Freitag, 11. Mai 2018

Ausflugziele - Teil 2

Das Wetter wurde glücklicherweise besser und wir haben beschlossen nach Friedrichskoog zu fahren!

Angefangen haben wir in der Seehundstation - dort wird so viel Verschiedenes getan, nicht nur die sehr arbeitsintensive Aufzucht der Heuler ... wir finden es unterstützenswert und empfehlen auch unseren Feriengästen immer einen Besuch dort.

Leider sind in der Station Hunde nicht erlaubt ... aber man hat sich dort einen tollen Service für Hundebesitzer überlegt: Im Kassenbereicht gibt es einen Platz für Betreuungshunde. Zwar ist das immer nur für eine Familie möglich - aber im Zweifel kann man dann ja auch warten. Einen Platz reservieren kann man nicht - finde ich aber auch nicht schlimm!

Das ist der Infozettel dazu

Die Hunde werden dort sehr liebevoll betreut und falls es Probleme gibt, dann wird man sofort informiert und ist egal von wo in wenigen Minuten bei seinem Hund und kann sich kümmern. Ich finde diese Möglichkeit wirklich toll und auch die Tatsache, dass nicht nur gut erzogene ältere Hunde dort in Betreuung genommen werden - sondern auch freche und putzmuntere Welpen und Junghunde mal versuchsweise bleiben können. Für die Betreuungshunde gibt es hinter der Kasse ein tolles Liegekissen und auch eine Wasserschüssel ... und ganz viele Streicheleinheiten.

Sieht doch ganz einladend aus, oder?!

Ich war so begeistert von dieser Sache, dass ich fast keine Bilder mehr gemacht habe ;) Aber die wenigen will ich euch wenigstens noch zeigen:

Der Außenbereich ist immer toll ...

... aber ich beobachte am liebsten unter Wasser!

Da kann man sehen, wie elegant diese Tiere im Wasser sind!
Sollte übrigens noch jemand auf der Suche nach einem Geschenk sein - ob eher einfach oder auch ganz besonders ... die Seehundstation betreibt einen Online-Shop und es gibt auch die Möglichkeit Heulerpatenschaften zu verschenken.



Kommentare:

  1. Ei, da möchte mein Frauchen aauch einmal hin, sie hat schon viel gelesen von diesen Aufzuchtstationen und den kleinen "Heulern". Die Tierliebe scheint den Betreibern im Blut zu liegen - einfach toll wie die mit Besucherhunden umgehen.
    Liebe Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde auch, das Team dort leistet eine super Arbeit und sind immer auch nette Ansprechpartner. Die Hundebetreuung ist ein klasse Angebot.

      Löschen
  2. Die Möglichkeit der Hundebetreuung finde ich echt klasse!
    Wir waren auf Texel in einer Seehundeauffangstation und dort durften Hunde leider nicht mit. Damals haben wir mit meiner Schwester und ihrem Freund gemeinsam Urlaub gemacht, so dass sie mit Genki spazieren waren, während wir in der Station waren, aber sehr gerne hätten wir das auch gemeinsam getan. Solche Möglichkeiten sollte es viel öfters geben! Wir machen ja nicht so oft Urlaub, aber gerade wenn das Wetter schlecht ist, was es bei uns im Urlaub irgendwie ständig ist, wünscht man sich auch Mal eine Indoor-Aktivität machen zu können und das geht in der Regel mit Hunden nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ging es uns auch schon öfter. Manchmal haben wir uns aufgeteilt - aber man will ja im Urlaub auch gemeinsam was machen. Da ist das Angebot schon echt gut.

      Löschen
  3. *lach* ich stelle mir auch grad vor, wenn da Hunde erlaubt wären. Dann gäbe es lauter hyperventilierende Labbis, weil sie so gerne mit dem Robben schwimmen wollen. Aller:Frauchen, warum haben wir nicht solche Becken im Garten?"
    Das ist wirklich super, dass es die Möglichkeit gibt.
    viele Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cara würde sich direkt als Seehund dort bewerben. Aber hauptsächlich hat das Verbot tierärztliche Gründe - auch zum Schutz der Heuler.

      Löschen
  4. Ich finde das Angebot irgendwie witzig, denn erinnert mich an das Smalland bei Ikea für die Kinder. Doch gebe ich zu, dass ich Socke nicht in der Betreuung dort sehen würde. Socke würde das bestimt nicht verstehen und ich hätte dann aber auch keine rechte Freude bei dem Besuch der zauberhaften Robben.

    Aber es ist ein freundliches Angebot für Hundehalter, die ihren Hund dort entspannt sehen... Wie Monika schon schrieb, bei schlechtem Wetter eine gute Idee.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wäre bei Damon und Cara wohl entspannt gewesen - jetzt mit Shadow waren wir froh, dass es morgens noch kühl und bedeckter war ... so mussten wir nicht die Renovierung des Kassenbereichs bezahlen ;)

      Löschen
  5. Wir waren in Norddeich mal in einer Seehundestation. Total interessant. Schön, dass ihr so viel Spaß hattet :)

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind immer mal wieder dort - die Arbeit ist unterstützenswert.

      Löschen
  6. Die Hundebetreuung finde ich klasse. Viel besser als draußen in kleinen Boxen warten zu müssen. Wenn man dann noch ein Tüte Leckerchen beim Betreuungspersonal lässt, dann ist das doch perfekt und die Menschen könne sich in Ruhe die Seehundstation ansehen.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir sicher, die Hunde sind dort gut aufgehoben - das ganze Team ist so nett und herzlich und die meisten sind selbst Hundehalter.

      Löschen
  7. Immerhin verstehen die Betreiber, dass Hundehalter oftmals nicht wissen, wo sie mit ihrem Hund hinsollen, wenn dieser eben nicht erlaubt ist (ich binde doch meinen Hund bei 30°C nicht vor dem Museumseingang an oder lasse ihn draussen im Auto - so wie es uns einmal im Urlaub empfohlen worden ist. Wir sind dann nicht rein...). Ich glaube, Ciarán hätte hier seinen Spass gehabt.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich sicher - und ich fand das Angebot richtig gut. Aber auch bei uns war es kein Problem mal die Station für einen Spaziergang zu verlassen und dann wieder reinzugehen.

      Löschen
  8. Ich finde es wirklich schön, dass es die Möglichkeit, seinen Hund dort abzugeben und zum Glück nicht in irgendwelchen Kisten. Allerdings muss ich sagen, dass wir das nicht nutzen könnten. Denn Leona bleibt zwar unproblematisch alleine zu Hause, aber bei ihr fremden Menschen bleibt sie nicht. Dann jammert sie ganz schlimm und wenn die Menschen sie anfassen wollen, wenn ich nicht da bin, wird sie durchaus auch giftig.
    Aber so eine Seehundestation wäre schon auch mal was.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich meine Beiden dort in die Betreuung gegeben hätte - ich hätte da so meine Bedenken, dass Shadow die Nettigkeit des tollen Teams überanstrengen würde ;) Aber es ist schön, dass zumindest so etwas angeboten wird.
      Die Seehundstation ist auch einen Besuch wert - man lernt immer wieder etwas Neues.

      Löschen
  9. Liebe Isabella,
    das mit der Aufnahme eines Hundes im Kassenbereich ist eine super Idee.
    Manche Hunde bleiben dort sicher, ohne zu jammern, wenn sie gut betreut werden.
    DA hätte ich Isi auch mit ruhigem Gewissen lassen können.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ganz sicher, mit Isi hätte es dort keine Probleme gegeben - sie war ja so brav. Ich finde die Idee sehr gut und das Team dort ist echt freundlich - und wenn es Probleme gibt, dann wird man gleich angerufen und ist dann auch schnell bei seinem Hund!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.