Freitag, 7. Juni 2024

Eine kleine Operation und andere Probleme

Roy hatte schon Anfang des Jahres ein kleines Problem mit einer Talgdrüse. Diese hatte sich vergrössert und war dann irgendwann aufgegangen. Beim Tierarzt wurde gespült und gereinigt und es sah alles gut aus. Leider füllte sich das dumme Ding wieder und ging erneut auf. 

Da wir kurz darauf merkten, wie es wieder anfing, wollten wir einfach zur Sicherheit diese Talgdrüse entfernen lassen - eine gute Entscheidung, denn diesmal ging sie nicht auf sondern richtete sich nach innen.

Daher wurde Roy das Teil entfernt und auch vorsorglich untersucht - zum Glück ohne weiteren Befund. Nur war der Schnitt etwas größer als gedacht und er hatte für zwei Tage eine Drainage - aber alles verheilte super und so langsam wächst auch das Fell wieder nach.

Durch sein langes Fell sieht man manchmal überhaupt nicht, dass der Nacken rasiert war

Aber leider hat Roy uns in diesem Jahr auch noch manch andere Sorge gemacht. Recht harmlos war da eine Ohrenentzündung links und ein Fremdkörper im Ohr rechts - es waren zwar auf beiden Seiten die Trommelfelle defekt, aber nach kurzer Zeit fing da schon die Heilung an.

Ohrentropfen fand Roy echt blöd

 Aber im März hatten wir eine sehr schwere Entzündung bei Roy, mit extrem hohem Fieber, starken Bewegungsschmerzen und totaler Lethargie - für die trotz einiger Blutuntersuchungen kein Grund gefunden wurde. Aber mit Fiebersenkern, Antibiotika und Schmerzmitteln ging es ihm nach einer Woche wieder gut. Wir hatten zwar alle keine Idee, was es gewesen ist - aber wir waren froh, dass es vorbei war.

Da konnte er schon wieder Blödsinn machen

Und Hunger hatte er auch bald wieder

Leider hielt die Freude darüber nur 8 Wochen an. Kurz nach der Kontrolle der OP kam das Fieber und alles andere wieder - und das natürlich an einem Sonntag. Am Samstag ging es ihm noch gut, in der Nacht wurde er wärmer, apathischer und schmerzhafter. So waren wir dann gleich am Sonntag früh bei unseren Tierärzten - mit fast 41° Fieber war auch nicht zu spaßen und er wurde sofort behandelt. Für den nächsten Tag setzten wir weitere Untersuchungen an, denn jetzt war klar, es ist wohl nicht nur ein einmaliger Infekt gewesen, sonder es scheint etwas Größeres dahinter zu stecken.

Keine Lust auf Bewegung

Der Nacken noch geschützt nach dem Fädenziehen

Am nächsten Tag gab es dann einige Untersuchungen, eine Blutentnahme und vieles mehr. Besonders erschreckend war ein extem hoher Entzündungswert, Steifigkeit im Nacken und weiterhin sehr hohes Fieber.

Der Verdacht ging in Richtung einer Boreliose oder ähnlichem. Aber die ganzen Untersuchungen in dieser Richtung zeigten keine Bestätigung - und wir haben so ziemlich alles testen lassen..

Jetzt liegt der Verdacht nahe, dass es eher etwas Entzündliches im Bereich der Wirbelsäule oder der Hirnhaut ist. So wurde die Medikation angepasst und Roy hat ein neues Antibiotikum, andere Schmerzmittel, Magenschutz und Novalgin. 

Zur Abklärung musste Roy zum CT und wir waren froh, dass wir kurzfristig einen Termin bekommen haben. Jetzt warten wir auf die endgültige Befundung - sind aber erleichtert, dass mit den geänderten Medikamenten das Fieber im Griff ist und auch Roy wieder mehr Spaß an allem hat. Eigentlich ist es wie vor zwei Monaten - Roy wirkt, als wäre alles wieder ganz in Ordnung ... aber wir sind vorsichtig. Wir warten gespannt auf die CT-Ergebnisse.


4 Kommentare:

  1. Armer Roy! Da ist bereits allerhand zusammengekommen dieses Jahr. :-( Wir wünschen Roy gute Erholung und hoffen, dass beim CT irgendetwas harmloses und gut therapierbares rauskommt!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben jetzt die Befunde und hoffen, es ist nur eine Entzündung die gut auf eine lange Antibiotika-Therapie reagiert.
      Danke für die lieben Grüße.

      Löschen
  2. Hallo zusammen
    wir schliessen uns den Wünschen von Nadine mit Ciarán mit vollem Herzen an.
    Roy, bitte, bitte werde ganz schnell wieder gesund.
    Euch allen die besten Wünsche von Erika mit Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück geht es Roy mit seiner Therapie weiterhin sehr gut und wir hoffen, so bekommen wir alles in den nächsten Wochen in den Griff. Vielen Dank für eure Anteilnahme und die guten Wünsche.

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.