Mittwoch, 15. Juli 2020

Momentane Lieblingsstrecke

Ich habe (wie wahrscheinlich viele) gewisse Strecken und auch Runden, die ich lieber mag als andere. Im Moment gehe ich mit den Hunden sehr gerne in der Nähe des Schöpfwerks Hillgroven spazieren. Ich mag die Ruhe dort und den Blick - und eine meiner absoluten Lieblingsstellen ist auch dort :)

Der Priel in dem das Wasser abgeleitet wird ...

... war und ist eine meiner Lieblingsstellen hier


Viele von euch haben hier im Blog das erste Mal von Schöpfwerken gelesen - und erfahren, dass diese hier der Entwässerung dienen. Da es hier sehr flach ist können wir kein Gefälle nutzen um unser Wasser aus dem Innland über Flüsse abzuleiten. So gibt es hier Siele und Schöpfwerke die dabei helfen. Vor diesen Sielen und Schöpfwerken sind große Seen in denen sich das Wasser ansammelt und dann bei Bedarf Abgeleitet werden muss.

Hier sieht man ein Siel - ein Graben mit der Möglichkeit über das Öffnen und Schließen des Tors den Wasserstand zu regeln

Siel

Und hier endet das Siel - in einem See vor dem Schöpfwerk

Hier gehen wir gerne spazieren

Und genießen den Weitblick

Blick zurück auf das siel mit einer Sperre für die Fische (der See ist Angelgebiet)

Auch für die Hunde gibt es immer was zu Schnuppern

Bei uns ist es das Schöpfwerk in Hillgroven, das dafür sorgt, dass wir hier nicht "absaufen". Dazu kommt noch, dass hier in Dithmarschen - anders als in Nordfriesland - die See Sedimente anlagert. Das Land hinter dem Deich ist Marschland - dem Meer über viele Jahre abgerungen und irgendwann "eingedeicht". Dieses Marschland trocknet im Lauf von Jahrzehnten langsam immer weiter aus und sinkt so etwas ab. Das Land vor dem Deich wird durch die Sedimentanlagerungen etwas höher.
Bis etwas zum Ende des letzten Jahrhunderts (liest sich komisch wenn man etwas 1995 meint) konnte man bei Ebbe einfach die Sieltore öffnen und das angestaute Wasser floss dann einfach mit ab. Als das nicht mehr funktionierte - weil das Land vor dem Deich höher war als das dahinter - wurde das Schöpfwerk umgebaut und seit 2003 befördert eine Pumpe das Wasser bei Bedarf über einen Priel in die Nordsee. Auch daran erkennt man gut, wie sich die Gegebenheiten ändern. Der Priel hier war früher ca. 600 Meter lang - mittlerweile muss das Wasser gute 4 km zurücklegen um die tiefergelegene Nordsee zu erreichen.

Sieht sie nicht süß aus :)

Himmlische Ruhe dort

Viele Wasservögel

Und da sind wir auch schon am Ende des Sees angekommen


Das wirklich Schöne hier ist die Tatsache, dass ich hier "hinter dem Deich" auf der Landseite den schönen See habe und auf der anderen Seite den Priel sehen kann - und dazu muss ich nur ein paar stufen über den Deich steigen. So kann man diese Tour auch als Runde laufen - auf der einen Deichseite hin und auf der anderen zurück :)



Kommentare:

  1. Wouwwww...
    ungemein spannend was du uns heute erzählst, ist schon spannend wie sich da die Landschaft verändert und für die Entwässerung ganz grosse Anstrengungen notwendig sind. Wenn ich mir da vorstelle, dass bei uns das Wasser einfach so abläuft. Zudem braucht es bei uns eher Bauwerke dass das Wasser nicht zu schnell abläuft und gelich noch Häuser und Wiesen mitnimmt.
    Die Gegensätze können nicht grösser sein.
    Dass du die Gegend als dein Lieblingsort auserkoren hast können wir gut verstehen, die heutige Bilderserie strahlt irgendwie etwas ganz besonderes aus.
    Grüsse von den beiden Jurasüdfüsslern
    Ayka und Erika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich besonders, dass euch der Beitrag gefallen hat - denn ich merke auch oft wie gegensätzlich und doch wunderbar die Fleckchen sind an denen wir leben.
      Die Runden oder Wege die ich besonders mag ändern sich immer mal .. aber diese Stelle am Priel wo das Schöpfwerk das Wasser in die Nordsee pumpt ist seit unserem Umzug in den Norden meine Lieblingsstelle - dort entspannt ich immer innerhalb weniger Minuten!

      Löschen
  2. Das ist wirklich eine sehr feine Runde im wahrsten Sinne des Wortes und so informativ.
    Die Bilder sind wunderschön und Damon hier noch einmal zu sehen, freut mich besonders.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, dass Dir der beitrag gefallen hat - ich dachte mir es wird auch mal Zeit etwas mehr über unsere schöne Gegend zu erzählen :)
      Damon musste einfach mit in diese Serie - er mochte den Ort so gerne wie ich und ich fühle mich ihm dort noch immer sehr verbunden!

      Löschen
  3. Liebe Isabella,
    schon das erste Foto ist wunderschön.
    Erst durch dich habe ich von der "Entwässerung" via Siel und Pump - und Schöpfwerk erfahren.
    Sehr interessant, früher wußte ich nicht wozu oder warum die kleinen Gräben und See#n dort waren.
    Fein, dass ich Damon da so süß sitzen sehe <3
    Natürlich sieht die Zuckerpuppe Cara auf dem Foto besonders süß aus.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich sehr, dass Dir die Bilder gefallen - und bei elcihtem Frost ist der Priel für mich immer besonders sehenswert. Damon mocht die Stelle auch sehr und konnte dort lange sitzen und auf die Nordsee schauen ... genau wie ich.
      Das Thema entwässerung ist hier wirklich ganz anders - und auch wir mussten viel neu lernen (wer hat denn heute noch eine Klärgrube im Garten)!

      Löschen
  4. Hier würde es uns auch gefallen.
    Ich habe gar nicht gewusst, dass das mit der Entwässerung so kompliziert sein kann!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bevor wir hier in den flachen Norden kamen hatte ich davon auch keine Ahnung ... aber es ist interessant.

      Löschen
  5. Was für schöne Bilder. So eine tolle Landschaft. Das sieht wirklich toll aus. Da kann ich verstehen, dass das eine Lieblingsstrecke von dir ist.
    Und die Infos sind auch spannend.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann bei einem Spaziergang dort so wunderbar abschalten - es gibt viel Natur zu sehen und auch zu hören :) Ich freue mich, dass Dir auch die Infos gefallen haben - ich hatte schon Bedenken, dass es eher langweilig ist!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.