Montag, 28. Oktober 2019

Kein veganes Futter für uns

Ganz passend zum Spruchbild vom Freitag :) Ich gebe zu, ich habe auch noch nie daran gedacht unsere Hunde rein vegan zu ernähren - bei den Beiden hätte ich damit wohl auch nicht wirklich Erfolg. Cara und Shadow haben im großen Buch der Hunde ganz oft die Stellen gelesen in denen steht: Hunde sind Fleischfresser! Und daran halten sich die Beiden auch strikt ;)
Ab und zu kann ich Ihnen Obst oder Gemüse unterschummeln - besonders in gekochter Form oder püriert funktioniert das recht gut. Aber so wie viele andere Hunde Obst oder Gemüse einfach so futtern - das kommt hier nicht in Frage.

Gerade gestern ist mir das wieder ganz deutlich aufgefallen - wo andere Hunde sicher mal gefuttert hätten, da war nach einer kurzen Geruchskontrolle das Thema ganz schnell erledigt. Nicht alles was man so mitnehmen könnte wollen meine Hunde auch:


Shadow schnüffelt ganz interessiert - ich dachte schon, er meint die Möhre

Als er einfach weitergeht wirft Cara mal einen Blick darauf

Das Ding hätte locker als Mahlzeit für uns gereicht
Keiner meiner Hunde hatte auch nur den Hauch von Interesse an der Möhre - heute früh geraspelt und in der Mikrowelle erwärmt unter das Futter gemischt war es dann akzeptabel :)
Ganz deutlich wird es wohl mit dem folgenden Bild ... so sieht Cara aus, wenn ich vorschlage, die Möhre doch wenigstens mal zu probieren:

"Ich kann Dich nicht hören"
Wie ist das denn bei euch - würden eure Hunde sich hier den Bauch vollschlagen - oder habt ihr auch reine Fleischfresser? Oder gibt es andere Gründe, warum eure Hunde die Karotte auch ignorieren würden?

Kommentare:

  1. Wuff ihr Lieben,
    wie kann man/hund nur - Karotten verschähen - ich nage jeden Nachmittag so ein Ding mit genuss. Mein Frauchen meit ich sei in richtiger "Flexitarier", alles was unter meinen Zähnen knakt ist soviso gut. Beim Gemüse sind es Gurken, Kohlrabi, Zuchetti, Maiskolben und neurdings Kürbisschnitze die ich sehr liebe. Die Äpfel liebe ich besonders, Frauchen meint immer ich rieche jeden Apfelbaum über Km entfernung, also gibt es aktuell jeden Tag einen Morgenapfel - soll ja gesund sein.
    Einen guten Wochenstart wünscht die "verfressene" Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hättest viel Freude bei uns ... und viel Futter unterwegs :) Dingo und Lady haben auch gerne alles gefuttert, was sie so gefunden haben - und auch daheim gerne mal eine Karotte oder einen Apfel genommen.
      Cara und Shadow sind da überhaupt nicht zu begeistern :)

      Löschen
  2. Wir haben hier zwei unterschiedliche Kandidaten. Leo kann man einfach mit allem glücklich machen. Das Einzige was er nicht frisst ist grüner Salat ohne Dressing. Wenn aber Essig und Öl dran ist, frisst er sogar das.
    Leona hat die Stelle mit dem Fleischfresser auch sehr genau gelesen und bei ihr habe ich meine liebe Mühe etwas anderes als Muskelfleisch oder Pansen in sie rein zu bekommen. Innereien findet sie eklig, Knochen zu anstrengend und Gemüse und Obst sind sowieso nichts für sie. Würde sie fressen dürfen wie sie wollte, wäre das sehr einseitig.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja froh, dass meine Beiden nur etwas mäkelig sind, wenn es um Obst und Gemüse in natürlicher Form geht :) Gekocht oder Püriert und mit Fleisch serviert wird heir ja auch alles gefuttert.
      Wobei ich Salat schon echt beeindruckend finde - den hat bei uns noch keiner gemocht (egal ob mit oder ohne Dressing)!
      Bei Leona ist es sicher schwierig - aber ich bin sicher, ihr habt auch da ein paar Tricks auf Lager.

      Löschen
  3. Sockes Futter besteht zu einem Großteil aus 150g Kartoffeln, 250 g Gemüse und 30g Obst pro Tag. Fleich gibt es 300 g pro Tag. Sie mag es gerne und ich bin froh darüber.
    Über vegane Ernährung für Hunde habe ich noch nicht nachgedacht. Ich lasse mir einen Ernährungplan schreiben und da war fleischlose Kost nie ein Thema. Da ich selber sehr wenig Fleisch esse, es aber wegen meines enormen Eisenmangels essen sollte, kann ich es Socke ja nicht vorenthalten, was ich auch esse. Und in angemessenes Maßen sollte alles nicht schaden...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich käme auch nicht auf die Idee meine Hunde vegan zu ernähren - aber ich gebe zu, ich würde mich freuen wenn sie mal ein Stück Apfel, Banane oder Karotte auch einfach so futtern würden :) Natürlich gibt es auch hier immer mal Kartoffeln oder anderes im Futter ... da wird es ja auch gefressen - Hauptsache bei uns ist der Felischanteil hoch genug!
      Durch die Krankheit von Socke ist für euch natürlich ein Futterplan auch wirklich sinnvoll und sicher auch ausgewogen!

      Löschen
    2. Liebe Sabine,
      das sind ja 700g pro Tag, das hätte ich nicht gedacht, dass Socke so viel Futter bekommt - staun.
      Liebe Grüße Heidi

      Löschen
  4. Nicht, dass ich jemals ernsthaft darüber nachgedacht habe, aber Ciarán könnte ich tatsächlich vegan ernähren. So schnell hätten ich ihn nicht vom Feld wegbekommen...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, ich habe daran auch noch nicht wirklich gedacht - aber bei der großen Ignoranz mit der meine Beiden an der Möhre vorbeigelaufen sind musste ich doch mal daran denken :)

      Löschen
  5. igittigitt...rohe Möhren Äpfel und co. nicht für mich... Gekocht mixt SIE mir ja alles untereinander incl. das Fleisch. Kommt ihr mal in den Sinn mir ein fremdes Stücklein unterzumogeln, hihihi, das sortiere ich exakt heraus, da kommt SIE dann ins Staunen... Keine Tricks mit mir!!
    wedelwedelwedel
    A-Yana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist da ja noch etwas genauer als meine Beiden - denen kann ich unter ihr Fleisch so ziemlich alles mischen ... es muss nur mehr Fleisch als etwas anderes sein :) Da muss Dein Frauchen ja echt aufpassen!

      Löschen
  6. Liebe Isabella,
    BINGO - Hunde sind Fleischfresser, aber unsere Hunde haben auch IMMER gern Obst und Gemüse genascht, egal, ob roh oder gekocht.
    Das Foto von Cara "spricht Bände" - lach
    Solch RIESENMÖHRE hab ich noch nie gesehen - staun.
    Liebe Grüße Heidi,
    die weiss, wo die Möhren Felder sind :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara fühlte sich ziemlich auf den Arm genommen - so als hätte ich vergessen, dass die rohes Obst und gemüse nicht futtert :) Die Möhre hat wirklich eine ordentliche Größe. Und an den Feldern haben wir ja wirklich kurz gehalten - die hoffen, dass sie jetzt bald weiterernten können!

      Löschen
  7. Ohje, eine Riesenmöhre. Die hätte ich aber ganz schnell teilen müssen, damit es keinen Ärger gibt *lach* Aber das Riesending hätte ich wahrscheinlich eher mit nach Hause genommen, sonst hätte ich dort ewig warten müssen bis die Damen fertig sind. Emma und Lotte futtern jeden Tag eine rohe Möhre. Aber auch Gurke, Kohlrabi, Rettich, Kartoffel, Apfel, Birne, Pfirsich, Erdbeeren, Banane ... werden nicht verschmäht. Die haben sich unterwegs sogar schon mal eine Futterrübe mit vereinten Kräften ausgegraben. Die musste dann auch mit nach Hause. Ich habe sie aber lieber gekocht. Zur Zeit nascht Lotte unterwegs Hagebutten. Nein, Emma und Lotte werden nicht vegan ernährt. Sie bekommen schon trotzdem ihre Fleischportion :-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von diesen Riesen-Möhren liegen da noch einige rum - also Du hättest nicht teilen müssen ... nur länger warten :) Aber ich habe die Möhre dann ja auch eingepackt und am nächsten Tag unter das Futter gemischt - so wird die dann auch bei uns gefuttert.
      Lotte erinnert mich da an unsere Lady - die hat auch alles gerne gepflückt und vernascht ... einmal sogar Frühlingszwiebeln die ich gerade geerntet hatte!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.