Freitag, 16. August 2019

Alles Kohl oder was

Ich habe es sicher schon öfter erwähnt - wir leben im Land des Kohls :) Dithmarschen ist das größte geschlossene Kohlanbaugebiet Europas, hier werden jedes Jahr über 80 Milionen Kohlköpfe geerntet. Und im Spetember gibt es bei uns sogar die Kohltage.

Daher habe ich in diesem Jahr immer mal wieder die Kohlfelder besucht und euch davon Bilder gemacht - so seht ihr mal die Entwicklung:

Ganz frisch gepflanzt ...

... in Handarbeit werden die jungen Pflanzen gesteckt!

Nach ein paar Wochen sind sie dann schon größer

Wie ihr sehen könnt, so ein Kohlfeld hat einige Pflanzen!

Wieder ein paar Wochen später haben die schon einen richtigen Schuss getan und man erkennt schon was es wird

Das Feld ist zugewachsen!

So als Größenvergleich - auch wenn der Kohl sich erst noch entwickeln muss ;)

Im Spätsommer bilden sich dann so langsam die richtigen Kohlköpfe

Und an den Feldern gibt es auch für die Hunde immer was zu beobachten ...

... da hoppeln nämlich immer die Hasen entlang :)

Ganz deutlich erkennt man die Köpfe

Echt beeindruckend

Besonders wenn man so über das ganze Feld schaut und sich überlegt, dass die alle auch wieder per Hand geerntet werden

Noch braucht der Kohl ein paar Wochen - aber groß ist er schon!

Hier sieht man auch gut, dass auf dem Feld Rot- und Weißkohl wächst

Und Shadow genießt meine Fotopause wieder zum Beobachten :)
Hier seht hr jetzt schon die fast "fertigen" Kohlköpfe

Die hellen Köpfe sind jetzt deutlich zu erkennen

Und seit gestern wird dieser "Frühkohl" auch geerntet

Shadow kann es nicht glauben - da fährt ein Traktor auf dem Feld :)
Die Ernte auf dem Feld wird sicher einige Tage dauern - per Hand mit ca. 8 Erntehelfern wurde gestern nichtmal vier Reihen in halber Feldlänge geschafft.
Der Frühkohl ist noch recht klein, die meisten Köpfe haben nur ein Gewicht von 500 - 1000 Gramm. Die "echten" Kohlköpfe haben dann im September hier ein Durchschnittsgewicht von ca. 2,8 - 3,8 kg! Wer einen eher bildlichen Vergleich braucht: denkt an die Medizinbälle im Sportunterricht :)

Ich werde sicher zu Begin der Kohltage nocheinmal dazu berichten ... vielleicht auch mit ein paar Bildern der Ernte. Außerdem werde ich euch dann auch etwas zum "Kohlosseum" in Wesselburen erzählen - im Moment nur so viel, neben allem möglichen rund um den Kohl werden dort auch Flohmärkte veranstaltet und Ende des Monats werde ich dort auch mal einen Stand haben ;) Dabei kann ich dann auch die fehlenden Bilder zum geplanten Beitrag machen!


Mittwoch, 14. August 2019

Wir lassen Hundebilder sprechen - Clarence


Mir ist letzens beim Autofahren eingefallen, dass es irgendwo ein Bild von Laika geben muss, auf dem es wirkt als würde sie etwas schielen ... und ich bin froh, dass ich es gefunden habe :) Ob ich wohl schon damals eine Ahnung hatte, dass mein nächstes Auto mal Clarence heißen würde?

Montag, 12. August 2019

Kraut und Rüben - 08/2019

Auch bei uns haben sich mal wieder viele Bilder angesammelt, die so wirklich in keinen Beitrag passen - aber auch dafür haben wir ja eine Kategorie und daher gibt es heute mal wieder "Düt un Dat" bei uns:

Auch bei uns sah es zwischenzeitlich sehr trocken aus ... aber shadow hat trotzdem Spaß

Cara hofft dagegen auf Regen ... und sie wurde erhört!

Alles saftig grün sieht doch schon viel besser aus!

Das Bild erwartet mich vor etwas über einem Monat morgens beim Blick aus dem Küchenfenter. Die Feuerwehr war schon vor Ort und löschte die weiter entfernt liegende Halle für Heu und Stroh auf dem Ponyhof - im ersten Moment dachte ich nämlich, das Haus der Nachbarn brennt

Ein Bild von Cara darf natürlich nicht fehlen ...


... genau wie Shadow, der die breiten "Kopfablagen" im neuen Auto ganz gut findet!

Bestechung am Arbeitsplatz ... die Hunde sind begeistert
Und jetzt kommt einfach noch ein kleiner Gartenrundgan um etwas mehr farbe auf den Blog zu bekommen:













Freitag, 9. August 2019

Durch die Landschaft streifen

Auch wenn es hier in den letzten Tagen ja nicht mehr so heiß ist - so richtig toll finde ich das Klima im Moment nicht und auch die Hunde sind von der leichten Schwüle schnell erschöpft. So drehen wir meistens am Abend eine gemütliche Runde und streifen dabei gerne mal um die Felder. Von so einem Abendbummel habe ich euch mal ein paar Bilder mitgebracht:

Fast schon Erntezeit

Und überall sind Mäuse unterwegs

Besonders schön die Kohlfelder

Da macht auch Shadow eine gute Figur

Und gemeinsam beobachtet es sich viel gemütlicher

Da hatte Cara gerade einen Fasan gesehen ... und konnte nicht verstehen, warum sie nicht mit dem spielen durfte

Schon ein süßer Kerl ... unser Zwerg!

Und zum Abschied doch einmal der Blick über das Feld
Ich mag solche kleinen Feldrunden und bin froh, dass wir hier ganz viele Stellen haben wo man solche Touren machen kann. Bei den höheren Temperaturen oder auch bei der schwülen Wärme hat keiner Lust auf einen richtig langen Spaziergang!

Mittwoch, 7. August 2019

Wir lassen Hundebilder sprechen - guter Tipp


Ich habe das Gefühl, genau diesen Tipp hat Shadow irgendwann mal von Cara bekommen - er hält sich jedenfalls meistens daran :) Ich gebe ja gerne zu, dass es bei warmen Temperaturen durchaus auch sehr angenehm sein kann ... wenn der Geruch nicht wäre!
Und ich bin mir sehr sicher, dass Cara sich bei jeder dieser Aktionen heimlich in die Pfote lacht!

Montag, 5. August 2019

Ausflugsziel Eidersperrwerk

Fast bei uns vor der Haustüre liegt das Eidersperrwerk. Es ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk und wurde 1973 eingeweiht. Egal wie oft wir schon dort waren - es ist für mich immer wieder beeindruckend und auch sehenswert ... und ich hoffe, euch geht es auch so.

Blick von der Landseite (jedes der vier Tore ist 40m lamg)

Durch den Bau wurde die Deichlinie von guten 60 km auf nur 5 km verkürzt (wobei das Sperrwerk selbst nur etwa 230m lang ist) und es entstand in der ehemaligen Eidermündung ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Wer mehr erfahren will, der kann hier schauen!

Man fährt mit dem Auto durch dieses Bauwerk und kommt so von Ditmarschen nach Nordfriesland. Auf der Südseite (Dithmarschen) ist ein großer Parkplatz mit einem Imbiss (wo es tolle Fischbrötchen gibt). Von dort aus haben wir unseren kleinen Ausflug gestartet:

Möwen begleiten einen überall - diese sollte man aber auf keinen Fall füttern!

Der Blick ins Landesinnere - über die Eider in Richtung Tönning

Blick von der Dithmarscher-Seite nach Nordfriesland ... und zur Schleuse

Wirklich beeindruckende Tore

Und so sehen die von oben aus

Hier der Blick auf die Nordsee

Und der Außenblick auf das Eidersperrwerk (Seeseite)

Die Schleuse zum Außenhafen

Blick auf den Außenhafen

Und der Blick zurück ...

... oder hier in Richtung St. Peter Ording
Wer hier in der Nähe ist sollte dort unbedingt eine Rast einlegen und sich dieses eindrucksvolle Bauwerk selbst anschauen. Interessant sind auch die verschiedenen Möglichkeiten die Tore einzusetzen - und seid wir hier wohnen haben wir jede Variante schon erlebt.

Und heute mal ganz andere Hundebilder ... Erinnerungen an einen Urlaub vor acht Jahren und dem Halt am Eidersperrwerk:

Laika fand es da immer toll ...

... und Damon eigentlich auch!

Es gab immer genug zu schauen ...

... und man konnte auch mal dösen :)

So war es immer - Damon eng bei mir und Laika bequem mitten im Weg :)

Und noch länger her ist dieses Bild ... vor 10 Jahren haben wir den Seehund in der Eidermündung gesheen!