Mittwoch, 29. Januar 2020

Was macht denn Shadow eigentlich

Bei der ganzen Sorge und Betreuung von Cara haben wir natürlich auch Shadow nicht vergessen und auch nicht vernachlässigt. Natürlich hat auch er gemerkt, dass irgendwas nicht stimmt ... und hat auf seine ganz eigene Art probiert uns alle zu mehr Lachen und Action zu überreden.

Immer einen Clown gefrühstückt


Gerade bei Cara mussten wir das aber auch unterbinden - denn ein freundliches Pfotentatzeln auf ihren Rücken hat schnell eine gerade verheilte Stelle wieder zum Bluten gebracht.

Bei der Versorgung war er immer nahe dabei und auch immer neugierig. So haben wir dann auch daraus eine "Tugend" gemacht und gleich alle Sachen auch mit ihm geübt. Wenn Cara eingecremt wurde, dann wurde er auch eingecremt (natürlich ohne Creme, aber die geschlossene Tube wurde auf seine Pfoten gedrückt und die imaginäre Creme verteilt). Wenn Caras Wunden eingesprüht werden, denn wird auch Shadow eingesprüht (sie mit antibiotischer Lösung, er mit Conditioner). Auch er darf ab und an mal in einem T-Shirt rumlaufen ... kann ja nicht schaden, wenn er sich anziehen lässt!

Immer in der Nähe von Cara

Kuschelzueit für Beide im Büro

Kontrolle auf dem Sofa

Und dann entspannt einschlafen

Sonst merkt man deutlich, er sucht die Nähe von Cara und beobachtet alles sehr genau - nur das genauere Untersuchen der Stellen mit Nase und Zunge müssen wir ihm immer wieder verbieten.

Kommentare:

  1. Wei schön dass ihr den "Clown" so toll miteinbezieht, auf den Bildern sieht man gut wie Shadow merkt dass mit Cara etwas nicht stimmt und er ihr die Afmerksamkeit zukommen lässt. Einfach überaus fein wie die beiden Tiere zueneinder stehen.
    Ganz, ganz liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unser kleiner Clown sorgt schon dafür, dass er nicht vergessen wird ;) Aber er ist wirklich immer hilfsbereit und versucht sofort jede offene Stelle auch auf Hundeweise zu behandeln - manchmal tut es mir wirklich leid, dass ich das nicht erlauben darf.
      Vorteil ist dabei natürlich, er bekommt auch gleich ein gutes Behandlungstraining!

      Löschen
  2. Süß wie Shadow versucht sich um Cara zu kümmern. Das ist total lieb, aber klar, alles kann man ihn nicht machen lassen. Nicht, dass er Cara noch versehentlich verletzt.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich zu süß - und manchmal auch schwer zu verbieten ;) Denn auch Cara würde an manchen Stellen gerne mal lecken und kratzen ... und wenn sie da nicht rankommt, dann lässt sie sich gerne vom Zwerg helfen. So haen wir hier immer zwei Hunde gut im Blick!

      Löschen
  3. Ich finde es toll, wie gut es zusamme auch in schweren zeiten klappt. Dabei ist es sicher nicht leicht, beiden fellnasen in einer solchen Ausnahmesituation gerecht zu werden. Wie schön, dass Shadow es trotz seines jungen Alters, es Euch nicht so schwer macht....

    Ich wünche, dass es cara bald besser geht und die Normalität eikehrt, zumindest ein wenig...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zur Normalität wird es wohl noch etwas dauern - aber wir sind zuversichtlich. Das Hauptproblem ist es, beide Hunde davon abzuhalten an den blutigen Stellen zu lecken oder auch zu kratzen ... besonders, wenn Verkrustungen sich lösen. Da helfen die T-Shirts sehr - aber eben nicht nur.
      Shadow macht es uns meistens leicht und da er "mitbehandelt" wird von uns, hält er dann auch schön Ruhe mit Cara!

      Löschen
  4. Liebe Isabella,
    natürlich habt ihr das ganz genau richtig gemacht und Shadow die gleiche "Hilfe" angedeihen lassen :-)
    Aber ihr seid ja inzwischen so richtig erfahrene Hundeltern, da versteht sich SOWAS von selbst.
    Ausserdem kann es ja nicht schaden, dass er Spray und modische Kleidung kennen gelernt hat.
    Weiterhin sind hier die Daumen für Cara gedrückt und ich bin sicher, dass sich Shadow nicht vernachlässigt fühlt.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis jetzt hat er alles toll mitgemacht: eincremen, einsprühen, anziehen, Fieber messen, Fell schneiden, Untersuchungen mit Lupen und Kämmen usw. Nur bei der Dusche, da ging es noch nicht ganz freiwillig ... aber auch das wird jede Woche etwas besser (wobei er ja nicht geduscht wird - er wird nur mit einem Waschlappen aberubbelt)!
      Wenn man einige Erfahrung mit Hunden hat, dann weiß man einfach wie wichtig solche Übungen immer mal wieder sind - jetzt halt viel intensiiver als gewollt.

      Löschen
  5. Shadow wird sicher mal Arzt! :-D Ich finde es toll, wie ihr ihn miteinbezieht. Solche Behandlungen kann man gar nicht oft genug üben!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Arzt ... da habe ich Zweifel ;) Das so eine Einbeziehung gut ist, sehen wir bei Cara. Mit ihr und Damon haben wir oft "Untersuchungen und Behandlungen" geübt.

      Löschen
  6. Das habt ihr wirklich gut gemacht ihn so einzubinden. Ich fand es auch sehr schön, die Harmonie bei euch zu Hause zu sehen. Beide sind so liebe Hunde mit verschiedenen Charakteren.
    Ihr habt echt Glück mit den beiden Schnuffelnasen und sie mit euch.
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir geben uns Mühe. Schön, dass Dir die Harmonie gefallen hat ... auch wenn die im Moment durch die Krankheit etwas leidet.

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.