Mittwoch, 19. September 2018

Wir suchen ...

... irgendwas - zumindest die Hunde :) Die folgenden Bilder stammen von einem recht anstrengenden Spaziergang für uns alle - auch wenn es nicht so wirkt.
Irgendwelche total interessanten Gerüche müssen da in der Luft gelegen haben - die Hunde waren wechselweise nur am Schnuppern und am Schauen! Ich hatte ja vermutet, wir würden ev. einen Hasen oder einen Fasan sehen - aber nichts war zu sehen:

Da fing es an ... der suchende Blick!

Aber ich habe wirklich nichts gesehen ...

... und Shadow hat dann auch mal in die andere Richtung geschaut!

Das einzige in Sichtweite waren Kühe und Windräder!
Aber auch einige Meter weiter hat sich noch nichts geändert ...

... die Umgebung wird abgesucht!

Und auch am Ende der Tour gibt es nochmal den suchenden Blick!
Oft findet Cara ja Tierspuren bei unseren Spaziergängen ... manchmal auch die passenden Tiere dazu - deswegen muss sie ja an der Leine bleiben! Aber diesmal war es ganz anders. Beide Hunde waren total angespannt und haben gefühlt alle 20 Meter die Umgebung abgesucht. Keine Ahnung, was da war.

Hattet ihr so etwas auch schon mal? Ungewöhnliches Verhalten ohne für euch ersichtlichen Grund?


Montag, 17. September 2018

Wir lassen Hundebilder sprechen - Wind


Ich muss zugeben, es gibt eine Eigenschaften unserer Hunde die ich auch sehr gerne hätte ... zumindest manchmal. Unsere Hunde leben immer in der Gegenwart - sie denken nicht an vergangene Gelegenheiten und verpasste Momente ... sie machen sich auch keine Sorgen um eine mögliche Zukunft.
Unsere Hunde können sehr gut damit umgehen, wenn der Wind ihnen auch mal ins Gesicht weht :)

Freitag, 14. September 2018

Wir hatten Besuch ...

... und zwar ganz lieben :) Wie einige ja sicher schon mitbekommen haben, Heidi und Ulli haben sich auf den Weg aus Berlin zu uns in den Norden gemacht und ein paar Tage bei uns verbracht!
Wir haben schöne gemeinsame Stunden genießen können und uns darüber sehr gefreut.

Aber natürlich sind die Beiden nicht mit leeren Händen gekommen und so konnten wir uns alle über Geschenke freuen:



Und das nicht mal alle Sachen ... aber ein paar Geheimnisse dürfen wir ja auch haben :) Wir haben lecker gemeinsam gegrillt und auch ein paar Stunden im Garten genossen ... und ich habe sogar ein Beweisfoto von Heidi (die eigentlich keine Bilder von sich mag, aber mir erlaubt hat dieses zu zeigen):

Da ganz oben in der Ecke ... die Hand von Heidi :)
Ich glaube, die meiste Freude hatten wir im Garten als wir die Hunde beobachtet haben ... Cara und Shadow beim Toben ist halt das beste Unterhaltungsprogramm:

Fliegende Ohren

In verschiedenen Flugphasen!

Da ist Cara nicht zu sehen - dabei ist sie direkt hinter dem Zwerg!

Und da wird dann auch gerupft ...

... gemotzt ...

... gezupft ...

... gesprungen ...

... und gewonnen :)

Der Regen hat auch den Teich etwas gefüllt - daher war auch Wassertreten angesagt!

Die Beiden hatten viel Spaß!

Zum Glück wieder mehr Wasser und weniger Schlamm!
Wir haben uns über den lieben Besuch sehr gefreut und sind schon ganz gespannt, was Heidi so aus dem Urlaub berichten wird - die Hunde, das Wetter und auch wir haben sicher etwas Abwechslung in diesen Aufenthalt gebracht ;)

Die Hunde vermissen die morgendlichen und abendlichen Streicheleinheiten ... und nicht nur die ;)



Mittwoch, 12. September 2018

Kraut und Rüben - 08/2018

Auch im August gab es einige Dinge und Bilder, die irgendwie nicht mehr in die vorhandenen Beiträge gepasst haben aber trotzdem hier noch erwähnt werden sollen ... daher jetzt in völlig ungeordneter Reihenfolge:

So sieht es bei uns aus, wenn der Hund gerne früher ins Büro möchte :)
Shadow ist immer gleich dabei, wenn ich ins Büro gehe. Nur meine wechselnden Arbeitszeiten hat er noch nicht so ganz verstanden. Daher geht er immer morgens mal nach oben und wartet dann an der Treppe darauf, dass ich endlich auch komme. Meistens reicht es ihm dann schon, wenn ich nur den Computer im Büro anmache ... dann können wir wieder runtergehen :)

Shadow lernt unseren Saugroboter kennen ...

... und er traut dem Teil nicht so ganz :)

Cara leidet eher unter Verfolgungswahn ... immer wenn sie sich hinlegt kommt das Teil ;)
 Eigentlich wollte ich euch mal ganz in Ruhe von unseren Saugroboter erzählen - vielleicht tue ich das auch noch ... aber ich kann schon mal so viel verraten, für große Räume und stark haarende Hunde ist er nicht geeignet :)

Chillen im Innenhof
Das geht mittlerweile wieder richtig gut - es ist ja nicht mehr so heiß hier und da genießen es die Hunde bei uns zu sein. Nur würden gerne Beide unter dem Tisch liegen ... aber der ist dafür leider nicht groß genug ;)

Spielen auf dem Sofa
Das mögen Beide sehr gerne - und machen dabei die lustigsten Geräusche und Gesichter. Dazu gab es ja schon mal einen Beitrag ... aber im Moment kann ich fast jeden Abend Bilder davon machen!

Einfach nur Weitblick
 Davon bekomme ich nicht genug - wenn ich bei meinen Spaziergängen solche Aussichten habe, dann merke ich welcher Luxus es für mich ist hier zu leben!

So sieht eine Flexileine aus, wenn sie einem in der Hand platzt :)
Den größten Schreck habe ich mit der Flexileine bekommen - die ist wirklich einfach in meiner Hand auseinandergeflogen als Shaodw einen Spurt hingelegt hat. Aber ein großes Kompliment an die Firma - die wurde anstandslos umgetauscht :)

Montag, 10. September 2018

Die Geschichte von Laika - Teil 2

Schon bei unserer Rückkehr aus dem Weihnachtsurlaub merkten wir, dass es Laika nicht wirklich gut ging - sie röchelte etwas und musste Husten. so kam es, dass wir an Sylvester einige Zeit in der Tierklinik verbachten. Laika hatte eine Lungenentzündung und wir wurden mit Antibiotikum und Schleimlöser versorgt.

Man erkennt schon die leichte Rötung unter den Augen

Zum Glück bekamen wir das gut in den Griff - nur Durchfall, den behielt Laika noch lange nach Absetzen des Antibiotikums bei. Mit unserem Tierarzt brauchte es einige Wochen, bis hier Besserung eintrat.

Trotzdem ging es uns allen soweit gut, Damon und Laika wuchsen immer mehr zu einem Team zusammen. Wir lernten neue "Eigenheiten" von Laika kennen und waren immer wieder begeistert, wie entspannt dieser Welpe doch war und wie pflegeleicht.

Die Beiden - ein Traumpaar


Dann kam der Tag als mir auffiel, dass Laikas Augen irgendwie gereizt wirkten - das Fell um die Augen schien dünner zu werden. Zeitgleich erinnerte ich mich daran, dass wir im Tierheim ja noch den Test auf Mittelmeerkrankheiten ausstehen hatten. Das Testergebnis zog uns erstmal den Boden unter den Füßen weg: Leishmaniose. Wir bekamen die ersten Tabletten noch vom Tierheim und viel Informationsmaterial. Ein Wochenende verging mit Lesen, Nachdenken, Pläne schmieden und vielen traurigen Gedanken.
Dann fuhren wir zu unserem Haustierarzt um jezt die möglichen weiteren Schritte zu besprechen. Dieser war von der Diagnose total geschockt und konnte es auch nicht glauben, Er hatte schon viele Hunde mit Leishmaniose behandelt - und er zweifelte an, dass Laika wirklich daran erkrankt war. So machten wir bei ihm einen weiteren Test.

Nach einigen bangen Tagen kam das Ergebnis: Leishamniose negativ. Jetzt war unsere Verwirrung groß und auch unser Tierarzt lies zur Sicherheit einen weiteren Test durchführen ... mit dem selben Ergebnis.

So ein besonderer Welpe
Uns fiel ein Stein vom Herzen - aber damit war noch nicht geklärt, was Laika denn jetzt hatte und warum ihr Fell um die Augen herum nicht mehr gut aussah. Unser Tierarzt hatte eine Idee und die stellt sich als richtig heraus: Laika hatte Demodikose.

Wir bekamen eine Adresse für eine auf Hautkrankheiten spezialisierte Ärztin und dann ging es los.
Ein Tag mit Hautgeschabseln, Blutentnahmen, Abklatschungen und anderen Untersuchungen kam und danach war es sicher: Damodikose. Es gibt hier unterschiedliche Formen ... wir bekamen einigeZeit später die Diagnose, dass es sich bei Laika um die erblich bedingte generalisierte Demodikose handelte.
Wir hatten nur Glück. dass wir so früh alles entdeckt hatten - trotzdem wurde die Zeit jetzt schwer und anstrengend.

Dieser Blick!

Falls ihr mal nachlesen wollt, hier findet ihr einen recht guten Link dazu. Unsere erste Aufgabe war es, Laika scheren zu lassen, damit wir alle Stellen am Körper mit einer Lotion waschen konnten die betroffen waren.
Das Problem an der Demodikose ist neben den Demodex-Milben die durch diese Viecher entstehenden Veränderungen in den Haarbälgen - damit kommt es meistens auch zu sekundären Entzündungen ... diese brauchen wieder Antibiotika.

Frisch geschoren - bereit für die Therapie

Die nächsten Wochen waren schwer und die Behandlung war für Mensch und Hund eine Tortur - jeden zweiten Tag Waschungen, mehrere Tabletten pro Tag und immer viele entzündete Stellen am ganzen Körper  ... alles was ein Welpe sicher nicht braucht um sich gesund zu entwickeln. Laika hate immer wieder Durchfälle, die Giardien tauchten wieder auf, sie hatte immer mal Fieber und sie nahm kaum zu. Wir fieberten dem nächsten Termin entgegen - in der Hoffnung, es würde bald besser werden.

Leider erfuhren wir dann, dass uns alle diese Probleme wohl sehr lange - vielleicht auch für immer - begleiten würden. Außerdem war die Prognose nicht so sehr gut, denn Laika war schon als Welpe unterversorgt gewesen und ihr Immunsystem war sehr angegriffen - jede neue Entzündung, jeder Infekt verschlechterte ihren Zustand extrem.

Man sieht die vielen entzündeten Stellen - und die Stellen ohne Haare

Das war der Moment wo wir entschieden, es Laika so angenehm wie möglich zu machen und uns vorrangig um ihre Gesundheit zu kümmern, dafür zu sorgen, dass sie keine Schmerzen hatte und über Erziehung und ähnliches nicht mal mehr nachdachten.

Freitag, 7. September 2018

Abendrunde reloaded

Eigentlich wollte ich ja immer neue Abendrunden vorstellen - aber manche sind so schön, dass wir sie wirklich öfter laufen und wenn dabei dann auch noch schöne Bilder entstehen, dann wäre es doch schade, sie hier nicht zu zeigen :)
Wir sind hier auf dem Weg vom Koogweg zur Kohlstrasse ... wobei große Teile der Beiden sich überschneiden:

Gemeinsam wird gebuddelt

Dann geht es weiter Richtung Kohlstrasse

Immer mal eine kleine Pause einlegen und die Landschaft bewundern

Dieser kleine See liegt ganz versteckt - nur zum Baden ist er wegen der Algen ungeeignet

Aber der Ausblick ist trotzdem schön und wir bleiben hier immer etwas länger

Die Hunde schauen, ob heute mal wieder Enten da sind!

Und ich mag es, dort ein paar Bilder zu machen ...

... unser Zwerg kann nämlich auch niedlich sein :)
 
Sogar ein paar Beeren am Holunder haben wir entdeckt

Cara ist ganz sicher, da war vor kurzem noch Hasi :)

Shadow schaut sich lieber die größeren Tiere an!

Eigentlich sollten das schöne Bilder von Cara werden ...

... sind sie ja auch - nur anders als geplant ;)

Bei Bildern mit beiden Hunden muss ich echt noch an der Szenenauswahl arbeiten ;)

Aber einzeln geht es ganz gut ...

... zumindest manchmal :)
Gibt es Runden, die ihr auch besonders gerne lauft - oder sucht ihr immer wieder neue Wege?