Freitag, 23. Juni 2017

Bei uns daheim - der hintere Garten

Unsere Serie "Bei uns daheim" haben wir ja schon vor langer Zeit angefangen ... und ich bin schon darauf hingewiesen worden, dass diese hier im Norden ja eigentlich "Bi uns tau Hus" genannt werden müsste :) Aber ich bleibe (vorerst) mal bei der mir vertrauten Varaiante!

Viele Einblicke haben wir euch gewährt und manche von euch werden sich noch erinnern - in der alten Heimat hatten wir einen geteilten Garten. So ist es jetzt auch ... nur sind hier die Größenverhältnisse etwas anders und die Hunde kommen mit dem hinteren Teil des Gartens jetzt in den Genuss der größeren Fläche.
Lange hat es gedauert, bis wir endlich den Zaun fertig und ganz dicht hatten und alles "Hundesicher" war. Vor einigen Tagen war es dann endlich so weit und Cara und Damon haben endlich ihren Freilauf ohne Leine. Besonders bei den höheren Temperaturen eine echte Wohltat ... meint Cara:

Damon schaut mal nach - wo bleibt Cara

Die ist schnell an ihm vorbei

Und es war klar ... sie landet im Teich :)

Und rennt dann weiter

Oder springt :)

Damon ist da gemütlicher unterwegs!

Aber er schaut immer mal nach Cara

Und Cara hat Spaß im Teich

Kann Damon nicht reizen - Wasser darf nicht zu tief sein!

So kann der Sommer kommen - immer einen Teich zum Baden vor der Tür!

Sogar die Pferde mussten mal die neuen Nachbarn begrüßen!

Damon hat auch gleich getestet - die Grasqualität ist gut!
 
Cara prüft die Wasserqualität

Und ist zufrieden damit!


Aber sie muss jede Stelle kontrollieren - also noch eine Runde

Sogar das Schilf will Cara genauer betrachten - Damon dreht gemütlich seine Runde!

Sie hat viel Spaß in ihrem "Privat-Pool"

Und ich mag es, wenn sie sich schüttelt ...

... solange ich nicht direkt daneben stehe!


Dann wird mal alles beobachtet ... und entspannt!
 
Unsere Teichbewohnet haben übrigens alles bestens überstanden!
Natürlich habe ich noch viel mehr Bilder von glücklich springenden und tobenden Hunden ... aber die zeige ich euch dann nächste Woche :)

Mittwoch, 21. Juni 2017

Ein ganz normaler Spaziergang

Wir haben ja meistens sehr ereignislose Spaziergänge - außer ein paar anderen Tieren und der schönen Landschaft gibt es hier nicht viel zu sehen und zu erleben ... wenn man die einsamen Wege sucht, so wie wir :) Ich hatte ja im Frühjahr gezeigt, dass uns meistens Schafe begleiten - die sind mittlerweile nur noch vereinzelt auf den Weiden, sondern bevölkern jetzt die Deiche. Auf den Weiden sind jetzt vermehrt Kühe und Kälber zu sehen ... davon berichten wir heute:

Wir wurden bestaunt ...

... und ganz genau beäugt!

Nicht nur von den Großen ...

... sondern auch von den Kleinen!

Cara war das alles nicht so geheuer!

Bei uns sehr häufig zu sehen - Kühe und Schafe auf einer Weide

Die meisten Kleinen machen Pause

Aber ein paar Neugierige schauen doch am Zaun!

Die Großen sind unbeeindruckt!

Cara hüpft etwas durch die Gegend

Schaut sich mal um ...

... und macht Blödsinn :)
 
Die Kleinen bekommen was zu sehen ...

... Damon wälzt sich durchs Gras!

Guckt einfach ...

... kann Cara auch!

Auch nach den Kälbchen gucken macht Spaß!

Und den Kälbchen auch!
Ich hoffe, ihr hattet Freude an den Bildern und dem schönen Spazierweg!

Montag, 19. Juni 2017

Bei uns daheim - Der Innenhof

Endlich ist es soweit - ich kann ihn voller Stolz präsentieren ... unseren Innenhof. Ich hatte ja bei den letzten Bildern versprochen, mehr zu zeigen, wenn das "Projekt" abgeschlossen ist. Die Bilder habe ich in den letzten Wochen gemacht - daher sind manche Pflanzen auf den letzten Bildern deutlich höher als auf den ersten! Macht euch auf eine Bilderflut gefasst:

Der kleine Teich mit Wasserlauf

Kräuternachzucht in der Vase
Kräuter in Vasen nachzuzüchten geht bei vielen Kräutern ganz einfach ... und sieht auch noch dekorativ aus. Bei uns klappt das mit Basilikum, Oregano, Minze, Melisse, Estragon und Salbei sehr gut :) Die ziehen relativ gut neue Wurzeln und können dann wieder eingepflanzt werden ... oder wie bei uns, als Mitbringsel im Sommer verschenkt werden!

Die Hunde haben ihr Körbchen ...

... aber auch Platz zum Toben!

Viel Licht und Platz!

Und auch etwas Deko :) Hier übrigens noch mit einer kleinen TomTato hinter Damon!

Cara schaut ganz skeptisch - wundert sich über die vielen Bilder!

Damon findet überall ein Plätzchen!

Blick über den Teich

Selbstversorgung im Kräutergarten
Ich habe bei uns gestaunt, dass es wirklich einige Kräuter gibt die unsere Hunde auch mal so rupfen und kauen. Damon hat z.B. eine Vorliebe für Estragon entwickelt ... mindestens einmal pro Woche zupft er sich zwei Blätter ab. Was beide Hunde mögen ist Knobi-Gras ... allerdings nie zu viel davon :) Cara zupfelt auch immer mal wieder am Thymian.
Was natürlich Beide gerne annehmen sind die drei Kübel mit Gras - da wird regelmäßig mal gekaut und besonders nachts bin ich froh, dass ich mit Cara nur schnell in den Innenhof muss, wenn sie mal wieder etwas Sodbrennen hat!

Auch Cara zupft etwas Estragon ab!

Damon muss auch mal schauen!

Eigentlich ein Upps-Bild ... denn da ist die Nase von Cara noch vor der Linse! Aber man sieht, die TomTato ist gewachsen.

Hier der bessere Blickwinkel!

Und so durch die Blume sieht alles noch hübscher aus!
 Jetzt noch ein paar Bilder zum raten - was blüht denn hier?! Die Auflösung steht aber gleich drunter!

Basilikum

Schnittlauch

Koriander

Oregano

Dill

Die Physalis wächst!

Gut zu erkennen in der Vase ... es hat Wurzeln :)
Ich hoffe, der Blick in unseren Innenhof hat euch gefallen - denn bald geht es mit dem Blick in den Garten weiter!