Montag, 7. Januar 2019

Toberunden bei schlechtem Wetter

Wir hatten hier in den letzten Tagen des alten Jahres nicht immer wirklich gutes Wetter ... und bei Regen ist die Lust auf größere Runden irgendwie nicht so vorhanden.

Deswegen bin ich sehr glücklich über unseren Innenhof - der ermöglicht den Hunden schöne Toberunden im Trockenen und sie haben so ausreichend Bewegung :) Leider sind Bilder im Innenhof nicht so einfach, besonders nicht bei trübem Wetter. Aber ich denke das Wichtige erkennt man - den Spaß:

Zuerst wird geprüft ob vielleicht irgendwer irgendwo ein Leckerchen verloren hat ;)

Da wird auch schon mal der andere Hund kontrolliert ;)

Dann komt auch schon eine erste Spielaufforderung

Cara ignoriert die Anstrengung aber eine Weile

So komme ich wenigstens zu einem Bild

Aber so schnell gibt der Zwerg nicht auf ...

... und meistens kommt er mit seiner Ausdauer auch zum Ziel

Er hat jedenfalls Geduld

Da überlegt Cara schon, ob eine Toberunde jetzt vielleicht doch gut wäre ...

... und dann hüpft sie auch los :)

An den Ecken wird immer mal geschnüffelt ...

... bevor wieder gerangelt und getobt wird.

Das Upps-Bild eigentlich nur, weil man da gut erkennt wie dicht sich das Genze bei mir abspielt - direkt auf meinen Füßen (links unten im Bild)

Irgendwann will Cara dann ihre Pause ...

... dann holt sich Shadow ein paar Streichler ab!
Da gab es gerade Leckerchen - Cara kaut noch und Shadow will schon das Nächste!

Nach einer halben Stunde kehrt dann meistens Ruhe ein
Es ist schön zu sehen, wie gerne die Hunde hier ihre Runden drehen - und bei Regen ist es ein Genuss weil wir alle trocken bleiben ;)

Kommentare:

  1. Oh Leona ist ja so neidisch auf die Beiden. Wie gerne hätte sie einen regensicheren Auslauf. Wie schön die Hunde miteinander spielen. Dass es immer direkt bei einem sein muss, kenn ich auch. Hier ist das genauso.
    Liebe Grüße
    Auenländerin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerade an Tagen wie heute - bei Sturm und Regen - ist es schön zu wissen, es reicht eine kleine Runde zu drehen ... toben können die Beiden auch so :) Und je näher beim Menschen desto mehr Spaß macht es auch.

      Löschen
  2. Ja, so ein Innenhof ist ein echter Segen, wenn man zwei große und verspielte Hunde hat. Wir bräuchten ihn für Socke nicht, aber er ist wirklich toll.

    Wie schön, dass neben dem Toben auch die Streicheleinheiten im Innenhof abgeholt werden. Das ist wirklich praktisch.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Innenhof biete viele Möglichkeiten - mal vom Toben abgesehen :) Auch Fellpflege und Suchspiele lassen sich hier gut machen ... und die Hunde schlafen da auch gerne.

      Löschen
  3. Der Innenhof ist doch ein Traum jedes Hundehalters ;-)
    Echt die perfekte Lösung für mieses Wetter.
    liebe Grüße
    Sandra mit Aaron

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Besonders heute bin ich dafür sehr dankbar - da macht ein Spaziergang nicht wirklich Spaß :)

      Löschen
  4. Ach ja, so ein überdachter Innenhof ist schon schön. Bei den Fotos musste ich ja grinsen. Die gegenseitige Körbchenkontrolle machen Emma und Lotte auch und die Schnauzen werden auch beschnuppert. Nicht das die andere heimlich ein Leckerchen abgestaubt hat. Aber bei der Rangelei auf deinen Füßen musst du schon sehr standfest sein *lach* Deine Fotos haben wieder richtig Spaß gemacht.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich sitzen bleibe, dann rangeln die Beiden auch ohne mich ... aber wenn ich dann Bilder machen will oder mich sonst irgendwie bewege, dann bin ich mitten im Spielgeschehen. Etwas Standfestigkeit ist da schon gut :)
      Körbchen- und Schnauzenkontrolle sind echt wichtig - auch um zu prüfen, ob der andere nicht vielleicht etwas Besseres bekommen hat!

      Löschen
  5. Jaaaa, so ein Innenhof - das muss wunderbar sein. Und noch wunderbarer ist dass der Spielkupel gleich im selben Haus wohnt. Die Bilder sprechen von einer herrlichen Spielstunde - natürlich garniert mit Leckerchen und Streicheleinheiten.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So zu zweit macht das echt Spaß ... zumindest wenn auch Beide gerade spielen wollen :) Aber Shadow schafft es fast immer Cara zu einer Runde zu überreden!

      Löschen
  6. Liebe Isabella,
    der Innenhof ist eh traumhaft, nicht nur für die Hunde, auch für die Zweibeiner. Gratulation, dass Du so schöne Fotos machen könntest.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Bildern im Innenhof war echt nicht einfach - eigentlich wirkt er doch so schön hell ;) Ich muss zugeben, auch wir genießen den Innenhof sehr - gerade im Winter hat man doch so etwas das Gefühl von draußen sein!

      Löschen
  7. Wir sind ja auch etwas neidisch auf euren Innenhof (und Ciarán fehlt natürlich der hauseigene Spielekumpel)!
    Liebe Grüsse
    Nadine mit Ciarán

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Spielkumpel ist echt praktisch ... aber Shadow würde sich da wohl noch mehr Action wünschen - Cara hat halt auch nicht mehr immer Lust (aber sie lässt sich gut überreden)!

      Löschen
  8. Die beiden sind so süß!
    Cara lässt sich auch erst mal bitten, so, so, das kenne ich doch von meiner Nelly auch. :-) Da wird nicht gleich auf Socksis erste Spielaufforderungen eingegangen, auch wenn Socksi noch so niedlich dabei aussieht und sich sooo viel Mühe gibt!

    LG von der Meute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist ganz selten, dass Cara gleich mit Shadow spielt ... sie möchte gerne aufgefordert und überredet werden :) Wobei es auch Momente gibt, da merkt man deutlich, dass sie gerne spielen möchte - Shadow lässt sich da nie lange bitten!

      Löschen

Hinweis gem. DSGVO:
Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://ueberraschungspaket-hund.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.