara wird immer hübscher. Wir sind auf eine kleine Modenschau gespannt.
    Liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns auch jeden Tag wieder zu sehen, wie sich Cara entwickelt. Auch haben wir jetzt wieder Gelegenheit zu erkennen, dass nicht nur Cara sich an Damon orientiert, sondern auch er sich manches von ihr abschaut :)
      Die Modenschau folgt sicher noch!

      Löschen
  8. Schade, die größeren Geschirre von Kim hab ich auch schon alle weggegeben. Ans Tierheim natürlich... ;)

    Die großen Tierparks Deutschland, das wird noch was mit dem Tierparkführer von Damon und Cara. Und wenn Cara gedankliche Unterstützung bei der Aufteilung braucht, stellt Linda sich sicherlich gerne zur Verfügung.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben gerade in den letzten Tagen mal überlegt und sind auf die stolze Zahl von 21 bisher besuchten Tierparks gekommen - natürlich im Lauf der vielen Jahre mit Hunden :) Ich glaube, Cara meldet sich erst dann bei Linda, wenn das Tierchen echt aufgeteilt ist und sie Hilfe beim Futtern braucht!
      Bei uns wurden bisher Halsbänder, Leinen und Geschirre "vererbt". Der erste, der neue Sachen brauchte war Damon. Bei Laika haben dann wieder die Sachen von Lady gepasst.
      Bei Cara ist die Bauform so ganz anders ... sie hat so etwas Windhundartiges :) Aber jetzt sind wir ja zum Glück gut eingedeckt!

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    das sieht ja alles total aufregend aus. Ich weiß nicht, ob ich da die ganze Zeit so ruhig und entspannt hätte bleiben können...
    Ich muss gestehen, dass ich schon jetzt ein kleines bisschen neidisch bin auf Caras neues Hello Kitty-Geschirr. Davon träumt ja wohl jedes (Hunde-)Mädchen!
    Liebe Grüße,
    Lotta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara ist auch nicht immer nur entspannt ... aber in den anderen Momenten kann ich ja nicht knipsen ;) Wobei ich sagen muss, sie macht sich wirklich gut und geht alles mittlerweile relativ ruhig an!

      Mal sehen, ob Du immer noch neidisch bist, wenn Du das neue Geschirr siehst :) Es ist aber wirklich niedlich für Hundemädchen!

      Löschen
  10. Hi jetzt warst du im Tierpark und mein Frauchen redet seit einem halben Jahr ...Tibi wir gehen in den Zoo.
    Naja, so kann ich mich doppelt an deinen Fotos freuen.
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst sie nur immer mal daran erinnern ... und wir helfen mit unseren Beiträgen :)
      Aber Du erlebst auch ohne Zoobesuch so viel - und rettest kleine Zebras. Das ist doch sicher auch toll!

      Löschen
  11. Das "Verwirrte Gesicht" gefällt mir am Besten.
    Nasenstupsgruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind die Momente, in denen wir uns eine stille Bank suchen und eine Pause einlegen ... dann kann Cara etwas verarbeiten und es geht munter weiter!

      Löschen
  12. Liebe Isabella,
    Tierpark ja, in Tierheime gehen wir GAR NICHT. Herrchen verfolgen die Blicke der Hunde dort bis in seine Seele...
    Aber die Fotos im Tierpark sind natürlich Klasse.
    Auf das Geschirr sind wir sehr gespannt.
    Liebes Wuffi Isi,
    mit ganz lieben Grüßen von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uns geht es mit Tierheimen eigentlich sehr ähnlich. Aber ich muss sagen, in Gelnhausen ist es wirklich schön und viele Hunde laufen dort auch frei rum. Und so eine Gelegenheit wie ein Flohmarkt im Tierheim ist immer eine tolle Gelegenheit Geld für einen guten Zweck loszuwerden.
      Der Tierpark hat uns gut gefallen und wir waren sicher nicht das letzte Mal dort :)

      Das Geschirr-Casting folgt bald ... Modenschau muss ja auch geübt werden!

      Löschen
  13. Ich könnte auch mal wieder bei uns in den Wildpark gehen aber ich glaube man sieht bei uns nicht mehr viel weil alles zugewachsen ist. Zumindestens kam es mir als Kind so vor als würde ich mehr Tiere zu Gesicht bekommen.
    Da kannst du froh sein das dir doch welche vor die Linse gelaufen sind =)

    LG

    AntwortenLöschen