Sonntag, 5. Februar 2023

Küstengrüße - Teil 38

 


"Dutt" oder auch "fixer Dutt" meint hier im Norden einen patenten und tüchtigen Menschen ... ein echtes Lob ;) Wahrscheinlich geht das auf frühere Bäuerinnen zurück, die viel Tagewerk geschafft haben und die sich vor dem Start in den arbeitsreichen Tag die Haare zu einem Dutt hochgesteckt haben!

Bei uns ist Cara ein fixer Dutt - sie weiß sehr genau, wie sie bekommt was sie will ... da tut auch die eingeschränkte Beweglichkeit keinen Abbruch ;)

Mittwoch, 1. Februar 2023

Nachgereicht

 Irgendwie sind mir doch einige Bilder vom Sommer entwischt - und die will ich euch jetzt noch zeigen. Gerade jetzt, wo es bei uns trüb, stürmisch und nass ist ... da sind diese Bilder ein wunderbarer Gegensatz und passen doch perfekt ;)

Die Suche nach Mäusen macht Roy noch immer Freude

Cara hatte da schon seltener Lust zu buddeln

Aber schnuppern und kontrollieren geht immer

So süß die kleine Maus - wir hoffen, mit steigenden Temperaturen geht es ihr auch besser

Der Kleine nimmt sich gerne mal Zeit

Und Cara wartet mit mir

Da muss einfach irgendwo eine Maus sein

Ist der Blick nicht niedlich

Im Sommer waren kleine Pausen im Schatten sehr angenehm

Auch für Cara

Roy wartet gespannt - gleich fliegen ein paar Leckerchen zum Suchen ...

... und schon geht es los - Nasenarbeit ist angesagt

Kaum zu glauben, wie er sich entwickelt hat ...

... im Sommer sah er noch richtig welpenhaft aus!

Gemeinsames Posieren für Bilder war schwierig

Roy wurde aber auch zu oft abgelenkt ... durch alles Mögliche ;)


Aber einige schöne Aufnahmen sind dann doch geglückt

Nur gut, dass Cara ein zuverlässiges Model ist

Das war unsere kleine Rückblende - jetzt gibt es dann wieder aktuelle Bilder der Beiden - wenn auch im Moment nicht so viel geknipst wird bei uns. Morgens ist es noch zu dunkel und mittags denke ich oft nicht daran, weil ich mich auf Cara konzentriere und sie dann auch oft nach einer kurzen Tour wieder ins Auto will.


Sonntag, 22. Januar 2023

Wir lassen Hundebilder sprechen - Medizin

 

Das nasse und kalte Wetter macht der kleinen Maus wirklich zu schaffen. Die linke Hüfte macht dabei echte Probleme und man kann mehr als deutlich sehen, wie Cara das linke Bein entlastet. Ende des Monats haben wir unser nächstes Tierarztgespräch, mal sehen, was die meinen.

Im Moment sind bequeme Liegeorte, viel Wärme und Massagen sicher die beste Medizin ... während wir auf den Frühling warten!

Mittwoch, 18. Januar 2023

Unser kleines Spielkind

 Roy liebt Spielsachen und - zu unserem großen Erstaunen - er geht relativ sanft damit um. Auch wenn es sich nicht immer vermeiden ´lässt, dass eines der Spielsachen doch nachgibt und der ausdauernden Liebe nicht gewachsen ist ... die meisten Dinge hat er schon seit seinem Einzug hier ;)

Der Hase ist sehr beliebt

und wird auch gerne zum Kuscheln genutzt

Vorne liegt Hasi und hinten liegt der Kong-Bär

Der Teddy hat leider die Ohren verloren - der hat aber auch schlecht gehört und ist immer vom Sofa gefallen

Der Bär von Kong ist schon älter - noch aus der Zeit, als Cara die geliebt hat. Allerdings hat Cara früher ihre Kong-Bären meistens innerhalb von 3 Monaten so bespielt, dass trotz mehrmaliger Notoperation dann nur noch die Entsorgung übrig blieb. Irgendwann hat sie die Lust verloren und das letzte Exemplar lebt jetzt mit Roy!

Im Hof hat Roy ein großes Pferd - da wurde nur der Schweif gekürzt ... erschien dem Kleinen wohl praktischer ;)

Hier jetzt das erste Spielzeug, dass wir nicht mehr haben - das grüne Krokodil musste nach einer Zahn-Operation leider gehen ... mit den Zähnen ging die Naht und die Füllung wurde großzügig verteilt ;)

Aber den Quietsche-Krebs kann man noch immer toll schlenkern

Ws Roy auch liebt sind die Geweihstücke und Rinderhufe - wobei wir hier die Geweihe vom Dammwild haben (Abwurfstangen aus Tierparks), die wir in Stücke sägen. Das sind eher große Platten und die werden ordentlich abgekaut.

Auch Cara klaut sich mal ein Spielzeug - aber wirklich nur, wenn sie es klauen kann. Denn einiges liegt hier immer herum und daran hat sie kein Interesse. Dieser Hase hat jetzt übrigens nur noch 3 Pfoten - Roy wollte wohl eine Hasenpfote to go ... so als Glücksbringer ;)




Samstag, 14. Januar 2023

Wir lassen es ruhig angehen

 Endlich komme ich dazu, mich wieder zu melden ... einiges war los bei uns, aber im Großen und Ganzen probieren wir das Jahr sehr ruhig zu starten und sehr entschleunigt.

Cara ist unser kleines Sorgenkind - so viele Untersuchungen und Behandlungen waren in den letzten Wochen und Monaten nötig ... da hat sie sich jetzt Ruhe mehr als verdient. Ihre Arthrose macht ihr sehr zu schaffen. Die Beweglichkeit der linken Hüfte ist bei nicht mehr ganz 30% angekommen.  Außerdem hat sie mittlerweile einige "Knubbel", die alle untersucht werden mussten. Also waren einige Probeentnahmen notwendig. Zum Glück sind die bisher alle harmlos und auch an Stellen, die keine Operation notwendig machen.

Bei einer der letzten Untersuchungen war dann ein sehr deutliches Herzgeräusch zu hören und da sie allgemein sehr lustlos ist, musste ein Herzultraschall gemacht werden - zum Glück ist die Herzklappe noch einigermaßen gut und wir müssen hier (noch) nicht behandeln.

Auch der Bauch machte Problem, dementsprechend wurde auch hier geschallt - aber auch ohne nennenswerten Befund.

Sie hatte eine Krallenbettentzündung, die machte den Einsatz von Antibiotika notwendig und auch das Tragen von Schuhen. Wobei wir das schnell wieder gelassen haben, denn das zusätzliche Gewicht machte ihrer Hüfte mehr Probleme. 

Der Rücken wird immer etwas steifer und man merkt ihr detulich an, dass sie sich nach besserem Wetter sehnt. So bekommt sie Massagen, Wärmebehandlungen und leichte Physiotherapie - und darf sich ansonsten ausruhen.


Die Kleine darf sich jetzt ausschlafen

Leider läuft sie ganz schlecht und auch sehr wenig - es gibt Tage, da muss ich Sie fast zu einer Abendrunde zwingen. Sie geht dann auch nur so weit, wie es nötig ist ... sobald sie alles erledigt hat, dreht sie um.

Daher haben wir es uns angewöhnt die letzte Runde am späten Nachmittag zu machen und mit dem Auto zu fahren. So kann Cara ihre Entfernung mitlaufen und geht dann zurück ins Auto, bis Roy dann auch fertig ist. Sie wird immer schön warm eingepackt und man merkt, ihr ist es so recht, denn sie steigt freudig ins Auto ein (nur noch mit Hilfe) und wartet ganz entspannt.


Ganz blöd, wenn  man Schmerzen hat

Wir freuen uns an den Momenten, wenn es ihr gut geht und sie dann auch mal Roy seine Spielsachen klaut ... auch wenn sie den Bären nicht will - sie hat ihn sich geholt ;)

Wir haben ihr seit dem Frühjahr regelmäßig eine Schmerzspritze geben lassen. Librela wird eine tolle Schmerzlinderung bei Arthrose zugeschrieben, Die erste Zeit ging es Cara auch gut damit. Leider ist das jetzt nicht mehr so. Sie hat zwar die Spritze noch bekommen, aber mittlerweile müssen wir schon 2 verschiedene Schmerzmittel dazu geben und auch CBD-Tropfen.

Hier ist auch immer Fingerspitzengefühl gefragt, denn wir wollen ja Schmerzfreiheit. Daher haben wir eine Grunddosierung, die Cara jeden Tag bekommt und die Option an schlechten Tagen ein Mittel zu erhöhen. Wir warten ab, wie es sich entwickelt und entscheiden dann auch kurzfristig, ob sie die Spritze nach den vier Wochen wieder bekommt.

Mittlerweile mag sie keine Besuche beim Tierarzt mehr und es kostet uns immer einige Überredung, sie mit in die Praxis zu nehmen - da hilft es auch nicht, wenn Roy zur moralischen Unterstützung mit geht (wobei er oft auch nicht mit durfte, wegen der Untersuchungen).

Die Kleine ist sehr tapfer

Es stehen noch einige Untersuchungen - optional - im Raum. Da sind sich aber auch unsere Tierärzte noch nicht ganz sicher, ob notwendig oder nicht. Wir beobachten die kleine Maus und sind in regelmäßigem Kontakt. Aber grundsätzlich wollen wir versuchen, ihr wenigstens ein paar Wochen Pause zu gönnen, wenn es möglich ist.


Und auch wenn Cara das ganz anders sieht, Roy verhält sich klasse und versucht, immer nach ihr zu schauen - und sie möglichst wenig zu nerven. Und Pfötchenhalten kann er schon toll ;)