Montag, 5. August 2019

Ausflugsziel Eidersperrwerk

Fast bei uns vor der Haustüre liegt das Eidersperrwerk. Es ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk und wurde 1973 eingeweiht. Egal wie oft wir schon dort waren - es ist für mich immer wieder beeindruckend und auch sehenswert ... und ich hoffe, euch geht es auch so.

Blick von der Landseite (jedes der vier Tore ist 40m lamg)

Durch den Bau wurde die Deichlinie von guten 60 km auf nur 5 km verkürzt (wobei das Sperrwerk selbst nur etwa 230m lang ist) und es entstand in der ehemaligen Eidermündung ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Wer mehr erfahren will, der kann hier schauen!

Man fährt mit dem Auto durch dieses Bauwerk und kommt so von Ditmarschen nach Nordfriesland. Auf der Südseite (Dithmarschen) ist ein großer Parkplatz mit einem Imbiss (wo es tolle Fischbrötchen gibt). Von dort aus haben wir unseren kleinen Ausflug gestartet:

Möwen begleiten einen überall - diese sollte man aber auf keinen Fall füttern!

Der Blick ins Landesinnere - über die Eider in Richtung Tönning

Blick von der Dithmarscher-Seite nach Nordfriesland ... und zur Schleuse

Wirklich beeindruckende Tore

Und so sehen die von oben aus

Hier der Blick auf die Nordsee

Und der Außenblick auf das Eidersperrwerk (Seeseite)

Die Schleuse zum Außenhafen

Blick auf den Außenhafen

Und der Blick zurück ...

... oder hier in Richtung St. Peter Ording
Wer hier in der Nähe ist sollte dort unbedingt eine Rast einlegen und sich dieses eindrucksvolle Bauwerk selbst anschauen. Interessant sind auch die verschiedenen Möglichkeiten die Tore einzusetzen - und seid wir hier wohnen haben wir jede Variante schon erlebt.

Und heute mal ganz andere Hundebilder ... Erinnerungen an einen Urlaub vor acht Jahren und dem Halt am Eidersperrwerk:

Laika fand es da immer toll ...

... und Damon eigentlich auch!

Es gab immer genug zu schauen ...

... und man konnte auch mal dösen :)

So war es immer - Damon eng bei mir und Laika bequem mitten im Weg :)

Und noch länger her ist dieses Bild ... vor 10 Jahren haben wir den Seehund in der Eidermündung gesheen!


Kommentare:

  1. Oh jaaaaaaah, das weckt Erinnerungen. Eins der beeindruckensten Bauwerke, die ich in meiner Kindheit immer wieder besucht habe, weil wie ja Jahre dort Urlaub gemacht haben. Am Anfang war auch der Kiosk noch nicht so ein massiver Bau und eher klein, aber die Fischbrötchen waren scheinbar immer gut, denn die haben meine Eltern immer gern verspeist (zwei ihrer drei Kinder essen nämlich kein Fisch - ich gehöre dazu hihihi). Ich hätte jetzt gar nicht gedacht, dass das Bauwerk erst 1973 eingeweiht wurde, dann war ich quasi von Anfang an 'dabei' ;) - passt aber auch zu meinem Vater. Der hat immer, wenn er von besonderen Bauwerken gelesen hat, auch versucht sie selber anzuschauen. Vorausgesetzt es war von uns mit dem Auto erreichbar.
    Toller Beitrag von dir!! DANKE!!!!!
    LG Siggi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass meine kleine Serie über Ausflugsziele immer mal wieder Kindheitserinnerung bei Dir weckt - und gerade das Eidersperrwerk ist wirklich beeidnruckend. Und die Fischbrötchen oder auch Käsebrötchen (ich esse nämlich auch keinen Fisch) sind absolut lecker und die Aussicht immer wieder schön.

      Löschen
    2. Vielleicht besucht ihr ja auch noch mal die Hochbrücke Hochdon. Da war ich nämlich schon lange nicht mehr, das Eidersperrwerk habe ich mir auch mit Stefan schon ein paar mal angeschaut, aber die Hochbrücke ist echt lange her. Da gab es in den siebzigern auch einen Inbisswagen drunter (also gefühlt drunter, war so etwas da neben, da haben wir oft Rast gemacht und Züge beobachtet.
      Liebe Grüße an den hohen Norden!!!
      von Siggi

      Löschen
    3. Wir setzen die Hochbrücke mal auf unsere Liste - ist ja auch nicht sehr weit weg von uns - wenn es klappt, dann kommen extra für Dich ein paar Bilder :)

      Löschen
  2. Das Eidersperrwerk haben wir schon so oft gesehen und sind so oft durchfahren, aber der einzige Versuch es zu besichtigen ist am Sturm gescheitert. Nein, im Winter ist dies kein geeignetes Ausflugsziel.

    Ich freue mich sehr, dass Du es mit Damon, Laika und Dir zeigst. Das sind schöne Erinnerungsbilder….

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Herbst und Winter muss man einen guten Tag finden um einen Spaziergang über die Schleusentore zu machen - wenn es zu windig ist, dann ist es schon anstrengend :) Ich freue mich auch sehr, dass ich an manche Ausflugziele hier so viele Erinnerungen auch an unsere anderen Hunde habe!

      Löschen
  3. Oh ja, es ist wirklich sehenswert. Wir haben es seinerzeit auch bestaunt, allerdings hatte Murphy an dem Tag absolute Rotz-Laune und der Besuch war von daher etwas anstrengend, da er (Jungspund damals noch) dann kaum zu bändigen war. Gut in Erinnerung habe ich die ausgiebige Pause an einem menschenleeren Eckchen dort in der Nähe am Deich, Genuss pur.
    Schön, wenn man solche Erinnerungsfotos hat - ich glaub, ich muss gelegentlich mal nach meinen suchen gehen.

    LG, Hanne samt Jungs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Cara und Shadow sind Besuche dort auch nicht immer entspannend - Shadow fühlt sich von den Möwen schnell genervt und Cara ist nicht entspannt, wenn zu viele andere Hunde da sind :) Da genießen wir auch lieber ein paar Kilometer weiter die ruhigen Deichstücke für Spaziergänge mit den Beiden!
      Aber ein Halt dort muss einfach sein wenn man hier in der Gegend ist!

      Löschen
  4. Tolle Fotos hast du von den beeindruckendem Bauwerk mitgebracht. Das muss ja riesig sein. Die Möwen scheinen bei euch ganz artig zu sein. Ich habe schon im Fernsehen gesehen wie räuberisch diese Vögel sein können. Da wäre euer Fischbrötchen weg gewesen ;-) Schön das du auch ältere Fotos gefunden hast. Ich freue mich immer Laika und Damon zu sehen. Das sind sooo wertvolle Erinnerungen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beeindruckend ist das Bauwerk - so ein Schleusentor ist ja gute 40m lang ... man kommt sich recht klein vor, wenn man daneben steht.
      Die Möwen sind hier teilweise auch gefährlich - besonders, weil es immer wieder Touristen gibt, die die Möwen füttern ... trotz der vielen Hinweisschilder und Verbote. Meinem Mann hätte so ein frecher Vogel auch schon fast ein Fischbrötchen aus der Hand geklaut. Respekt muss man da schon haben :)

      Löschen
  5. Boahhhh, und wie wir beeindruckt sind. Das Bauwerk ist ja so riesig und wir können uns kaum vorstellen wie das je gebaut wurde. Dass du Laika und Damon uns in Erinnerung gebracht hast finde ich supi - mochte die beiden recht gut und sie wren ja so treu da im Blog.
    Recht liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand auch, es wurde Zeit auch Damon und Laika wieder mal zu zeigen ... gerade weil Beide sich hier oben auch sehr wohlgefühlt haben und wir mit Ihnen auch einiges bescihtigt haben!
      Das Bauwerk ist wirklich beeindruckend und so wichtig für den Küstenschutz. Gerade jetzt wird auch einiges renoviert und auch der Deich wird erhöht. Alle hier sind schon sehr gespannt, wie es weitergeht, dann bis 2030 muss über einen ev. Neubau oder Umbau entschieden werden!

      Löschen
  6. Ja, ein tolles Ausflugsziel :-)
    Schöne alte Fotos hast du dazu gepostet. Klasse, Damon und Laika :-)
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind immer wieder gerne am Eidersperrwerk - und oft starten wir unser Wochenende mit einem morgendlichen Kaffe und schöner Aussicht dort!
      Damon und Laika fanden es auch immer schön und waren oft mit uns dort ... damals imemr im Urlaub!

      Löschen
  7. Liebe Isabella,
    oh jaaa, da fahren wir auf jeden Fall hin, ALLES ist mir bekannt und so richtig vertraut, waren wir doch letztes Jahr auf beiden Seiten...
    Die Souvenirs sind ebenfalls der Hammer, ganz so, wie deine super tollen Fotos.
    Hmmm leker Fischbrötchen.
    Laika durfte ich ja nicht mehr kennen lernen, aber Damon ist mir so vertraut, wie der Platz, wo du mit ihm sitzt.
    Ich freue mich auf unseren Urlaub bei euch.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns auch schon auf euch - und ein Besuch am eidersperrwerk gehört einfach dazu. Ich freue mich, dass Dir meine Bilder gefallen ... so ein Bauwerk zu knipsen ist nich so einfach :)
      Unsere unvergessenen Hunde - immer in den Herzen dabei. So geht es mir auch oft, wenn Du Bilder von Isi zeigst, die ich ja auch kennenlernen durfte!

      Löschen
  8. Das Eidersperrwerk sieht beeindruckend aus, aber besonders hübsch ist es nicht (geht das nur mir so?).
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bauwerk selbst ist eher beeindruckend denn schön (da stimme ich Dir zu) - aber die Aussichten von dort sind toll ... und was es für den Küstenschutz leistet ist großartig :)

      Löschen
  9. Das sieht nach einem schönen Ausflugsziel aus. Irgendwann müssen wir glaube ich wirklich mal in eurer Ecke Urlaub machen.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.