Montag, 11. April 2016

Hundekekse ... ein Versuch

Wer hier schon länger liest, der weiß dass ich ab und an mal für die Hunde Kekse backe - meistens dann, wenn irgendwas abgelaufen ist oder kurz davor steht!

 
So auch diesmal ... und es sollten ganz besondere Kekse werden, denn ich wollte sie aus Polenta machen :)
Bis jetzt noch kein Problem - ich habe die Polenta gekocht und dann einfach mal ein Päckchen Käse und zwei Eier hineingerührt:
Polenta (noch warm) und die restlichen Zutaten

Erste Backversuche
 Dann habe ich von der Masse einfach mit einem kleinen Löffel Kleckse auf dem Backblech verteilt und alles in den Ofen geschoben. Ich hatte es zwar schon vermutet, aber die Polenta war etwas zu dünn und meine Masse verlief etwas - so sah es mehr nach Chips denn nach Keksen aus :)
Ich half mir mit Haferflocken aus und verdickte so die Polenta - und wenn ich schon dabei war, dann noch ein paar frische Kräuter dazu und der nächste Versuch konnte starten:
Zum Eindicken einfach Haferflocken dazu

Und schon bleiben die Kleckse stabil
Unseren Hunden haben beide Varianten geschmeckt und einfach und schnell war es auch :) Endlich wieder eine große Keksschale auf unserem Buffet - die Hunde freuen sich!




Kommentare:

  1. Yammi, ich sollte dich unbedingt mal wieder besuchen, wenn da grad eine neue große Keksschale drauf wartet, aufgefuttert zu werden :-D

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  2. Toll ! Ich wollte für Sina auch immer schon mal Kekse backen, vielleicht nehme ich das jetzt bald mal in Angriff.
    LG
    Käthe und Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei ... und Sina wird sich sicher freuen :)

      Löschen
  3. Oh, wir sind auch gerade am backen. Eure Kekse sehen sehr lecker aus und deine Idee mit den Haferflocken finde ich klasse. Welche Kräuter hast du zu dem Teig gegeben?

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eure Thunfisch-Kekse sehen auch gut aus. Bei den Kräutern schaue ich immer, was unser Beet hergibt. Diesmal etwas Dill, Majoran und Salbei :)

      Löschen
  4. Die Hunde freuen sich. Was will man mehr?

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich nichts ... nur die Hunde könnten auf die Rationalisierung verzichten :)

      Löschen
  5. Die Kekse sehen sehr lecker aus. In der Keksbäckerei hat es bestimmt verführerisch geduftet. Wir wünschen Cara und Damon guten Appetit.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den haben die Beiden ... und mir schmecken die Kekse auch ;)

      Löschen
  6. Melde mich gleich für einen Besuch an.... Schmatz, Mampf
    Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Die könnte man sicher Gästen als Apéro-Snack vorsetzen. :-)
    Liebe Grüsse
    Nadine & Zingara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Isabella,
    wir kommen!! Ich glaube, Polenta muss man lange rühren? Deshalb habe ich es noch nie probiert. Die Idee mit den Haferflocken gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße Heidi mit Isi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt Express-Polenta - da muss nur das Wasser aufkochen und nach dem Einrühren ist die Polenta in 2 Minuten fertig ... sonst ist es eher wie Grießbrei :) Haferflocken nehme ich gerne für Hundekekse - praktisch zu verarbeiten und nicht ungesund.

      Löschen
  9. *lach* ja für Aaron ist es auch immer was besonderes wenn ich für ihn Kekse backen. Dann ist die Küche sein liebster Ort und man muss vor dem Ofen schlafen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann Cara absolut verstehen - Damon ist clever genug und weiß, die Kekse backen auch wenn er auf dem Sofa liegt :)

      Löschen