Mittwoch, 23. Oktober 2019

Es regnet, es regnet ...

... die Erde wird nass. An diesem Liedtext hat sich das Wetter bei uns in den letzen Tagen orientiert - nass und nicht zu warm. Wobei ich nicht undankbar sein will, wir hatten auch immer mal ein paar trockene Stunden und Minuten dabei ;)

Während in manchen anderen Regionen der notwendige Regen fehlt haben wir mehr als genug davon bekommen - bei uns wurde die Ernte (besonders der Kohlköpfe und der Möhren) unterbrochen weil einfach die Felder nicht mehr befahrbar sind.

Ich habe euch mal ein paar Eindrücke eingefangen:

Der Himmel ist manchmal schon sehr dunkel

Und dann reißt die Wolkendecke für ein paar Minuten auf und man kann das Blau erahnen

Aber hautpsächlich ist es nass, ihr seht die Erde glänzen

Und überall an den Wegen sind kleine Rinnsale

Die Karotten sind wirklich ziemlich ertrunken - die könnten wir uns alle holen ... aber es ist zu nass dafür. Das Stück nebenan wartet auf den nächsten Ernteversuch

Überall Wasser, Matsch und Karotten

Und schon wieder sieht der Himmel anders aus
Der einzig positive Nebeneffekt ist die Tatsache, dass unser Teich sich wieder gut gefüllt hat - aber bei dem Regen nutzt das auch nichts!

Selbst die kleinen Gräben am Straßenrand sind mehr als voll - das Wasser kann schon nicht mehr richtig von den Feldern ablaufen:

Da können sogar die Möwen und Enten etwas schwimmen

Es ist schon lange her, dass in dem Graben Wasser war

Hier sieht man gut, wie es von den Feldern abgeleitet wird

Shadow würde ja zu gerne mal ein Bad nehmen

Mit dem Wasser kommt der Matsch
Wir freuen uns auf hoffentlich bald etwas trockeneres Wetter und so ein paar Sonnenstrahlen wären auch schön!

Kommentare:

  1. Da habt ihr ja ordentlich Wasser. Bei uns regnet es momentan auch viel, aber da der August und der September eher sehr trocken waren, finde ich das grade gar nicht so schlecht.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hat es ja auch im Sommer immer wieder mal geregnt, daher waren wir recht gut mit Wasser versorgt (bis auf unseren Teich). Aber die Bauern waren zufrieden mit der Wasserversorgung. Der viele Regen in den letzten Wochen hat hier für ziemliche Probleme gesorgt. Aber so langsam soll es hier wohl wieder trockener werden ... wir lassen uns überraschen!

      Löschen
  2. Bei uns regnet es auch seit Tagen immer mal wieder, aber das ist alles noch viiiiiiiel zu wenig. Gräbt man Spaten tief, so ist man wieder in der trockenen Erde angelangt.
    Spaziertechnisch muss ich zugeben, ist es mir trocken auch lieber, aber die Hunde sehen das etwas anders. Deine gezeigten Wassergräben, ohhhhh, da würde der Ritchi aber sowas von drin stecken, mit einer Freude!!! Die Joy muss in ihrem Alter vorsichtiger sein und übernimmt dann die kleineren Rinnsale oder echte Pfützen. Aus Gräben kommt sie nicht mehr allein Raus. Natürlich helfe ich Ihr, aber das findet sie meistens doof - es sei denn, es hat sie übermannt, dort rein zu klettern. Ganz süß. Aber wir die Sache mit den Möhren auf den Feldern, das finden wir ja toll. Könntet ihr euch da echt einfach so welche weg holen? Bei uns gibt es keine Mörchenfelder. Wir haben jede Menge Mais (Biogasanlagen), einige Felder mit Zuckerrüben (Zuckerfabrik in Uelzen) und recht viele Kartoffeln. Vereinzelt mal Getreide, wie zB Braugerste. Aber das schon eher selten. Aber Möhrchen, wie cool!
    Wir senden Euch mega viele liebe Grüße
    Siggi und die Zottelbande

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei uns hier wird ja ganz viel Gemüse angebaut - ich durfte mir schon so viel auf meinen Spaziergängen mitnehmen: Kohl, Wirsing, rote Beete, Möhren, Kartoffeln. Bei manchem Gemüse geht es um die Größe (kleine Kohlköpfe will hier keiner), bei anderen Dingen wie Kartoffeln oder Möhren wird ja maschinell geerntet und alles was runterfällt bleibt auch liegen - da wäre der Aufwand zum Einsammeln zu groß :) Daher haben die Bauern hier kein Problem wenn man nach deren Ernte die Reste einsammelt.
      In die Gräben wären meine Beiden auch gerne - aber die Leinen haben sie davon abgehalten ;) Wir hatten ja wirklich immer wieder Wasser und bei uns ist der Boden wirklich tief gesättigt - umgraben macht im Moment keinen Spaß, weil alles so schwer und matschig ist!

      Löschen
  3. Wir können ebenfalls ein Lied davon singen... Weiter südlich von uns ist am Samstag mehr Regen runtergekommen als sonst im ganzen Monat...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier hat es wirklich immer mal geregent und jetzt einige Wochen lang sehr intensiv ... da wäre etwas trockeneres Wetter echt schön!

      Löschen
  4. Alle sagen, die Natur braucht Regen und ich sehe es auch ein. Aber Regen ist mit Hunden irgendwie nicht mehr schön. Ich weiß genau, was Du meinst und wünsche Dir natürlich, dass die Sonne wieder scheint.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten hier ja wirklich immer mal wieder REgen - auch im Sommer. Daher war es hier nicht so trocken wie in anderen Gebieten, die den Regen sicher viel dringender brauchen als wir ;)

      Löschen
  5. Hallo ihr Lieben,
    das mit eurem Mörenfeld zum Selbstpflücken wurde ich auch gerne in meiner Nähe haben. Das mit den Sumpfwiesen ist fast wieder eie verkehrte Welt - einfach immer des Guten zuviel. Zuerst die Trockenheit und nun das Wasser - irgenwie hat die Natur ihr Gleichgewicht verloren.
    nachdenkliche Morgengrüsse von Ayka und Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, das trocknet bald wieder. Kann eben nicht gut ablaufen, wenn unten so trocken ist. Aber gefüllte Gräben neben den Feldern finde ich noch cool.. Und die Wolkenbilder sind doch sehr schön. :)
      Bei uns ist der Seepegel das Mass und der ist gerade richtig.
      Liebe Grüsse
      Trudy

      Löschen
    2. Liebe Ayka,

      es ist so schade, dass der Regen in diesem jahr nicht besser verteilt wurde - wir hätten jetzt nicht mehr so viel davon gebraucht ;) Du hättest hier sicher Deine Freude an Spaziergängen in der Erntezeit - alleine was die Traktoren beim Abfahren verlieren :) Wenn ich da manchmal einsammle, dann bringe ich es auf fast 2 kg Möhren auf einen Kilometer.

      Löschen
    3. Liebe Trudy,

      bei uns ist es drunter nicht wirklich trocken - unsere Siele sind so gut gefüllt wie schon lange nicht mehr. Selbst unser Teich hat so rasant wieder seinen Höchststand erreicht, dass wir schon Bedenken hatten, dass ein weiteres Regengebiet wieder für heftige Überschwemmungen sorgt.
      Aber wir hoffen auch, dass es jetzt besser wird und alles etwas abtrocknet!

      Löschen
  6. Ui, das sieht ja wirklich sehr nass bei euch aus. Bei uns ist zur Zeit noch alles sehr trocken. Wenn es mal kurz regnet, sind die Pfützen schnell wieder weg. So ein Möhrenfeld würde Emma und Lotte auch gefallen. Aber bei uns gibt es nur Kartoffeln und die sind so winzig klein durch die Trockenheit im Sommer. Da lohnt die Ernte fast nicht.
    Liebe grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wirklich sehr nass hier - was aber wirklich daran lag, dass es hier ja auch im Sommer immer mal geregnet hat. Die Ernten sind gut ausgefallen und die Kartoffeln hier waren recht größ - wir auch die Möhren :) Wir sind froh, dass es jetzt wirklich mal zwei Tge nicht geregnet hat - so konnte es zuindest oberflächlich etwas antrocknen ... aber der nächste Regen ist schon in Sicht!

      Löschen
  7. Liebe Isabella,
    die Möhren - Isi wäre nicht vom Feld gewichen :-)
    Sooo lange Regen ist dann auch wieder nicht ideal.
    Die Fotos zeigen ALLES sehr deutlich.
    Der Teich konnte ja etwas wasser gebrauchen.
    Liebe Grüße Heidi,
    die bei Euch PERFEKTES Wetter hatte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir gut vorstellen, dass Isi da gerne ein Häppchen genommen hätte ;) Was den Regen angeht, sind wir froh dass es jetzt etwas trockener ist - der Teich ist wieder gut gefüllt und auch bei unseren Nachbarn ist wieder "Normalstand" angesagt ... da kannst Du Dir vorstellen, wie es hier geregnet hat!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.