Freitag, 5. Januar 2018

Arbeit - ohne Pause

Mittlerweile gehen die Hunde ganz normal mit ins Büro und auch für Shadow ist es zur Routine geworden. Er tut sich nur schwer mit dem wöchentlich Wechsel der Arbeitszeiten - warum ich manchmal später anfange ist ja auch aus Hundesicht nicht zu verstehen.
Für mich ist es ein schönes Gefühl die Beiden an meiner Seite zu haben - und zwischendurch sind sie eine tolle Abechslung:

Entspanntes Liegen vor dem Arbeitszimmer ....

... auch gerne als Tür-Blockier-System!

Im Arbeitszimmer - so kann ichnicht weg!

Cara ganz entspannt

Da muss ich manchmal doppelt hinschauen - nicht dass ich denschwarzen hund übersehen!

Aber der liegt schon wieder unter mir

Und dann wieder im Körbchen ...

... die Tarnung ist aber echt gut!

Cara muss mal schauen, was ich so mache ...

... und hat ihre eigene Meinung dazu :)


Kommentare:

  1. Bei so tollen Begleitern geht die Arbeit bestimmt viel leichter von der Hand.
    Toll das Shadow sich inzwischen so gut an den Arbeitsalltag gewöhnt hat.
    Liebe Grüße
    Jasmin mit Nora, Rico und Sam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt - mit den Hunden ist es imBüro gleich viel angenehmer. Und Shadow macht sich richtig gut!

      Löschen
  2. Die Problematik mit schwarzem Hund im dunklen Bett kenne ich nur allzu gut. Wenn Aaron nett ist, guckt er einen an und mit Glück sieht man etwas weißes vom Auge. Gerne liegt er im dunklen Flur auf der dunklen Fußmatte. Ich habe ihn schon öfter mal gesucht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich jetzt wirklich nachvollziehen - im Dunkeln ist es auch echt besser immer das Licht anzuschalten ... wenn man nicht über den Zwerg fallen will!

      Löschen
  3. Unglaublich wie schnell sich Shadow dann doch an Deinen Arbeitsrhythmus gewöhnt hat… Es ist ja so süß anzusehen, wie er da liegt. Ich befürchte, dass ich nicht wirklich zum Arbeiten kommen würde…

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Ablenkung ist natürlich vorhanden ... aber meistens schläft er ja einfach nur goldig vor sich hin :)

      Löschen
  4. So ein Hudeleben, da wird selbst die Arbeit zum Klacks :D UNd schwarzer Hund im schwarzen Körbchen - böse Falle :D

    Liebste Grüße
    Dani mit inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein paar Hunde im Büro können den Arbeitsalltag wirklich angenehm beeinflussen ... und sind super für das Klima im Büro. Bei Stress hilft nicht besser als einen Hund zu kraulen - wenn man den schwarzen Hund in schwarzen Körbchen findet ;)

      Löschen
  5. Ja, Bürohunde haben es schon nicht einfach. Ständig müssen sie aufpassen das Frauchen nicht einfach verschwindet. Das geht natürlich am besten wenn Hund vor dem Stuhl liegt und vielleicht noch die Pfoten an den Rollen hat ;-) Zum Thema "schwarzer Hund im schwarzen Körbchen": Du glaubst nicht, wie oft ich schon Lotte gesucht habe, wenn sie in der schwarzen Hundehütte liegt. Und Lotte ist nicht mal ganz schwarz.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin froh, dass ichnicht die Einzige bin die ihren schwarzen Hund sucht :) Das mit dem Aufpassen, dass ich nicht verschwinde macht Shadow echt gut!

      Löschen
  6. Ihr Beiden habt es aber sehr gemühtlich beim Arbeiten, die tollen Bilder zeigen eure besten Seiten. Das mit den "schwarzen Löchern" beklagt mein Frauchen auch öfters.
    Erfolgreiche Arbeitstage weiterhin
    Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Schwarze Löcher" ist sehr treffend formuliert - ich hatte schon überlegt dem Kleinen einen neonfarbenen Tupfen zu verpassen :)

      Löschen
  7. Schwarzer Hund im schwarzen Korb ist auch wirklich nur schwer zu sehen :-) Bevor ich gelesen habe, dachte ich hmmmm warum zeigt sie uns denn ein leeres Körbchen *lach* Hübsch habt ihr es auf der Arbeit.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wolltenmal die neuste Körbchen-Kollektion vorstellen ;) Ich bin immer froh, wenn Cara und Shadow die Körbchen tauschen - da sehe ich sie deutlich besser!

      Löschen
  8. "Arbeit ohne Pause" ist gut - ich sehe hier nur Pause ohne Arbeit. :)
    So würde mir die Arbeit auch gut gefallen. Hund müsste man sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du erkennst nicht, wie anstrengend es ist im Körbchen zu liegen und Frauchen zu beobachten :)

      Löschen
  9. Deshalb habe ich wir extra eine farbige Decke ins schwarze Hundekörbchen gelegt. :-)
    Ich muss gestehen, dass ich erstaunt bin, wie gut Ciarán mit meinen seeeehr unterschiedlichen Arbeitszeiten klar kommt...
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit der Decke ist eine gute Idee - das werde ich auch mal probieren :) Bei den Arbeitszeiten denke ich, es dauert einfach noch etwas - Shadow ist ja noch recht jung und besonders für sein Verdauungssystem ist die wöchentliche Verschiebung unserer Sapziergänge nicht soooo einfach!

      Löschen
  10. Liebe Isabella,
    sooo süß, im schwarzem Körbchen der schwarze Hund, und die Tatzen sind fast das Einzige, was man erkennen kann.
    Cara scheint Shadow gut anzulernen.
    Sie ist nun sein Vorbild.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit der Vorbildfunktion tut sich Cara manchmal noch schwer - aber im Büro klappt es super :) Der Zwerg ist wirklich niedlich - und ich mag seine großen Tatzen unheimlich gerne, die sind noch so schön weich!

      Löschen
  11. Das erste Bild ist ja so niedlich. Das kann eigentlich nicht bequem sein wie sie da so liegen. Aber schön, dass die zwei beide mit ins Büro kommen. Bei uns bleibt Leo oft im Wohnzimmer unten. Er darf das natürlich selber entscheiden und es ist auch okay, aber schade finde ich es manchmal schon.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bequem sieht wirklich anders aus - aber die Beiden mögen es manchmal auch so! Im Moment ist bei uns die Entscheidungsfreiheit noch etwas eingeschränkt ... Shadow muss immer bei einem von uns Menschen sein - damit wir merken, wenn er mal muss ;)

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.