Mittwoch, 5. September 2018

Abendrunde - die Mühlentour

Wenn es bei uns mal wirklich schnell gehen muss, dann laufen wir nur die ganz kurze Mühlentour. Der Weg ist nicht weit weg, kaum befahren und bietet immer Abwechslung für die Hundenasen ... da ist einiges an Wild unterwegs :) Aber auch die Hundeaugen und -ohren werden gefordert, denn wir laufen nahe an den Windrädern vorbei und da sind immer mal andere Geräusche zu hören und auch die schatten der Flügel sind oft eine echte Ablenkung:

Cara mal ganz frech :)

Die stehen links und recht am Weg

Aber Shadow hat was viel interessanteres gefunden ...

... und nimmt es mal vorischitg auseinander :)

Der trockene Strtauch hat keine Chance

Über so viel jugendliche Energie kann Cara nur den Kopf schütteln

Windräder soweit das Auge reicht

Und auch auf dem Rückweg sieht es so aus :)

Wobei Cara und Shadow sich eher für Spuren interessieren ...

... und da muss einfach ein hase gewesen sein :)

Im Hintergrund ist Wesselburen zu erkennen - und wir sind fast wieder am Startpunkt
Gibt es auch bei euch Runden, die ihr gerne mal geht wenn ihr es eilig habt?! Funktioniert das auch mit euren Hunde (bei Laika hätten wir da keine Chance gehabt)?

Kommentare:

  1. Ja, bei uns ist es die Bächlirunde, aber mir ist die immer zu kurz und ich versuche mit stehenbleiben meine Menschen dann zu überzeugen, dass ich noch weiter will. Für die Hunde scheint eure Tour aber echt spannend gewesen zu sein, sogar Hasenspuhren waren da zu finden- mmm die liebe ich auch.
    Eure vielen Windräder sind schon beachtlich, bei uns stehen nur einige Wenige auf den Hügeln.
    Morgengruss von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns gibt es wirklich ganz viele Windräder ... die meisten hier nennen sie Mühlen, dass hört sich gleich schöner an :) Die kurze Runde ist hier sogar sehr beliebt wegen der vielen Geruchsspuren (und weil wir sie nur ganz selten laufen)!

      Löschen
  2. Bei uns gibt es die kurze Runde am Fluss entlang, wenn es schnell gehen muss. Leo ist nicht immer begeistert und trödelt dann viel rum. Leona ist das pflegeleichter, die passt sich unserem Tempo an.
    Eure Runde scheint den Hunden aber gut zu gefallen. Da scheint es viel zu schnüffeln zu geben. Da würden wir mit Leo keine Chance haben schnell die Runde zu gehen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Beiden trödeln nur selten ;) Was bei uns eher vorkommt - wenn wir mit dem Auto unterwegs sind - und die Hunde meinen, sie könnten noch etwas Bewegung vertragen, dann probieren sie am Auto vorbeizulaufen oder trödeln beim Einsteigen.

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    bei Momo & Isi hatte mit unserer "Kurzrunde" wenig Chancen, die fanden sie echt blöd. Wenn dann noch Ulli dabei war, der ja nicht erkannte, dass sie einfach "unwillig" waren, sondern die armen Hunde bedauerte, dass sie hier und jetzt laufen müssen, dann liessen sie buchstäblich die Ohren hängen :-)
    Sooo viele Windräder - staun.
    Man sieht, dass Cara & Shadow die Runde interessant finden, und das ist ja das Wichtigste.
    Fotos und Text wieder perfekt.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Windräder sind bei uns hier überall vertreten und ich sehe eigetnlich immer welche - manchmal fallen sie mir schon nicht mehr auf.
      Ich bin froh, dass unsere Beiden da so pflegeleicht sind - wobei ich diese kurze Runde auch immer nur mit ihnen alleine laufe ... damit eben unser Herrchen nicht auch auf solche Ideen kommt ;)
      Danke für das Kompliment zu Text und Bildern.

      Löschen
  4. Natürlich gibt es die kurzen Runden ums Eck, die der Kürze der Zeit oder Sockes Befinden geschuldet sind. Wobei wir einfach ganz anders wohnen und es bei uns halt Runde um den Block oder im heimischen Wald hintern Haus sind. Da es hier sehr viele Hunde gibt, ist es für Socke immer sehr spannend. Andere Tierspuren sind auch vorhanden, aber für Socke nicht wirklich spannend….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss gestehen, zur kurzen Mühlentour fahren wir auch mit dem Auto - aber das machen wir eigetnlich bei allen unseren Spaziergängen (nur nicht bei der "normalen" Morgenrunde). Diese kurze Strecke ist bei uns wirklich als Ausnahmelösung gedacht - und wir haben noch eine weitere dieser Strecken für den Weg zum Einkaufen mit den Hunden!
      Ich glaube,die einzig interessanten "Tierspuren" für Socke hier wären vielleicht die Hasen-Hinterlassenschaften!

      Löschen
  5. Windräder gibt es bei uns auch ganz viele. Überall stehen sie zwischen den Feldern. Egal wo wir lang gehen. Wenn wir es mal eilig haben, müssen wir uns Zeit lassen. Am besten etwas gelangweilt tun. Wenn Emma und Lotte merken das wir in Eile sind, bummeln die beiden extra lange rum. Da hilft auch keine kurze Runde.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es mir früher mit Laika - wenn die auch nur vermutet hat, dass es jetzt schnell gehen soll, dann hat es gleich dreimal länger gedauert :) Mit ihr haben wir so etwas auch überhaupt nicht probiert.
      Daher ist es ganz angenehm, dass es jetzt so problemlos auch mal schnell gehen kann!

      Löschen
  6. Jetzt habe ich prompt Bilder von hübschen historischen Mühlen erwartet. :-)
    Wir habe mehrere Kurzrunden, Ciarán ist da zum Glück estaunlich pflegeleicht.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So viele hübsche historische Mühlen gibt es hier in der Nähe nicht - aber ich könnte mich mal auf die Suche machen :) Windräder sind da viel leichter zu finden.
      Ich freue mich, dass Ciarán da auch so pflegeleicht ist - sind eben schwarze Clowns alle ;)

      Löschen
  7. Die eilige Runde liegt bei uns direkt vor der Haustür ;-) wenn die aber durch Landwirtschaft zu viel befahren wird, weil grad Ernte ist, wird schnell am Hafen gelaufen.
    Nette Runde, aber bei eisigen Temperaturen würde ich in der Nähe der Windkraftanlagen wegen evtl. Eiswurf nicht mehr laufen. Aber dann stellen sie vermutlich auch Warnschilder auf.
    liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So direkt in der Nähe gehen wir auch nur im Sommer vorbei - aber auf dem Hauptweg kann man auch im winter laufen ... nur die Wege direkt zu den Windrädern sind dann gesperrt.
      Bei uns sind die normalen Wege auch gerade sehr befahren - überall wird Kohl und Kartoffeln geerntet ... und Shadow sammelt so gerne auf was runterfällt ;)

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.