Montag, 13. Juli 2020

Küstengrüße - Teil 18

Braschbüddel

Das ist ein Ausdruck, der mir wirklich gut gefallen hat. Ich habe ihn das erste Mal von einer Nachbarin gehört auf  einem Fest hier im Ort - da ging es um einen jungen Mann, der sich überall in Gespräche eingemischt hat und zu allem und jedem etwas zu sagen hatte.
Da ich den Ausdruck nicht kannte, habe ich mal nachgefragt und eine gute Übersetzung ist so etwas wie "Großmaul" :) Hier gibt es sogar das Adjektiv dazu "braschig" = prahlerisch!

Ich gebe zu, der Ausdruck passt nur ganz wörtlich genommen zu unseren Hunden - aber ich wollte ihn zumindest mal zeigen - und große Mäuler haben unsere Beiden schon und manchmal reißen sie auch die Klappe ziemlich weit auf!

Ich hoffe, ihr habt Freude daran, wenn ich immer mal wieder einen Beitrag dazu schreibe ... es gibt noch so viele schöne norddeutsche Wärter und auch Ausdrücke!

Kommentare:

  1. Den Ausdruck kannte ich nicht, aber ich weiß, dass ich Menschen mit so einem Gehabe nicht so gerne mag. Meist sind sie unsicher und versuchen etwas zu überspielen, aber ich brauche sie nicht…..

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche solche Menschen auch nicht ... leider begegnet man manchmal welchen. Aber mit dem Begriff wird es erträglicher.

      Löschen
  2. So herrlich,
    wir mussten den Begriff erst auf der Zunge etwas vergehen lassen - etwas ungewohnt- aber irgendwie passt er zu dem gezeigten Bild perfekt.
    Wauzt Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass euch der Begriff gefällt ... und das Bild :)

      Löschen
  3. Wenn alle Braschbüddel so zuckersüß wie deine wären ... :)

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
  4. Bei euch tönen die Wörter immer netter als das was sie bedeuten. :-) Menschlichen Braschbüddel gehe ich gerne aus dem Weg.
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag viele der Wörter hier sehr ... sie hören sich oft netter an als ihre Bedeutung ist :)

      Löschen
  5. Liebe Isabella,
    den Ausdruck habe ich noch NIE gehört.
    Aber das "Klappenaufreissfoto" passt natürlich PERFEKT.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde den Begriff schöner als "Großmaul" und hatte ihn vorher auch noch nie gehört ;) Schön, dass Dir das Bild dazu gefällt!

      Löschen
  6. Den Begriff kannte ich auch nicht.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dann erfülle ich ja doch auch ein Bildungsziel ;)

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.